Und?!

Bild 1

Und?! War geil gestern? Stromberg? Ja? Totaler Facebook-Konsens, bis auf so ein paar Abweichler natürlich ;). Ich selbst bin kein Die-Hard-Fan, kann mir das schon anschauen, muss aber auch öfters mal wegschauen.

Es war jedenfalls ein geschickter Schachzug den Wirrkopf ins Gäu zu versetzen, wo er sich mit “Polen” und Landbauern rumschlagen muss. “Fernsehen aus? Dann gibt es jetzt Wurstsalat.”

Auch wenn das, wie der hinweisende Kommentator meinte, für die “Jugend” schon ein alter Hut sein sollte und auch auf Prosieba wohl schon Spots dafür liefen, war mir gestern das initiierte Kaff Finsdorf völlig neu.

Das muss man denen lassen, diese ehrlich altmodische HTML-Homepage des Örtchens samt bierseliger Schunkelmusik und rotierenden Menupfeilen, haben die Leute vom Fernsehen wirklich gut gemacht. Entspricht zumindest meinem Humor.

wanderkarte

“Ein Landschafts-Traum wirt wahr. Wandern in Finsdorf!

Ob anspruchsvoll oder gediegen. Unsere Wanderrute weiß in jeder Hinsicht zu überzeugen. Erkunden sie das Finsdorfer Hinterland auf eigene Faust (oder geführt durch unseren Wanderführer Eckhart) und erleben sie beeindruckende Natur und Architektur.

Routenbeschreibung:

1. Highlight ist eine der größen Futterwiesen in Deutschland. 20 Hektar feinstes, naturbelassenes Weidegrass wird sie beeindrucken. Erfahren sie unglaubliche Weiten »Grün«.

2. Abenteuer Autobahn. Überqueren Sie unseren Autobahnabschnitt. Abenteuer pur – ein Nervenkitzel für Jung und Alt. Achtung! Wer bremst – verliert!

3. Der Meiler. Beeindruckende Architektur und Technik macht diese Station der Wanderung zum absoluten Höhepunkt. Die einzigartige Betonbauweise macht unser AKW weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Vorsicht! Der Drahtzaun steht unter Strom. Motto: Nur schauen – nicht anfassen!”

Ein Fanshop (“Mitbringsel”) gibt es auch schon und ich bin gespannt, wann man in Stuttgart die ersten Leute mit Shirts mit Sprüchen drauf wie “Orte wie Finsdorf sind die Transen unter den deutschen Städten” sieht.

Wir wünschen einen schönen Tag, die Atmins.

www.finsdorf.de

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.