Nimm das, Frühling

Interpol – stets stylermäßig rauspolierte New Yorker Postpunktanzbudenbrummbärchen – haben ein neues Lied. “Lights” heißt das Ding, ist aber stockduster. Das Gegenteil von Eis am Marienplatz, Flipflops und so.

Tristesse, als ob’s schon wieder Mitte November wäre. Auch ein bisschen wie französische Filme: Kamera aufstellen und hoffen, dass was passiert – aber trotzdem irgendwie spannend. Kurz: die mp3 gibt’s hier gegen eMail-Adresse als Pfand.

RAM und Torte werden wahrscheinlich wieder irgendeinen Remix davon gut finden.

Ach, und übrigens wird das ein guter Sommer, echt: Denn in zwei Wochen bringen auch noch The National, ebenfalls vorbildlich schlecht gelaunte New Yorker, ihre neue Platte  “High Violet” raus.

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.