Schilderwald

Ein Beispiel f√ľr einen sch√∂nen Schilderwald, gefunden in Bad Cannstatt von Leser Niels.

In Stuttgart sind circa rund 5000 Verkehrsschilder im Einsatz, die diese Woche schon Thema waren. Eigentlich m√ľssen unmodern gewordene Schilder dank einer √Ąnderung der Stra√üenverkehrsordnung endg√ľltig durch Neue ausgetauscht werden, was aber f√ľr die Kommunen hohe Kosten bedeutet.

“Allein in Stuttgart h√§tten rund 5000 Schilder ausgetauscht werden m√ľssen, das h√§tte Kosten von rund 500.000 Euro verursacht. Zwischen alten und neuen Schildern gibt es zum Teil nur sehr geringe Unterschiede”, hei√üt es in der StZ.

Nun soll es eine weitere Übergangszeit geben. Vielleicht könnte man auch einfach ein paar Schilder wegrationalisieren, aber das ist wiederum ein anderes, altes, Thema.

StZ-Artikel

10 Comments

  • Frenemy sagt:

    jetzt fang doch ned an √ľber Schilder zu schreiben….das ist wirklich √ľberfl√ľssig !

    Was ist mit: Dicke schwarze luft √ľber Deutschland !
    oder “en Leberk√§s isch koi Leberk√§s” ohne mind. 5 % Leber.

  • martin sagt:

    wären auch gute themen, danke

  • Tobi Tobsen sagt:

    In Deutschland gilt nach den Leits√§tzen des Deutschen Lebensmittelbuchs f√ľr die Verkehrsbezeichnung Leberk√§se, dass so bezeichnete Lebensmittel au√üerhalb Bayerns Leber enthalten m√ľssen, es sei denn, sie werden Bayerischer Leberk√§s(e) genannt. Der Leberanteil ist nicht allgemein festgelegt, lediglich bei grobem und bei Stuttgarter Leberk√§se muss er mindestens f√ľnf Prozent betragen. Ziel ist der Schutz der Verbraucher vor Irref√ľhrung im Sinne der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung. Leberk√§se nach bayerischer Art, ohne Leber, wird daher auch h√§ufig als ‚ÄěFleischk√§se‚Äú bezeichnet.

    das thema ist hiermit behandelt. ich danke f√ľr ihre aufmerksamkeit.

  • anska sagt:

    Fahrbahnverengung auf der Rechten Seite wegen einer Baustelle, 30 km/h wegen einer Baustelle, Fahrbahnverengung auf beiden Seiten f√ľr Rechtsabbieger und absolutes Halteverbot! Is doch alles super durchdacht…Schilder sind halt ne goile Erfindung! Toll das die Bauarbeiter wenigstens platz f√ľr die Fu√üg√§nger gelassen haben ūüôā

  • die Adi sagt:

    das gute ist wenn man vor einem “altem” Halteverbotschild parkt, k√∂nnen die einem nichts tun bis der neue aufgestellt ist ūüėÄ

  • Bj√∂rn B sagt:

    mir fehlen Schilder wie “Wer einen Arbeiter anf√§hrt bekommt 10.000 EUR Strafe und geht 5 Jahre ins Gef√§ngnis”, die in den USA wahre Wunder bewirken…da bin ich immer der schnellste in Baustellen, obwohl ich mich genau an die Geschwindigkeitsbegrenzung halte….Nachtrag: Ok, es sind doch ein paar J√§hrchen mehr ūüėČ http://www.flickr.com/photos/s.....264023686/

  • julius sagt:

    heidablitz, das ist ja bei mir ums eck.. und mit der baustelle vor augen sage ich: das schilderwäldle ist durchaus berechtigt

  • julius sagt:

    Ne, am M√ľhlsteg Richtung Hallschlag..

  • catha sagt:

    Haha. Derartigen Schilderwahn hatte ich auch neulich erst beinahe direkt vor der Haust√ľr. Angenommen man liest wirklich / bzw . schaut sich jedes Schild an, w√ľrde sich das TEMPO 30 Schild er√ľbrigen – man m√ľsste ohnehin beinahe stehen bleiben, um alle Schilder wirklich zu erfassen. Total gaga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.