It´s our future

Bow! Kennt noch einer den Rave-Hit von Awex? Hat glaub Tom Wax damals verbrochen. Ging so:

Jedenfalls musste ich spontan an diesen Track denken, denn heute und morgen, das sei der Vollständigkeit halber erwähnt, da wir das Thema doch auch etwas begleitet haben, geht es um die Zukunft dieser Stadt, die wohl am ehesten unsere Generation betrifft.

s21

Die Finanzierungsvereinbarung vom Anfang April machte dafür den Weg fast frei. Lustigerweise waren der Außenreporter und ich am Nachmittag danach im Gemeinderat. Ging gut zur Sache. “Abwählen! Abwählen!” war noch das harmloseste was von der Tribüne dem Schusti entgegen geschmettert wurde.

Na ja, die Entscheidung wird wohl pro S21 fallen, die Kosten sind mit 4,1 Milliarden zwar höher als ursprünglich geplant (3,076 Milliarden Euro), bleiben aber unter der sogenannten “Sollbruchstelle” von 4,5 Milliarden Euro.

Die entstandene Differenz holt man schon vorab aus dem Risikofond, der sozusagen als Sparschwein gedacht war, falls das Projekt während der Bauzeit teurer wird als geplant. Hier geht es zum Artikel in der STZ.

Knapp 10 Jahre Bauzeit – ich bin dann fast 43. Damn! Vielleicht dürfen die Ramilios ja bei der Opening-Party spielen. Ich starte mal eine Booking-Anfrage.

[poll id=”4″]

25 Comments

  • SoHo sagt:

    Klar, das ist ein Track den man nicht so schnell vergisst. Der Track der Loveparade 1995 überhaupt 🙂

    Zum Thema Bahnhof kann man nichts mehr sagen. Hier wird über die Köpfe der Bevölkerung und deren Meinung hinweg entschieden. Öttinger baut sich ein Denkmal, so wie es Teufel mit der Neuen Messe gemacht hat…Milliarden hin, Milliarden her.

  • julia sagt:

    the ramiliopis 😛

  • franz von assisi sagt:

    ich weiß es gehört nicht hierher, aber:

    IVICA OLIC FUSSBALLGOTT!!!

    😉

  • JMO2 sagt:

    Die werden sich sicher nicht in den eigenen Fuß schießen…Irgendwie wird das schon unter die 4,5 Milliarden gedrückt werden

  • Andy G. sagt:

    wundert mich jetzt doch, dass so viele dagegen sind, dachte das gerade bei den jungen Kessel Bewohnern mehr für S21 sind

  • martin sagt:

    ich hatte irgendwie immer das gefühl es ist genau anders rum…

  • JMO2 sagt:

    Auf den Demos sind recht viele ältere Bewohner, von daher kann der Eindruck entstehen

  • The Rocket sagt:

    Ganz ehrlich – das ganze Projekt kann man ja fast gar nicht mehr ernst nehmen. Braucht keine Sau!

  • wangener0711 sagt:

    No Way. Long lives the Kopfbahnhof. I Love STUGGI!!!

  • Busyicer sagt:

    mmm langsam weiß ich auch nicht mehr was ich davon halten soll =(
    der busy ist sehr verwirrt =(

  • Thorsten W. sagt:

    Super Lied, Hammer!

    Kopfbahnwhat?

  • Ronaldinho sagt:

    …schon wild das Projekt, zudem gäb’s paar Alternativen in der Umsetzung. Doch die Grünen im Stadtrat sind gefordert das Projekt entsprechend “grün(er)” umzusetzen!

    Bemerkung:
    Wäre S21 nicht so geplant, wäre evtl. die Bahn an Stuggi “vorbei” – was bedeutet das? Klar, jetzt erst mal mächtig Bauakt udn Stress, Lärm, Stau, Bahnverspätung x 2, … – doch was bringt’s? Stuggis Future … zu Wasser (Neckar), zu Lande (A8 + S21) und zu Luft (Flughafen).
    Ne Messe dazu und der Vorsprung vor anderen Städten etwas ausgebaut….

    Nicht falsch verstehen:
    Ist ein Heidenakt mit viel negativem dabei, v.a. für die Bewohner, die Stadtkasse & Co. … doch in 30 Jahren hätte es geheissen: “Wie blöd waren die damals?” Oder: “Wo/was ist Stuttgart? …im Europäischen Kontext!”

  • Sascha sagt:

    das war der hit, immer noch aufm ipod!!!! it´s our! future!

  • JMO2 sagt:

    Ich glaube kaum, das die Bahn eine Stadt wie Stuttgart “einfach so” vom Bahnnetz nimmt…Oder hab ich da was falsch verstanden?

  • Lieblingsnachbar sagt:

    ….wenn´s kommt, dann kann ich mich gar nicht mehr an den vielen schönen buten Pieces erfreuen….schade…ein paar Leinwände weniger!

  • kutmaster sagt:

    Ich glaube auch kaum, das S21 jetzt irgend einen nennenswerten Unterschied in der Schienen-Mobilität bringt. Ich fahre seit Jahrzehnten lange Strecken mit der Bahn und bisher hat die mich von Stuggi überall hin gebracht….

    Die Stadt und das Land haben viel grössere Probleme als diesen Firlefanz. Rausgeschmissenes Geld.

  • .tim sagt:

    Wie kann man denn allen Ernstes und mit gesundem Menschenverstand für S21 sein??
    http://www.stuttgarter-zeitung.....hp/2289108

  • martin sagt:

    interessantes interview, hab ich neulich gar nicht gelesen

  • .tim sagt:

    Misstrauisch sollte man allein schon dann werden, wenn die Kohle vom Risikofonds angezapft bzw. fest eingeplant werden muss, bevor der erste Spatenstich überhaupt stattgefunden hat. Und da lässt man mal ganz außer Acht, dass die Projektkosten in den vergangenen Monaten schon um über eine Milliarde Euro (>1/3!) gestiegen sind. Und das ist nur der rein finanzielle Aspekt.

    Warum wird krampfhaft an einem Luftschloss festgehalten, dessen Plan über 15 Jahre alt ist? (Zu der Zeit gab’s AWEX’ “It’s our Future” noch nicht mal, so lange ist das her.) Warum wurde der Gegenentwurf K21 über Jahre hinweg totgeschwiegen oder zumindest nie als ernsthafte Alternative in Betracht gezogen? Warum ist man als 0815-Stadtbürger erst auf das Projekt und vor allem seine Folgen aufmerksam geworden (und gemacht worden), als das Kind schon in den Brunnen gefallen war? Warum war das Medieninteresse vor 5 Jahren nicht schon so hoch wie die letzten Monate? (Und ich habe nicht erst gestern angefangen, Nachrichten zu lesen…) Warum baut man für 30-50 Millionen Euro pro Kilometer (!) eine neue Trasse die Schwäbische Alb hoch, die der Güterverkehr nie wird nutzen können, weil sie zu steil ist?

    Warum gab es keinen Volksentscheid in einer für Stuttgart so über alle Maßen wichtigen und zukunftsträchtigen Entscheidung? (A: S21, B: K21, C: Lass mich in Ruhe) Fänd’ ich mal hochspannend.

    Ich selbst fahre ein mal in drei Jahren mit einem Zug, die Tickets sind mir für Gelegenheitsfahrten schon jetzt zu teuer. (Nein, ich habe natürlich keine Bahncard.) Es würde mich nicht wundern, wenn dieses Projekt die Ticketpreise um weitere ein, zwei Prozent steigen lassen wird. Pro Jahr. Zzgl. zu den üblichen Preissteigerungen. Bis dahin haben wir dann aber auch eine tolle Bauwüste in der halben Innenstadt und für zehn Jahre täglich Pendlerstaus, die Mexico City alt aussehen lassen. Hab’ ich schon von der Umweltbelastung gesprochen…?

  • seco sagt:

    its our future….scheiße warn das geile zeiten…und schon so lang her…1994 da gabs ja auch noch das oz..

  • seco sagt:

    ach ja im radio kam heut auch was über stuttgart 21..da haben sie die kosten genannt die WAHRSCHEINLICH so hieß es mehr werden können…aber nur *WAHRSCHEINLICH*!!!!!….jaja

  • JMO2 sagt:

    Die Bahn ist fein raus aus der Nummer: “Weiteres Risiko über 4,5 Milliarden hinaus müssten Stadt und Land allein tragen” http://www.stuttgarter-nachric.....ragen.html

    Man hats ja…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.