Meine Tipps fürs Kulturwochenende

Am Wochenende ist wie Martin schon heute früh erwähnt hat wieder Lange Nacht der Museen und da hätte ich auch einmal Wochenend-Tipps. Eigentlich ist das ja das Revier der Jungs, das ist eine Ausnahme, also gucken:

Tipp 1 ist die Ausstellung im Takinu im Heusteigviertel. Zum einen ist das eine schöne neue Location, die man sich mal anschauen sollte und zum anderen verspricht diese Ausstellung richtig Spaß: 15 Flipper von 1965 bis 1987 gibt’s zu bewundern und – viel wichtiger – zu bespielen. Alle Automaten sind in Takt und können Samstag Nacht beackert werden. Highlight ist natürlich das Teil mit David H. und Pam.

Einen guten Zweck unterstützt das Ganz auch noch. Alles, was die Erwachsenen verspielen kommt spielenden Kindern zugute. (Ah, da hat sich Einer was dabei gedacht.)

Tagsüber gibt’s ein kleines Shopping-Event im Gerberviertel – von sowas bin ja bekennender Fan und daher ist das Tipp 2. Bei Fräulein Sonntag gibt es am Samstag Schnittchen und Prossecco. Praktischerweise findet das Ganze noch zur Bundesliga Zeit statt.

Und klar, als Dritter Punkt sei natürlich auch die Lange Nacht der Museen nochmal erwähnt. 15 Euro, 8 Busse und 87 Locations (z.B. Das Takinu). Ich würde – ganz in lokalpatriotischer Tradition – mal das Landesmuseum hervor heben. BW-Geschichte from the Steinzeit bis Daimler.

Oder ihr sucht vielleicht jetzt schon einen außergewöhnlichen Sarg? Dann ist vielleicht die Ausstellung “Sarg es selber” im Bestattungshaus Haller (Türlenstraße) die richtige Adresse…

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.