Mister BIG hat den Größten

Wenn man denkt, man hat schon vieles in Stuttgart gesehen und kennt fast jeden – dann kommt von irgendwo eine Freundschafts-Anfrage bei Facebook her. Gestern war das Mister BIG.

Ich weiß nicht, ob jemand Mister BIG kennt. Also von den Fotos und vom Auftreten her würde ich ihn jetzt mal so in die Liga Pate, David Puentez und Cosimo einordnen, immer schön Posing mit dickem Grinsen und großer Sonnenbrille. Und in seinem Profil natürlich der ultimative Party-Shot zusammen mit DJ Sascha.

Aber zumindest hat Mister BIG ein BIG Business am laufen. Er ist nämlich DER Stelzenläufer in Stuttgart. Ohne Scheiß. Also einer von den Typen, die auf Stelzen laufen, lange Hosen anhaben und einen auf großen Mann machen. Also eine Mischung aus Ram in Jogginhose und dem Außenreporter vor seiner Burger-Diät.

Zumindest im Überblick sieht das ganz lustig aus:

Jetzt kommt aber erst das Highlight, weil Mister BIG hat noch ein zweites STANDbein (was für ein Gag, ich sollte Texter werden). Er hat nämlich ein Trinkspiel bzw. Saufspiel bzw. Partygame erfunden: Schluck, du Luder. Nee, das ist jetzt wiederum auch kein Witz. Das funktioniert so:

Also nen Kurzen (oder für Ram nen Sekt auf Eis) drauf stellen, aktivieren, schnell trinken und wieder drauf stellen. Und halt gucken wer am schnellsten trinkt. Im Prinzip natürlich nix, was man nicht auch mit einer handelsüblichen Uhr organisieren könnte, aber manchmal muss man sich das Trinken vielleicht auch lustig saufen (kennt jemand “Looping Louie“?).

Bei Mister BIG läuft’s also auf jeden Fall, und ich denke mal, dass er in den nächsten Wochen entweder begleitet von Vox nach Castrop-Rauxel auswandert um ne Schnappsbude aufzumachen, bei DSDS auf Stelzen das “Schluck Du Luder”-Lied intoniert oder Germany’s Next Top Model werden will. Aber ich glaube viel schlechter kann der Stuttgarter Ruf in der deutschen Fernsehlandschauft auch nicht mehr werden.

36 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.