Mädchenalarm

Eigentlich hätte, könnte, wollte ich gestern auf den 1. Mädchenflohmarkt gehen. Ehrlich jetzt. Das klang nach vorzüglichem Entertainment. Internet zum Anfassen. War aber leider nicht.

Kurz nach 14:00 Uhr erreichte mich eine SMS von Bürokollege Brunski: “Mädchenflohmarkt Alter! Hier ist Völkerwanderung. Wie wenn David Beetroots umsonst auftreten würde.” (Also David Guetta plus Bloody Beetroots.)

Als Beweis schickt er mir folgendes Foto und wünschte, nachdem ich gemeint habe, hold on, ich komme gleich, “viel Spass in der Sauna”.

Hoppala, da hat aber jemand in ein Wespennest gestochen, wie Ommi sagen würde. Hyper Hyper. Und eine alte, selbstauferlegte Raver-Regel besagt: Wenn´s übervoll ist, muss ich mich nicht auch noch dazu quetschen.

Also Planänderung, erst mal anderes Zeug erledigen und dann gegen später hin.

Dazu ist es nun leider nicht mehr gekommen, weil das “andere Zeug” zeitintensiver war als gedacht. Dafür schickte Tobi Tobsen ein paar Eindrücke mit folgendem Kommentar: “Ich bin in der Blogspot.com Welt! Abgefahren!”

Unsere Jana, die das Ding mitorganisiert hat, meinte, es gab rund 100 Stand-Anfragen, 70 wurden zugelassen, u.a. hatten Leserinnen Franzi und Miss Harrcore einen.

Die Mit-Veranstalterinnen, die drei von Lilbit-Tanke, waren jedenfalls offenbar guter Laune…

…ansonsten dichtes Gedränge auch noch am frühen Abend…

…durch die Stände…

Hat sich folgender Stand eigentlich auf Handmade Geschirrhandschuhe spezialisiert?

Oder was ist das unten?

Ordentlich Style hat Tobi ebenfalls eingefangen…

…wie natürlich auch die berühmten Cupcakes.

Sehen net schlecht aus, da hätte ich glatt einen verdrückt.

Dickes Sorry an Thorsten L. und Marcus K. für meine unentschuldigte Abwesenheit. Wir müssen unser erstes Treffen in einem “männlicheren Rahmen” steigen lassen. Mit 400g Steaks, Boller-Techno, Hochprozentigem  – und natürlich blauen Luftballons.

17 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.