52 Videos/02: Aphex Twin
“Come to daddy”

Sodele. Erst mal Danke für die lobenden und aufmunternden Worte zum Start dieser neue Serie und vor allem Danke für die vielen Tipps und Hinweise – vieles davon hatte ich sowieso auf dem Schirm, ich wer werd mir aber auch ein paar neue Sachen angucken.

Heute ein weitere echter Klassiker der Videokunst aus den 90ern, gedreht von Chris Cunningham, meiner Meinung nach einer der besten Musikvideo-Regisseure ever. Von ihm kommt definitiv noch mehr in dieser Serie.

Aphex Twin hat mich damals an sich ziemlich begeistert, ich hab einige Alben und Maxis von ihm. Teils sehr verschrobene und verspielte elektronische Musik, nie langweilig – AndY von den Fanta 4 ist übrigens auch großer Fan, darum gibt’s sogar nen Fanta4-Remix von Aphex Twin.

Und ich hab mir damals bei Freddy’s für viel zu viel Geld ein VHS-Video (!) mit den ersten vier Musikvideos von Aphex Twin gekauft, darunter “Come to daddy”. Dieses Video sollten sich empfindliche Gemüter vielleicht nicht nachts alleine in einem großen alten Haus in einem Wald anschauen, denn im Grunde ist es ein feiner Horrorfilm in Kurzform.

Die Kinder mit Bart sind übrigens nicht am Computer entstanden, sie tragen vielmehr Aphex Twin-Masken – ich hab mal ein Interview mit Chris Cunningham gelesen, und der Journalist hat sehr schön beschrieben, wie in dessen Büro überall Aphex-Twin-Gummimasken auf dem Boden rumlagen. Auch ne schöne Vorstellung.

15 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.