Trijo Urban Session

Noch ein kleiner Tipp fĂŒr heute Abend:

Gestern treffe ich im Moulin Rouge den guten Frico, der diese Woche ja schon einen ATCQ Minimix gestiftet hat, und er meinte, dass er heute eher easy macht, weil morgen mĂŒsse er ja fit sein (war glaub trotzdem noch recht lange da). Wieso fit, frag ich? Ha ja hier und drĂŒckt mir nen Riesenflyer in die Hand.

Viermal findet in den nÀchsten Monaten (weitere Dates 06.02, 06.03, 03.04) im Bix Jazzclub die Trijo Urban Session statt, eine Schmelze aus Live HipHop, Jazz, Soul und DJing. Das wurde ordnungsgemÀss geprobt und deswegen muss man halt auch fit sein.

Klingt jedenfalls spannend, vielleicht schaff ich es auch noch vorbeizuschauen. War auch noch nie im Bix, gute Gelegenheit.

Los geht es um Neune, also auch wunderbar fĂŒr einen schönen Warm-Up geeignet. Der Eintritt ist frei.

Nach dem Sprung noch der Pressetext vom Bix.

Premiere im Bix ! Die junge Jazz Szene der Stadt lĂ€dt zu einer langen Jazznacht der besonderen Art ein. Jazz wird Energiegeladen zelebriert, es entsteht eine große JamSession der urbanen Genres.

Die jungen Musiker arbeiten eine phĂ€nomenale Groove Erfahrung aus den unterschiedlichsten musikalischen EinflĂŒssen heraus und entlocken der Szene Funk und Soul.

Defunking the scene of its tired and sloshy vibe, they feed the intense craving for organic and phenomenal groove experience

TRIJO : Jo Brecht – Bass / Komposition, Toni Farris – Piano, Matteo Capreoli – Drums,  Peter Lehel – Saxophone, + Dj Friction

14 Comments

  • Schoengeist sagt:

    Wie sind denn die GetrÀnkepreise so im im Bix?

  • yeah-da bin i dabei! das wird ein heidenspass

  • NICE! sagt:

    weiß jemand wie lang das da geht?

  • YoYo sagt:

    Außenreporter Krupa gibt gerade durch, dass mit erheblicher Verzögerung bei der Einreise zu rechnen ist.

  • AndrĂ© sagt:

    Hats jemand hin geschafft und kann ein wenig darĂŒber berichten? Klingt ja doch sehr lĂ€ssig das Ganze.

  • Lars sagt:

    Ich war da! Obwohl ich eigentlich ĂŒberhaupt nix mit HipHop zu tun habe, war es wirklich ganz nett. Zumal ich das Bix als Location sensationell finde.

    Bis 23 Uhr gabs nur Musik vom DJ. Irgendwas stimmte wohl mit der Anlage nicht, unten recht leise, und oben in der Raucherlounge total ĂŒbersteuert. Grausam, fĂ€llt sowas nur mir auf? Oben sind vier schöne Fohhn-Boxen, daran lag es also nicht.

    Ab 23 Uhr hat Frico dann auf der BĂŒhne bekannte HipHop-Scheiben aufgelegt (JacksonFive, NAS, usw.) und die Musiker haben dazu gespielt: Bass, Saxophon, Schlagzeug und ich glaube Gitarre. Klang super, wobei man keinen riesigen Unterschied zum Original von der Platte gehört hat. Auch unten fand ich den Sound viel zu leise, selbst direkt vor der BĂŒhne. Ich glaube, die Jungs haben so bis 1 Uhr gespielt, danach Electro vom DJ, dann sind wir aber gegangen.

    GrundsÀtzlich war es seeehr voll, vielleicht aus deswegen, weil es keinen Eintritt gekostet hat. Sehr nette Mischung aus Àlteren Jazz-Leuten und jungen Szene-Typen. Angenehm. Gerne wieder!

  • Chrissi sagt:

    Ich war sehr angenehm ĂŒberrascht, Bix verbinde ich eigentlich mit gesetzterem Jazzpublikum, sind auch nur rein als trockener Zwischenstopp auf dem Weg in die Innenstadt. War ne saucoole Stimmung und gute Musik mit Liveanteilen, von Übersteuerung hab ich nix mitbekommen, aber davon hab ich wohl einfach auch keine Ahnung. TatsĂ€chlich ziemlich voll, sehr spannendes Publikum. Kein Eintritt ist grundsĂ€tzlich cool, man neigt eben dazu die Location wieder zu verlassen, aber die Diskussion wurde hier ja schonmal ausgedehnt gefĂŒhrt…

  • martin sagt:

    ich war bis viertel nach 10 da, hab das erste set gehört und das klang sehr cool, sowohl musikalisch als auch akustisch. dachte mir sogar, guter sound hier. aber ich stand auch nur oben, als ich raus bin ist mir das aber auch nichts negatives aufgefallen.

    fands cool dass das so gut angenommen wurde.

  • Chrissi sagt:

    Ach ja und hammer GetrĂ€nkepreise! Hab noch nirgends in der Stadt n Sekt auf Eis fĂŒr vier Euro bekommen…

  • frico sagt:

    kurz mal noch zum verstĂ€ndnis: die band (schlagzeug,bass,keys,gitarre,sax) hat live hip hop, funk-soul und disco stĂŒcke nachgespielt und ich hab dazu acappela versionen darĂŒber gemixt…soll heißen die musik kam komplett von der liveband. die anlage mag fĂŒr die art musik etwas unterdimensioniert sein da dort sonst nur etwas gechilltere jazz sachen gespielt werden.
    es war bumsvoll (was uns sehr gefreut hat) so das zeitweise einlassstopp war. super stimmung, hat rießen spass gemacht. danke an alle die da waren

  • Schoengeist sagt:

    Gibts da auch Weißweinschorle? hicks

  • Luis sagt:

    Mist, das hab ich leider zu spĂ€t gesehen… FĂŒr einen Sonntagabend sicher genial um wieder vom Wochenende runter zu kommen. WĂŒrde mich auch ĂŒber einen Nachbericht freuen!

  • martin sagt:

    es war am samstagabend und ein super warm up wie ich fand…

  • Luis sagt:

    Oh, total verplant..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.