Heute Abend: Tatort Stuttgart

Der letzte Tatort des Jahres und die 750. Folge der Krimireihe kommt aus Stuttgart. Lannert und Bootz waren zu letzt vor der Sommerpause zu sehen (Rekordquote).

Manchmal kommt einem die Tatort-Folgen-Verteilung etwas komisch vor. Mal sieht man dasselbe Duo innerhalb kurzer Zeit zweimal hinterander und dann wieder ein halbes Jahr lang nicht. Aber kann auch nur Einbildung sein.

Im Stuttgarter Teil namens “Altlasten” wurde ein Rentner vergiftet und die ganze Familie steht unter Verdacht. Die Thematik: Wie geht die ¬†j√ľngere Generation damit um, wenn ihre Eltern alt und pflegebed√ľrftig werden.

“Public Viewing” bietet u.a. das Schocken – da muss man aber meinen Infos nach recht fr√ľh am Start sein um einen Sitzplatz zu bekommen.

14 Comments

  • Schoengeist sagt:

    Yippi, f√ľhlt sich an wie nochmals Weihnachten ūüôā

  • Stefan sagt:

    Wird geguckt, der letzte war klasse!

  • chris sagt:

    seit dem beim tatort aus stuttgart keiner mehr schw√§bisch schw√§tzt, hat er seinen charm f√ľr mich verloren.

  • Ken sagt:

    oh jeh!
    dieser tatort ist ja nicht auszuhalten. sozialkritik in jeder szene, gespickt mit sämtlichen klischees und zu 110% im betroffenheitsmodus agierend.
    dazu noch ein paar ziemlich unglaubw√ľrdige details.
    setzen, 6!

    ps. und nach 10 minuten war klar wer der mörder ist!

  • Marcus sagt:

    √Ąhm Ken, um 21.22 Uhr war der Tatort aber noch net aus und da gabs nochmal paar Wendungen ;o)

    Das √§ndert aber auch nix an der Tatsache, da√ü ich den auch von den bisherigen Stuttgarter Tatorts am schw√§chsten fand… schade!

  • Schoengeist sagt:

    Aha und wer war der M√∂rder? ūüėČ Super Tatort und wirklich ein sch√∂nes “Finale”!

  • chris sagt:

    ich hab mich entschieden nicht mehr weiter zu schauen.

  • Thorsten W. sagt:

    Ich fand ihn jetzt auch gar nicht so schlecht. Aber auch wieder lustige Locationspr√ľnge, von der Reinsburgstra√üe zur Seilbahn und f√ľnf Mal auf der gleichen Fahrt an meinem Haus vorbei ūüôā

  • Ken sagt:

    ähhh,
    zuerst die enkelin in den fokus ger√ľckt, dann jedes andere familienmitglied.
    das der m√∂rder die person, die am wenigsten verd√§chtig war, der t√§ter ist, war irgendwie f√ľr mich irgendwie klar (f√ľr so plump, dass es die enkelin sein sollte, halte ich sogar den swr nicht).

    @ markus: ich hab¬īs geraten und lag bei dieser sozial-schmonzette leider richtig!

  • Ken sagt:

    @ thorsten:

    also ich möchte einen tatort mit spannung sehen und keine sozialstudie verpackt als betroffenheitsdrama.

    am besten war doch der schluss:

    die nette alte dame hat ihren zweiten gescheiterten selbstmordversuch hinter sich. dann taucht die familie auf und alles wird wieder gut?!?

  • Schoengeist sagt:

    @Ken Es gab doch gar keinen M√∂rder oder ich habe einen anderen Tatort gesehen‚Ķ ūüėČ

  • Ken sagt:

    @ Schöngeist,
    stimmt, hast ja recht – ich meinte eher mitbeteiligt!

    obwohl, hat sie nicht die mittelchen in die nachspeise gesch√ľttet?

  • franzi sagt:

    also der war einfach fad….ich werd in meinem leben glaub ich kein tatort -fan mehr….

  • Chrissi sagt:

    Ich freu mich jedes Mal wie Schnitzel auf den Stuttgart Tatort, aber was da gestern geboten wurde war einfach nur schlecht. Ein Tatort ohne M√∂rder, pathetisches Geschw√§tz, die Kr√∂nung war dann echt noch, dass sich die Omi wie ein sterbender Schwan aufs Grab gelegt hat und nicht mal gestorben ist. Maaan…die Lichtblicke waren kurz und beschr√§nkten sich aufs Locationraten. Ich empfehle den Tatortmachern mal wieder ein bissle back to the roots zu gehn, man k√∂nnte ja mal mit nem M√∂rder anfangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.