Stuttgart-Rap-Tag:
Kniffler´s Mum & FCKW Crew

kniffler

Spätestens  seit The Roots wissen wir alle, wie HipHop live am besten kommt. Die sechsköpfige Formation “Kniffler´s Mum” mit den großen Roots zu vergleichen, wäre freilich nicht ganz angebracht, aber die Performance kann man durchaus ertragen.

Kniffler´s Mum wurde von den Rappern Rascal und Frontal (klingt irgendwie nach Ernie & Bert, sorry kleiner Gag) initiiert. Die wiederum sind auch Teil der FCKW-Crew oder waren es zumindest mal. Stehen immer noch auf der myspace-Seite. Stuttgart-Rap ist kompliziert wie gesagt.

Bei der FCKW-Crew ist auch ein Herr namens Heidi Hoe dabei, ich fress nen Besen wenn das nicht der Heidi Hoe ist, der hier ab und zu kommentiert.

Wie auch immer, Rascal und Frontal konzentrieren sich seit Mitte 2008 voll auf Live-Musik und absolvieren mit vier erfahrenen Musikern – einen Gitarristen, einen Keyboarder, einen Bassisten, und einen Schlagzeuger – regelmässig Auftritte.

Für Kniffler-Gigs wirft man sich in Schale und garantiert “Eine Kombination welche sich besonders durch Spontanität und Innovation auszeichnet, aber trotzdem ein professionelles Aufreten nicht vermissen lässt.” The great HipHop-Tanz-Show sozusagen.

Aktuell liegt nur folgender Song von Frontal & Rascal vor, der den Berliner Damion Davis featured und zwei Monate lang in der DasDing Netzparade war:

Aktuell arbeitet die Band am ersten Release “Kopf oder Zahl”.

Von der FCKW-Crew haben vor über einem Jahr die Mitglieder Teinell und Naigee den 7-Tracker “Kraut und Rüben” rausgehauen. Der Klang ungefähr so:

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.