Kassette killt Schallplatte

Ein Leser hat einen Artikel aus der Bravo August 1977 auf dem Blog Cliphead entdeckt. Schon in den 70ern hatte die Musikindustrie dieselben Sorgen wie heute. Der Killer hie├č nicht Mp3, sondern die erst k├╝rzlich hier verehrten Kassetten.

(Artikel gescannt von Cliphead.)

Im Artikel kommen u.a. auch die damaligen Radiomoderatoren Frank Elsner und Thomas Gottschalk zu Wort.

(Zum Lesen draufklicken, Artikel gescannt von Cliphead.)

Its zum Nulltarif. W├Ąhrend die Musikindustrie schon damals ├╝ber hohe Verluste beklagte, hatte Gottschalk zum Beispiel vollstes Verst├Ąndnis f├╝r die Kopierer: “Fr├╝her habe ich auch immer die Hits auf Tonband aufgenommen. Bei den Single-Preisen von sechs Mark ist das auch mehr als verst├Ąndlich.”

Aber damals wie heute das richtige Fazit: “So sch├Ân und so einfach die Mitschneiderei ist: Wer auf hervorragende Soundqualit├Ąt Wert legt, wird am Plattenkauf nicht vorbeikommen…”

15 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.