52 Videos/04: Soundgarden
“Black Hole Sun”

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=qiSkyEyBczU[/youtube]

Ich glaube ein Musikvideo kann noch so gut sein, wenn die Musik scheiße ist, ist das Video scheiße. “Black Hole Sun” von Soundgarden finde ich aber super, und auch das Video ist super. Gehört auch in die Primetime der Musikvideos in den 90ern, als ich stunden- und tagelang alles aufgesogen habe, was MTV hergegeben hat.

Meiner Meinung nach ist das Video wieder ein sehr gelungenes Beispiel dafür, wie Musik und Bilder zusammengehen, eine Einheit bilden und zusammen eine Dramaturgie perfekt abspielen. Schöne American Trash-Bilder mit einer feinen Apocalypse am Schluss – yeah! Es hat übrigens einen MTV Music Video Award als bestes Metal/Hardcore-Video gewonnen.

Grunge war ja eigentlich nie so meine Musikrichtung, und ich weiß nicht, was da mit Nirvana, Soundgarden und Pearl Jam so lief. Aber Soundgarden fand ich damals echt gut, auch wenn ich außer “Black Hole Sun” nur noch “Spoonman” kenne, ebenfalls ein sehr cooler Song.

Bei Wikipedia lese ich gerade, dass die Band nach der Auflösung 1997 erst im April diesen Jahres wieder zusammengefunden hat und im Sommer die ersten Festivals spielt. Na immerhin etwas.

16 Comments

  • martin sagt:

    meine musik war das auch nie, aber das lied mochte ich ebenfalls schon immer. hab auch irgendwo ne ganz coole folk version davon

  • Habib sagt:

    Request for #5: Jamiroquai – “Virtual Insanity”

  • JMO2 sagt:

    Das Video war mir schon immer etwas suspekt, konnte das gar nicht so recht einordnen als ich es das erste Mal auf MTV sah

  • Tobi Tobsen sagt:

    KIIIIILLLER Video und hammer mukke.. immer und überall dabei!

  • lucida sagt:

    auch net wirklich meine musik, aber in diesem alter hab ich so einiges gehört. mein gott, da war ich 14! dieses lied kann ich heute noch hören. genauso wie “heart shaped box” von nirvana….

  • JMO2 sagt:

    “Heart shaped box” hat doch auch ein ganz ansprechendes Video, wenn ich mich recht erinnere

  • se sagt:

    haha. danke. denk ich an das lied, fällt mir immer diesselbe geschichte ein. meine beste freundin und ich wollten mit unseren süßen 14 oder 15 damals natürlich auch cool sein und sind immer auf die coolen partys von den coolen (na klar, älteren!) jungs gegangen. die haben unsere coolness aufgrund unseres altersbedingten verhaltens natürlich erstmal angezweifelt und haben meine beste freundin auf einer der partys gefragt als der dj das lied spielte, ob sie denn überhaupt wisse was das heißt. und sie, nicht auf den mund gefallen: klar, das heißt schwarzer hol die sonne! wuhaha, neverending running gag

  • The Rocket sagt:

    …ich fand die “LSD-Fratzen” im Video schon immer zum totlachen. Lied mittelmäßig, war nie so meins.

  • lucida sagt:

    @JMO2 – jupp, das video ist auch net schlecht. nirvana waren schon toll damals….

  • maga sagt:

    geiler song. danke für den flashback 🙂

  • maze sagt:

    nach dem hammer start mit dem unkle video nimmt die qualität der videos rapiede ab 🙂
    eine frage hab ich noch: geht es darum 52 hammer videos vorzustellen objektiv gesehn oder thorsten w*s persönliche 52 lieblingsvideos.
    die texte sind immer sehr personifiziert geschrieben…ist net bös gemeint kommt nur so rüber..
    trotzdem immer wieder gern gelesen von mir…und gesehn.

  • martin sagt:

    das mit dem personifiziert hast du schon richtig erkannt, das soll auch mit so sein, wie auch bei der 52 albums serie. da ging es ja auch nicht darum die 52 weltbesten alben vorzustellen, sondern platten, zu der man eine gewisse bindung hat. das wird hierbei eben auch fortgesetzt.

    bislang sind das thorstens favorites, weil ich z.B. wie anfangs gesagt bei dem thema etwas raus bin.

    wir haben aber schon zwei drei einsendungen von lesern, die wir dann auch posten werden. die persönliche komponente bzw. persönliche note ist hierbei quasi etwas “pflicht”

    fazit: also alles eher subjektiv als objektiv. wie eben schon bei 52 albums.

    p.s.: du kannst natürlich gerne einen teil dazu beitragen mit einer kleinen geschichte. stuttgart@kessel.tv

  • Johnny Utah sagt:

    Von Black Hole Sun war ich damals etwas enttäuscht – das war mir einfach zu mainstreamig… “Spoonman” war einfach um Längen besser! Worum es in dem Lied geht hab ich zwar bis heute nicht verstanden, aber ein spitzen Song is es allemal!

    http://www.youtube.com/watch?v=QWkbFKJZB0k

    P.S.: Heart Shaped Box (Regie: Anton Corbijn) halte ich auch für einen der besten Clips von damals.

  • Thorsten W. sagt:

    @Maze: Jo, wie Martin richtig sagt ist die Auswahl sehr subjektiv – und ich hab halt am Anfang zwei Kracher gebracht und dann welche, die eher ne persönliche Bedeutung haben. Ich will ja nicht das ganze Pulver gleich am Anfang verschießen. Außerdem gibt es im Netz glaube ich genügend Listen mit den weltbesten Musikvideos aller Zeiten – da tut so ein persönlicher Anstrich bestimmt ganz gut, denke ich.

    @Johnny: Vielleicht lieg ich komplett daneben, aber ich glaube bei “Spoon Man” geht es tatsächlich um den Typen im Video – der glaub ich irgendwo auf der Straße lebt/gelebt hat und halt der Hammer Löffelklopfer ist, wie man im Video auch sieht. So meine ich zumindest die Story von damals im Kopf zu haben…

  • Johnny Utah sagt:

    @Thorsten: Tatsache… ein weiteres Mysterium ist enträtselt:D

  • Felix die Katz sagt:

    Läuft auf VH1 Classics jeden Tag 3 Mal 🙂 Hammer das Teil !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.