MC B Tribute Page

(MC B im Soundshop, 1953)

Vor √ľber einem Jahr haben wir der Stuttgarter MC Legende einen Eintrag gewidmet. Mein Nachbar hat heute die l√§ngst √ľberf√§llige Facebook Tribute Page er√∂ffnet, die aktuell von den MC B Fans mit massig kultverd√§chtigen Fotos und Videoclips gef√ľllt wird. Dabei kommt mitunter raus, dass der Talibernd schon bei DSDS war, was an mir komplett vorbei ging.

Ohne ihn wäre Stuttgart jedenfalls um einen schillernde Persönlichkeit ärmer.

FB-Page.

22 Comments

  • D.a.v.e sagt:

    MC Bernd ist der Hit!
    Den hatte ich schon wieder ganz vergessen. Es muss so zwischen ’99 und ’01 gewesen sein, als mich Kumpels zu einer Rock-Punk-Oi-was-auch-immer Party in ein Jugendhaus nahe dem Ludwigsburger Bahnhof mitgeschleppt haben. Die Musik war furchtbar, die Leute auch. Als die Band dann mal einen Break gemacht hat, ist Bernd, er war an dem Abend auch da – und zwar alleine, auf die B√ľhne gest√ľrmt und hat sich das Mic geschnappt. Die Rocker fanden seine Freestyle Raps, die noch schlechter waren als in dem Clip, weniger cool. Binnen 30 Sekunden war der Saft abgedreht und der arme T√∂lpel wurde mit Milcht√ľten (!) bombadiert und musste wohl oder √ľbel schnell das Weite suchen…

    Schön dass du mir diesen Kerl wieder ins Gedächtnis gerufen hast!

  • tobi2 sagt:

    ..den seh ich des √∂fteren in der u – bahn ….der hat jetzt lange bunte zottelhaare…sieht n bi√üchen schr√§g aus der jute…hat der eigentlich mal n track rausgebracht?

  • Rosi sagt:

    MC B ist alles aber sicher keine schillernde Persönlichkeit. Anstatt virtueller Huldigung sollten diese Spaßvögel ihm lieber ein Spendenkonto einrichten, damit er nicht Pfandeln gehen muss.

    In ein paar Jahren, wenn der allerletzte Rest seines fragw√ľrdigen lokalen Ruhms verblasst ist, werden wir alle besch√§mt an seinem Stammplatz in der Klett-Passage oder sonstwo vorbeihasten. Er wird dann laut unsere Namen rufen – Namen konnte er sich immer gut merken – und zu einem seiner auswendig gelernten Freestyles ansetzen, w√§hrend wir die Musik unseres Players noch ein bi√üchen lauter machen.

  • Kutmaster sagt:

    Ist es nicht so, dass der Bernd offiziell nicht gesch√§ftsf√§hig ist und jemand seine Kohlen f√ľr ihn verwaltet?

    Anhand seiner Flaschensammlerei w√ľrde ich jetzt mal keine Schl√ľsse ziehen – ich weiss nicht ob er das macht, damit er sich √ľberhaupt was zu essen kaufen kann oder ob er sich einfach sein “Taschengeld” damit aufbessert.

    Krupas Anekdote:

    Vor 10 Jahren auf einer Party bei Heidelberg. “Hey MC B – du auch hier?” “Jaaaa, Mario aus Stuttgart, richtig? Namen konnte ich mir schon immer gut merken. Ja, voll fett, ich hab mich einfach die ganze Zugfahrt nach Heidelberg auf dem Klo versteckt und kein Schaffner hat mich gefunden!” *stolzdiebrustschwell*

    “…kannsch mit uns zur√ľckfahren.”

  • Rosi sagt:

    Sollte man Jemand als schillernde Persönlichkeit / Kultfigur etc. feiern, der mit Mitte 30 nicht voll geschäftsfähig ist?

    Versteh micht nicht falsch. Bernd mag ich auch, nur dieses verklären seiner Person nicht. Das soll er doch am besten selbst machen.

  • Joris sagt:

    Finds auch ein bisschen problematisch. Bernd ist doch kein Dorfnarr, √ľber den man sich lustig machen sollte.
    Es muss ja nicht zwingend darauf raus laufen, aber die Gefahr besteht bei ner extra FB Gruppe schon.

  • kutmaster sagt:

    Ich weiss ja nicht, wie lange ihr den jetzt schon kennt, aber f√ľr seine “Bekanntheit” in Stuttgart hat er √ľber Jahre h√§nderingend selbst gesorgt.

  • klaegie sagt:

    Richtig Kut, es geht schliesslich um MC B und nicht um Bernd! Auf jeden Fall ein Held meiner Jugend. War er nicht auch auf einem Frico Tape vertreten?

  • chris sagt:

    MC B war jeden Freitag bei uns im 0711CLUB. Und fr√ľher bin ich mit Ihm immer im Nachtbus gefahren. Der N3 nach Gerlingen. MC B und der “Action Boy” Gerhard waren der Nachtbus hammer.

    Naja, MCB l√§sst sich schon gehen… fr√ľher hat er noch Werbung f√ľr BoardL gemacht.

    http://www.youtube.com/watch?v=U_V9a_r4xCs

  • Heidi Hoe sagt:

    Bei jeder Jam in Stuttgart oder Ludwigsburg war MC B am Start. Und er hat es immer geschafft mal kurz f√ľrn Freestyle auf die B√ľhne zu kommen, einfach so. Hab ihn auch mal in Esslingen in der Mensa gesehen, der kommt halt rum der gute.
    Also MC B ist der Held einer jeden Jam und seine Freestyles sind legendär

  • Tobi Tobsen sagt:

    hahah und ich dachte es w√§r n witz, als er mir erz√§hlt hat, dass er die gruppe machen will ūüėÄ genial! mc b ftw!

  • Rosi sagt:

    bord.L Windbreaker: Der war sein Lohn f√ľrs Flyer verteilen!

  • Wie der Name der Seite schon sagt, ist das eine Huldigung an MC B. Und keine Schm√§hung von Bernd. Ich glaube, er kann auch ganz gut auf sich selbst aufpassen und wird denen, die ihn verlachen, schon die Meinung rappen. Und sollte er mich jemals statt ein Schw√§tzchen machen zu wollen anschnorren, k√∂nnt ihr davon ausgehen, dass ich ihn auf der Stelle zum Essen einlade und dann die ganze Nacht mit allem Zip und Zap auf meine Kosten um die H√§user gezogen wird.

  • Rosi sagt:

    Dann frag doch mal Dirty Daniela nach Material.

    Sie hat so ca. 1999 an der Kunstakademie eine Ausstellung unter dem Titel “Who the fuck is MC B?” gestaltet.

    Gleiches Prinzip, aber es gab eben noch kein FB.

  • Gl√ľckskind sagt:

    zum Essen hab ich ihn auch schon mal eingeladen ūüôā morgens nachm club

  • Der Nachbar sagt:

    @ Rosi:
    ich bin der spa√üvogel, der ihm die virtuelle huldigung geschenkt hat und “verkl√§ren seiner person” (was auch damit von dir gemeint sein sollte?) war ganz bestimmt nicht mein ziel.
    n spendenkonto w√§re sicher ne nette idee, aber wie Kutmaster schreibt: ich glaube auch, das jegliches geld (bis auf sein flaschensammelgeld) von seinem vater verwaltet wird (…und das ist ne eigene geschichte).
    das mit der klett-passage mag als zukunftsvision möglich sein, aber ich habe keinen player und ICH werde nicht vorbeihasten.
    beim projekt von dirty daniela hab ich auch mitgewirkt und den beat f√ľr seinen rap produziert, die fotos mit m cowboy-hut sind von danielas videodreh und n paar studiofotos von damals sind auch dabei.
    ohne heuchlerisch klingen zu wollen, aber in meinen 15 jahren mit bernd gab’s von mir des √∂fteren spenden an ihn (klamotten, essen, trinken) , auch ohne das er was daf√ľr tun/verteilen musste…und bernd ist ganz sicher eine schillernde pers√∂nlichkeit (was absolut nicht davon abh√§ngt, ob jemand “gesch√§ftsf√§hig” ist)

  • Tobi Tobsen sagt:

    und warum ist er nicht ‘gesch√§ftsf√§hig’?

  • Ich sehe das auch mit gemischten Gef√ľhlen. Auf der einen Seite nat√ľrlich das “Produkt” MC B zu dem er sich selber gemacht hat und immer wieder macht. Er f√§ngt ja anscheinend jedes Gespr√§ch mit jedem mit dem “Schaffe, schaffe schei√üe baue” Film an. Irgendwie baut er sein ganzes Leben darauf an. OK, er scheint richtig stolz darauf zu sein.

    Auf der anderen Seite die Frage: ob, bzw. in wie weit man ihn sch√ľtzen sollte? Wenn man ihm gar keine Beachtung schenken w√ľrde, w√§re ihm wohl noch weniger geholfen.

    Im Stereo ist mir mal aufgefallen, dass er die rumstehenden Getr√§nke austrinkt…

  • kutmaster sagt:

    Rosi, das mit dem Windbreaker stimmt nicht. Er hat von uns damals 2 Hosen, eine Columbia Jacke und eben diesen Windbreaker (der hatte ein Bord.L Logo hinten drauf und war nur f√ľr’s Flyer verteilen gedacht) bekommen.

    Alles in allem durchaus sinvoll und jetzt nicht unbedingt billig. Ausserdem waren die Fotos mit ihm auf den Flyern ziemlich gut. Er sah cool aus.

  • Rosi sagt:

    Geradezu eine win/win Situation!

  • se sagt:

    kann ich den flyer mal sehen? ūüôā

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.