Fernsehtipp: Hayao Miyazaki

Unser Film-Volker hat heute mit einem besonderen Fernsehtipp.

Als vor 1984 geborener kenne ich Herrn Miyazaki ĂŒber meine Jugendfreunde Heidi und Marco. Arte zeigt noch bis zum  22.04.2010 eine Hommage an Hayao Miyazaki, den fĂŒr mich bekanntesten japanischen Regisseur fĂŒr Anime.

Anime ist ja nicht fĂŒr jeden was. Auch ich kann mich fĂŒr Anime nur begrenzt begeistern. Aber Herr Miyazaki hat wirklich ein paar tolle und auch anspruchsvolle Filme gemacht.

FĂŒr “Chihiros Reise ins Zauberland” (lief leider schon) hat er sogar einen Oscar bekommen. Wichtig fĂŒr ihn ist unter anderem der Konflikt zwischen traditioneller Kultur und Einklang mit der Natur auf der einen Seite und technisierter Moderne und Zerstörung der Natur auf der anderen Seite. Vielleicht könnte man ihm ja Stuttgart 21 als absurde Kulisse fĂŒr seinen nĂ€chsten Film nahebringen?

Ich empfehle, den einen oder anderen Film auszuprobieren. Selbst meine Eltern fanden “Prinzessin Mononoke” (19.04.2010, 20:15) gut, nachdem ich sie gezwungen hatte, den Film mit mir anzuschauen.

Trailer “Das wandelnde Schloss”, Montag 12. April, 20:15 Uhr

18 Comments

  • Joris sagt:

    Mir gefallen vor allem „NausicaĂ€ aus dem Tal der Winde” und „Das Schloss im Himmel”. Neben “Prinzessin Mononoke” und “Chihiros Reise ins Zauberland” natĂŒrlich.
    Lobende ErwĂ€hnung finden ja alle seiner Filme auch bei den großen wie z.B. Roger Ebert, der „Mein Nachbar Totoro” sogar in seine Liste der Besten Filme aufgenommen hat.
    “Howls moving Castle” finde ich um ehrlich zu sein am schwĂ€chsten. Immer noch gut, aber der kommt lange nicht an Mononoke oder Chihiro ran.
    Nerd out.

  • Volker sagt:

    Ich muss zugeben, ich habe bis jetzt nur “Prinzessin Mononoke” und “Chihiros Reise ins Zauberland” gesehen. Aber ich hoffe, ich schaffe es wĂ€hrend der Hommage auf Arte noch ein paar Miyazaki-Filme anzuschauen.

  • PhilGrooves sagt:

    Hab “Prinzessin Mononoke” noch auf DVD rumliegen, bisher nicht gesehen. Daher ist mein Favorit momentan noch “Das wandelnde Schloss”. 🙂

  • franzi sagt:

    du zwingst deine eltern mit dir anime-filme anzuschauen!!! ich lach mich kaputt 😀

  • Le Mischi sagt:

    @ volker: “nausicaa” und “das schloss in den wolken” sind beide sehr cool, “das wandelnde schloss” nich so.
    ganz harter tobak ist ĂŒbrigens der studio ghibli-klassiker “die letzten glĂŒhwĂŒrmchen”, selten einen so bewegenden film gesehen, geht echt an die substanz…

  • Volker sagt:

    @ Franzi: Warum nicht. “Ihr wollt doch wissen, was mich so interessiert” hat gewirkt.
    Und manchmal lesen wir sogar die gleichen BĂŒcher 😉
    @ Joris / Le Mischi: Ich seh schon. Bin mal wieder nur der EinÀugige unter den Sehenden. Ihr scheint euch ja viel besser auszukennen.

  • Joris sagt:

    @Le Mischi: Den hatte ich völlig verdrĂ€ngt. Die Letzten GlĂŒhwĂŒrmchen ist echt die HĂ€rte. Da hatte ich nen ordentlichen Klos im Magen.
    Auch ein Film der es unter Eberts beste Filme geschafft hat (Jaja ich bin ein Fan).
    @Volker: Das lĂ€sst sich leicht Ă€ndern. Ein Abend in der Videothek und ein Wochenende daheim und ZACK aufgeholt 😉

  • Mein Favorit: NausicaĂ€. Meiner Meinung nach ĂŒbrigens auch 1:1 Vorlage fĂŒr “Avatar”. Gute geklaut, Mr Cameron. 🙂

  • Habeebullah sagt:

    Miyazaki ist einsame Spitze

  • Gregor sagt:

    …hat jemand schon den neuen Miyazaki Film gesehen ?
    http://www.imdb.de/title/tt0876563/

  • Le Mischi sagt:

    “ponyo” lĂ€uft beim ITFS am 05. mai, check check: http://www.itfs.de

  • kutmaster sagt:

    Offizieller Kinostart von “Ponyo” ist wohl erst mitte September – das ITFS zeigt ihn im Kinderprogramm am 05.05. um 17:00 Uhr.

    Wahrscheinlich ist der ganze Saal voll mit Kindern ĂŒber 25 Jahren 🙂

  • Volker sagt:

    Gleich mal Karten reservieren…

  • Hurra! SpĂ€testens jetzt hat sich der Festivalpass gelohnt! 🙂 Wobei ich ja keine Ahnung habe, wie das mit dem Einlass funktioniert? Hat jemand Erfahrung, wie lange bzw. wie rechtzeitig man anstehen muss / sollte?

  • Volker sagt:

    Nee. Ich hatte noch nie einen Festivalpass sondern immer nur Karten fĂŒr einzelne Veranstaltungen.
    Aber ich kann mich nicht erinnern, dass mal ein Film wirklich vollstĂ€ndig ausverkauft war. Außer vielleicht die Auftaktveranstaltung und die Preisverleihung.

  • Kotta sagt:

    Herrlich! Ich bin mit “Totoro” aufgewachsen, bekomme heute noch kleine TrĂ€nchen der Freude bei jedem Durchlauf…

  • Gregor sagt:

    …ich hatte mal vor 2 Jahren nen Tagespass, bin zu jeder Vorstellung problemlos reingekommen, nach 8h im Kino hatte ich aber genug von Trickfilmen.

  • So, gestern lief ja “Ponyo” beim ITFS. Es ist ein wirklich bezaubernder Kinderfilm mit allen Miyazaki “Bausteinen”: Lebensfrohe Kinder, böse Zauberer, gute Hexen, schrullige alte Damen (die eine muss aus Stuttgart sein, klassische schwĂ€bische Bruddlerin), Natur außer Rand und Band, fantastische Musik, ein zuckersĂŒĂŸes Ende und und und. Ich werd sicher nochmal rein und danach glĂŒcklich aus dem Kino raus gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.