WOM schließt

Ist keine neue Nachricht, aber an mir irgendwie vorbeigegangen: Im Zuge der Karstadt-Insolvenz muss der WOM Stuttgart (und noch viele andere in Deutschland) schließen, wie z.B. die Stuttgarter Zeitung im November berichtet hat.

Jetzt wird es aber ernst, und wie mir ein Kollege gerade erzählt hat, gibt es einen dicken Ausverkauf mit 70% Rabatt – allerdings wohl schon ziemlich ausgesucht.

Das erinnert mich an das Ende der Lerche, wo ich auch noch das ein oder andere Schnäpple gemacht habe, und ist, obwohl ich WOM noch nie mochte, schon irgendwie schade – immerhin ist oder war das der letzte große CD-Laden in der Stadt.

In memory sei noch mal der ergreifende Bericht von Martin aus April letzten Jahres empfohlen, aus dem auch obiges Bild stammt.

12 Comments

  • JMO2 sagt:

    Jetzt schon 70%? Am Samstag warens noch 50%, da hab ich schon was geschnappt. Na, vielleicht nochmal reinschauen

  • martin sagt:

    also ich war vor weihnachten dort, da wars schon ziemlich abgegrast, aber man kann schon ein schnäpple machen wenn man glück hat

  • mhm evtl noch die ein oder andere bcb nachkaufen… oder die ganz neue :p
    ich erinner mich noch wie ich dort lil jons crunk juice album für 1€ gekauft hatte hahaha schade um den laden.

  • cp69 sagt:

    ja, es ist wirklich schade um den laden… aber danke für den tipp, sonst hätte ich es fast verpasst. aber abgegrast ist gar kein ausdruck, da ist in der tat nicht mehr viel zu holen, aber 2-3 dvd geheimtipps habe ich dann doch noch gefunden.

  • stegoe sagt:

    Ich war in letzten Jahren immer nur noch drin um gelegentlich Konzertkarten zu kaufen. War auch echt immer weniger los, Kundentechnisch wie auch vom Sortiment her.
    Und wenn man den Laden wiedermal ohne Einkauf verlassen hat, musste man unten an der Kasse noch an der armen Kassiererin vorbei, die immer so verlassen dasaß und ein bisschen schaute wie ein Hund im Tierheim „Bitte nimm’ mich mit, ich bin so einsam…“

  • stadtteil sagt:

    oh, ein laden, der nie von relevanz war muß schließen? wie tragisch ^^

  • MIKATO sagt:

    war oft da! 🙁 Was passiert mit der Konzertkasse? Schade drum!

  • Thomas sagt:

    Die Konzertkasse zieht um, bleibt also bestehen.

  • JMO2 sagt:

    Und wo kommt die hin?

  • Thomas sagt:

    Ich weiß jetzt gar nicht, ob das schon richtig offiziell ist. Nicht dass ich das hier rumposaune und es gibt noch gar keinen Mietvertrag o. ä. Ist aber auch in der Innenstadt und CDs gibt´s da auch. Ich glaub, ab April (?).

    Im WOM ist übrigens nicht mehr viel zu holen, konnte gestern nur noch ein paar “Bob der Baumeister”-DVDs abgreifen. Mich wunderts ja sowieso, dass sich WOM solange halten konnte, wenn ich in den letzten zwei Jahren an der Konzertkasse war, hab ich nicht einmal gesehen, dass jemand was an der Kasse unten bezahlt hat…

  • Thorsten W. sagt:

    So, war gerade da. Ist wirklich nicht mehr viel da. Ich hab noch 3 CDs gefunden: Album von Nicole Willis, Album von Spanky Wilson mit Quantic und ne ältere Jazzanova-Compilation. Der Ticketverkauf zieht zum Saturn um, da hing irgendwo ein Zettel.

  • jo sagt:

    als “gitarrero” – geh’sch lieber zum Ratzer (ehemals GOVI (das waren Zeiten)) 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.