iPad Mag

Der Stuttgarter Journalist und Web-Fachmann Dirk Banarek machte wohl das iPad derartig wuschig, dass er prompt am selben Tage als der Messias im Rolli das Brettle ankĂŒndigte (27. Januar) das iPad-Magazin launchte. Wie, warum, weshalb erklĂ€rt er nochmals in diesem Post.

Thorsten berichtete ja damals ebenfalls ĂŒber die vermeintliche Revolution, die dann schön diskutiert wurde (und ich teilweise nix kapiert habe, was die Leut da schwĂ€tzen).

Auf dem iPad Mag gehts natĂŒrlich in voller Breitseite (positiv wie negativ) rund um den neuen Apple-GlĂŒcklichmacher, dessen PhĂ€nomenalitĂ€t mir persönlich noch nicht endgĂŒltig klar ist, was natĂŒrlich nix zu heißen hat und sicherlich trotzdem ein ganz arg tolles GerĂ€t ist.

Dirk Baranek hĂ€lt es jedenfalls kaum mehr aus, bis das Tablett endlich auf den Markt kommt (verschiebt sich wohl), und informiert derweil, welche Medien sich fĂŒr den iPad rĂŒsten und was es so fĂŒr feines Zubehör geben wird – mal mehr, mal weniger ernst gemeint.

(Die Jeans will ich.)

Außerdem beschĂ€ftigt sich Baranek, wie wir uns damals auch, mit der wichtigsten Frage ĂŒberhaupt: Der, die, das iPad?

ipad-mag.de

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.