Bissele VIP für alle…

Late-Night-Shopping, Vorpremieren von was-weiß-ich-was, VIP-Sales, Shopping-Clubs: Shopping Events jeder Art sind ein riesiger Renner. Ich sehe das mitunter etwas kritisch – selbstkritisch.

Ich habe Werbung studiert und weiß eigentlich nur zu Gut, was hinter diesen „VIP“-Aktionen steckt. Hilft nix: Ich stehe total auf VIP-Sales und Late-Night-Shoppings.

Liebend gerne trage ich sämtliche Daten inklusive Name, Wohnort und Emailadresse auf diversen Webseiten ein. Jedes Mal bin ich voller Freude, wenn ich die Mail erhalte, dass ich zu den erlauchten Gästen gehöre.

Um diese Freude gebührend zu zelebrieren, muss ich sie teilen, weswegen ich auch alle meinen Freundinnen nötige mitzumachen. Wenn dann endlich der große Tag kommt, gehen wir also in Mannschaftsstärke (na ja, aber mindestens zu zweit) zum Shopping-Event.

Late Night Shopping in Stuttgart

In der Regel erwartet einen da ein kleiner roter Teppich, ein paar Rabatte, jede Menge anderer euphorischer Damen und – ganz wichtig! – Gratis-Champus. Dann geht’s los: Es wird gekauft, was das Zeug hält. Ist ja alles DIE Gelegenheit. Was nicht passt wird passend getrunken.

Am nächsten Morgen setzt die Katerstimmung ein. Zwei Tage später bringe ich die Hälfte der einmaligen Gelegenheiten zurück. Und vier Tage später melde ich mich schon wieder für das nächste VIP-Shopping an. Die Hälfte an Klamotten, die ich behalten habe, waren ja klasse. Und überhaupt machts ja so Spaß.

Ich glaube beim Club-Shoppen im Internet ist es ähnlich. Da kommt die Mail mit den extra Prozenten und dann kauft man – sind ja nur noch vier Stück da – und dann wartet man. Und wartet, und wartet. Kann ja schon mal vier Wochen dauern bis die Bestellung kommt. Ist egal. Ist einfach immer eine Freude.

Am Wochenende geht’s in die nächste Runde VIP-Shopping und Einkauf-Marathon: Sekt und Selters bis Mitternacht. Ich freu mich.

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.