Esszimmer

Ich bin ja so froh, dass ich wieder in Stuttgart arbeite. Und ich probier jetzt auch nach und nach so die Mittagstisch-Möglichkeiten in der Umgebung aus. Wenn auch aus Prinzip nicht jeden Tag.

Was natĂŒrlich gar nicht geht ist das Vapiano mittags – weil man da nĂ€mlich erst recht lĂ€nger in der Schlange steht als beim Essen sitzt, was vor allem dann schlecht ist, wenn man was besprechen will. Außerdem waren meine Nudeln fad und ich war danach nicht satt. Vapiano und ich, wir werden keine Freunde mehr.

Ansonsten ist das Einkaufen im Edeka am Olageck ein angenehmeres Erlebnis als im Kaufland, aber das ist ja auch nicht soo schwer. Dass mein Lieblings-FrĂŒhstĂŒcks-CafĂ© (neben dem Herbertz), das HĂŒftengold, auch Mittagstisch hat, hatte ich bisher gar nicht so auf dem Schirm. Freitags gibt’s Schnitzel, das war auch lecker, aber man muss GlĂŒck haben einen Platz zu finden.

Dann waren wir die Woche indisch essen, im Ganesha in der Wagenburgstraße. Sehr lecker, muss ich sagen, und mit 5,90 fĂŒr ein MittagsmenĂŒ auch recht gĂŒnstig.

Sehr gut gefallen hat mir heute auch das Esszimmer. Das ist nur die Treppe von meinem BĂŒro gerade runter und wird vom Ambiente Africa-Macher betrieben. Im Ambiente war ich schon mal und sehr zufrieden, das Esszimmer ist der Mittagstisch-Ableger.

Schickes Interieur, ganz im Trend wie man’s halt gerade so hat, und internationale Gerichte, die sich mal bissle von sonst ĂŒblichen Mittagstischen abheben. Sehr lecker, aber mittags natĂŒrlich auch sehr gut besucht.

So, nĂ€chste Woche geht’s weiter – ich werde berichten.

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.