Dumm gelaufen: Apple-Ingenieur verliert iPhone-Prototyp…

Hehe, sowas Blödes aber auch, da ist den Geheimniskrämern aus Cupertino echt ein böser Bug passiert: Irgendein Apple-Ingenieur hat bei einer Sauftour einen Prototypen des neuen iPhone in einer Bar liegen lassen. Dieser (also der Prototyp) hat dann auf verschlungenen Wegen die Nerds des Gizmodo-Blogs erreicht, die das Ding auch gleich mal auseinander genommen haben.

Zwar hatte Apple das Gerät per Fernbefehl deaktiviert, sodass es die Jungs nicht mehr anschalten konnten, aber auch so haben die findigen Gizmodo-Lausbuben dem Gerät das eine oder andere Geheimnis entrupfen können.

Und spätestens als eine offizielle Anfrage von Apple kam, das Gerät doch bitte rauszurücken, war auch dem letzten Zweifler klar, dass es sich dabei nicht um einen Fake handeln kann.

Mehr Infos, Bilder und iPhone-Pornos gibt es hier.

36 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.