Antwort vom Verein

versammlung

(Bald wird auf dieser Glotze mein Bild eingeblendet.)

Heute Mittag habe ich mich beim VfB um den Posten als TorhĂŒter beworben. Wie das so ist in der digitalen Welt, erreichten den Vorstand blitzschnell meine Bewerbungsunterlagen. Gerade eben hat der VfB zurĂŒckgeschrieben:

“Lieber Herr Kaisertitan Elbert,

sie haben mich und meine Vorstandskollegen ĂŒberzeugt. Mir ist es wichtig das gleich von Anfang an zu sagen, denn bei uns im Vorstand entscheiden wir immer im Team und deshalb gemeinsam.

Ich soll sie auch im Besonderen vom Horst Heldt grĂŒĂŸen (er sagt sie kennen sich). Zu Ihrer Bewerbung muss ich sagen, sie haben uns ĂŒberzeugt und begeistert. Sie haben sofort erkannt worauf es ankommt. NĂ€mlic (wer nĂ€mlic mit h schreibt ist dĂ€mlich). Das worauf es bei uns im Vorstand ankommt ist das Äußere!

Vor unserer Zeit war das beim VfB alles, entschuldigen Sie den Ausdruck, ein riesen Sauhaufen. Sodom und Gomera!

Wir haben mit den Fehlern der Vergangenheit da aufgerĂ€umt wo sie Ihren Ursprung hatten, nĂ€mlic in den unsachgemĂ€ĂŸen Bewerbungen. Eine Bewerbung muss ordentlich und gut sein, dass ist die Grundvoraussetzung fĂŒr einen Vertrag beim VfB. Schließlich zahlen wir nicht mit Murmeln.

Ihre Bewerbung zeigt mir, sie können das, sie sind ein Guter. Ihre Bewerbungsunterlagen sprechen fĂŒr Sie. Der Horst hat bei sich im BĂŒro eine Stecktafel mit den schönsten Bewerbungen. Ich soll ihnen ausrichten, wenn wir uns einigen, ein Platz darauf ist ihnen sicher. Hier der aktuelle Stand der Tabelle, seit dem Horst bei uns die Bewerbungen öffnet:

Ciprian Marica (dreisprachig), Khalid Boulahrouz (mit Empfehlungsschreiben), Timo Gebhart (weiss nemme), Raphael SchĂ€fer (das man f auch als ph schreiben kann, hat dem Horst glatt umgehauen), Alexander Farnerud (Sprachkenntnisse), Danijel Ljuboja (So viele J wie JĂŒrgen, hatten wir noch nie in einer Bewerbung gesehen);

Roberto Hilbert (tolles Bewerbungsfoto mit Sonnenuntergang), Ewerthon (eine Bewerbung ohne Vornamen, das ist Mut der belohnt wird), Jan Simak (der hatte ein Gutachten vom Psychologen), Benjamin Lauth (hatte eine Klappkarte, die Musik spielte, wenn man sie aufklappte);

Yildiray BastĂŒrk (der konnte so lustig klein schreiben, den mussten wir haben), Gledson (siehe Ewerthon), Sergiu Radu (der hatte sich als erster ĂŒberhaupt via SMS-beworben), Emanuel Centurion (sehr guter Radfahrer), Jon Dahl Tomasson (immer wenn der Horst eine Bewerbung mit einem zweiten Vornamen ließt, bekommt er Pippi in die Augen);

Marco Streller (das war eine originelle Bewerbung. Das Blatt war weiß, weil der Marco alles daneben auf die Tischplatte geschrieben hatte.) Mario Carevic (hatte getrocknete BlĂŒtenblĂ€tter zur Bewerbung gelegt). Boris Zivkovic (der hatte eine tolle Mix-CD mit allen Hits der 80er dazu gepackt), Jesper Grönkjer (der hatte ein Bild gemalt).

Lieber Herr Kaisertitan, wir denken Sie haben gute Chancen bei uns einen Vertrag zu erhalten. Bitte teilen Sie ihrem Manager mit, er soll sich bei uns melden. Wenn er uns ĂŒber den Tisch zieht ist das ok, nur soll er es bitte bei der Presse nicht so breittreten. Die Typen, die bei uns im Stadion in den Kurven stehen sind zu dĂ€mlich dass zu verstehen.

Ihr Erwin S.
VfB-PrĂ€sident”

14 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.