Der nächste Bundespräsident?

Bundespräsident Horst Köhler hat heute Mittag völlig überraschend sein Amt niedergelegt. Gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik. Wir haben uns spontan auf Kandidatensuche begeben.

1. Stefan Raab

Die naheliegenste Lösung. Seit vergangenem Wochenende bekanntlich endgültig unsterblich. Viele wollen ihn schon als Nationaltrainer. Weiß alles, kann alles, kaum schlagbar, wie er in regelmässigen Abständen auf Pro7 beweist. Problem: Das Amt dürfte ihm fast zu langweilig sein. Kein Wettbewerb, kaum Battle, selten Zoff. Raab braucht Battle.

2. Kutmaster Krupa

(Im Telefonat mit Obama.)

Wie bei Raab gilt auch für ihn: Weiß alles, kann alles. Vor allem Flash bzw. nicht Flash. Als ehemaliger Rapper, Sprayer, BMXer und Moslem könnte er viel Lebenserfahrung ins Schloss Bellevue mitbringen. Stellt sich auch gerne zur Verfügung. Problem: Sein Arbeitstag beginnt erst um 13:00 Uhr und das dürfte somit den Ablauf vieler Staatsbesuche durcheinander wirbeln.

3. Strachi

(Setzt sich gerne für die Kleinen ein: Strachi)

Als Everybodys Darling würde ihm das Amt des Bundespräsidenten bestens stehen, aber ist maximal Endziel für seinen Lebensabend. Zuvor will der Strachbert noch in andere Felder reinschnuppern. Wahrscheinlich auch bald in die Politik, wie unser Außenreporter schon länger vermutet.

4. DJ Emilio

Bundespräsident sein heißt representen. Und wer kann das besser als dieser Leuchtturm aka DJ Präsenz? Kennt jeder, mag jeder. Problem: Stuttgarts Clubs können auf DJ Emilio nicht verzichten. Außerdem hat er schon dankend abgelehnt. Da muss man ab und zu früh aufstehen, meint er. Vielleicht könnte man einen Bundespräsidenten-Zweischichtbetrieb aus Krupa/Emilio installieren. Kann immer einer ratzen.

5. Oliver Bierhoff

Zwar nach der WM verfügbar, aber schwer vorstellbar, hat kaum ne Lobby, mittelmässig beliebt. Würde aber wahrscheinlich fette Sponsoren ranbringen und Deutschland von allen Schulden befreien.

6. Die Bücks

Als Präsident muss man nicht nur im eigenen Land zu Hause sein, sondern in aller Welt. Und wer kennt Ko Samui besser als unser befreundetes Grillbudenpärchen? Eben. Problem: Deutschland würde sich unter dem ersten gleichberechtigten Präsidentenpärchen zu einseitig ernähren. Aber Bundesliga für alle.

7. Das iPad

Kann alles, auch Bundespräsident. Steve Jobs müsste nur den Bundespräsidenten-App draufladen. Keine weiteren Einwände.

8. Ralph Siegel

War lange krank, nun auf dem Weg der Besserung. Aber schmollt seit vergangenem Wochenende, weil er keine Aufgabe mehr hat (Verteidigung des Weltfriedens). Deswegen zwingend verfügbar. Und schmollen muss man als Bundespräsident wiederum gut können, wie der Horst heute gezeigt hat. Außerdem hat er ne supercharmante Tochter, die isch sogar Dieeedschän. Problem: Es droht kulturelle Einseitigkeit. Siegel wird durchsetzen, dass nur noch seine Lieder immer und überall laufen und zu kaufen sind.

9. Bubbi Schuster

Was macht denn eigentlich…? Weiß keiner so genau. Bringt ähnliche Qualitäten mit wie Strachi. Zu seinen aktiven Zeiten als Clubbesitzer Everybodys Darling, der gerne auch mal die Nähe zur Politik sucht und wunderbar die Leute für sich einnehmen kann. Zwar nicht so der Wirtschaftsexperte, aber als Bundespräsident ist das nicht von Nöten. Einen Anzug müsste man evt. noch besorgen.

10. Lothar Matthäus

Charmant, eloquent, rhetorisch auch ganz weit vorne und war schon oft für Deutschland auf dem Platz. Problem: heiratet wahrscheinlich zu oft irgendwelche schulpflichtigen Enkelinnen seiner Amtskollegen im Ausland.

11. DJ JoeJoe

Unser wortgewandter Kommentator hat schon eine eigene Gruppe gegründet bzw. gründen lassen :). Will unbedingt Präsident werden und träumt seit Jahren von der Monarchie. Das ist auch das Problem. Außerdem spaltet er nach Herzenslust. Und ist FCK Fan. Aber wenigstens kommt dann dauernd “Paradise City” im Radio.

Definitiv nicht verfügbar: Lena

Die muss schon Ballack ersetzen, das verdammte Loch von BP stopfen und den Euro retten. Können wir ihr nicht auch noch zumuten. Ist ja erst 19 Jahre alt.

42 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.