Community vs. Charts

In England hat es schon funktioniert – dort steht wohl seit Jahren immer an Weihnachten nicht “Last Christmas”, sondern der jeweilige Gewinner einer aktuellen Castingshow auf Platz 1 der Charts. Vergangene Weihnachten schaffte es dann eine Facebook-Gruppe (ist teilweise auch zu uns geschwappt), “Killing in the name of” von Rage against the Machine auf Platz 1 zu pushen.

Wie? Einfach, indem jeder das Lied bei iTunes u.├Ą. gekauft hat. Fand ich ne Super Aktion, und das Gleiche haben jetzt zwei verschiedene Gruppierungen in Deutschland vor. Morgen steigt das grandios-fantastische Finale von DSDS, und es soll verhindert werden, dass der Sieger mit seinem Bohlen-“Emotion-Devotion”-Hit auf Platz 1 landet.

Zum einen gibt es die Ring-Rocker, eine Community von Rock am Ring-Besuchern, die gern “Stairway to heaven” von Led Zeppelin auf 1 sehen w├╝rden. Eine Facebook-Gruppe hingegen, und das finde ich bei weitem origineller, “Bumerang” von Bl├╝mchen. Mal schauen – vielleicht kauf ich mir auch einfach beide Lieder.

So, liebe Kinder, funktioniert ├╝brigens auch Demokratie – f├╝r jeden Einzelnen nur 1 Euro bzw. 1 Kreuz, aber in der Masse ist es dann voll lustig.

46 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.