Off-Kultur statt Daimler

Wo man sich früher eine ordentliche S-Klasse zur Belohnung für jahrelanges Malochen herauslassen konnte, ist bald junge Kultur am Start: Die ehemalige Mercedes-Benz-Niederlassung in der Türlenstraße soll ab jetzt für mindestens ein Jahr als Off-Location bespielt werden.

Manch einer kennt den Laden vielleicht noch von der letztjährigen Dekumo, die hier stattgefunden hat. Die Stuttgarter Wirtschaftsförderung hat die geile Butze jetzt zum „Kreativraum 2010“ ausgerufen. Gemeinsam mit den Machern des „H7 – Raum auf Zeit“ tüfteln die Wirtschaftsförderer derzeit an jeder Menge Ideen für die Türlenstraße. Die Off-Location soll ähnlich steil gehen wie das Gründerzentrum am Hauptbahnhof.

Gesucht sind ab jetzt Existenzgründer aus dem Kultur- und Kreativ-Bereich, Ich-und-mein-iBook-AGs, Veranstalter, Club-Schaffer, Mode-Mädels und sonstige Hippster, die nach bezahlbarem Raum zum Schabernack treiben suchen. Bisher fixe Termine in der 12.000-Quadratmeter-Location sind diverse Partys, Veranstaltungen vom Art Directors Club und ein Medien-Kongress.

Morgen findet in der Türli 2 zwischen 12 und 14  Uhr ein Tag der Offenen Tür statt. Menschen mit mächtigem Output sind hier richtig.

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.