iPad Mag

Der Stuttgarter Journalist und Web-Fachmann Dirk Banarek machte wohl das iPad derartig wuschig, dass er prompt am selben Tage als der Messias im Rolli das Brettle ank√ľndigte (27. Januar) das¬†iPad-Magazin launchte. Wie, warum, weshalb erkl√§rt er nochmals in diesem Post.

Thorsten berichtete ja damals ebenfalls √ľber die vermeintliche Revolution, die dann sch√∂n diskutiert wurde (und ich teilweise nix kapiert habe, was die Leut da schw√§tzen).

Auf dem iPad Mag gehts nat√ľrlich in voller Breitseite (positiv wie negativ) rund um den neuen Apple-Gl√ľcklichmacher, dessen Ph√§nomenalit√§t¬†mir pers√∂nlich noch nicht endg√ľltig klar ist, was nat√ľrlich nix zu hei√üen hat und sicherlich trotzdem ein ganz arg tolles Ger√§t ist.

Dirk Baranek h√§lt es jedenfalls kaum mehr aus, bis das Tablett endlich auf den Markt kommt (verschiebt sich wohl), und informiert derweil, welche Medien sich f√ľr den iPad r√ľsten und was es so f√ľr feines Zubeh√∂r geben wird –¬†mal mehr, mal weniger ernst gemeint.

(Die Jeans will ich.)

Au√üerdem besch√§ftigt sich Baranek, wie wir uns damals auch, mit der wichtigsten Frage √ľberhaupt: Der, die, das iPad?

ipad-mag.de

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.