Parken im Westen…

…ist eine Katastrophe, schimpfen viele (West-Bewohner).

stuttgart_west

Ich hingegen sag immer: in meinem Block gehts gerade noch so. Zur Not findet man was die Hasenbergsteige hoch.

Aber dufte ist die Parksituation im “eines der am dichtesten besiedelten Wohngebiete und eines der grĂ¶ĂŸten zusammenhĂ€ngenden Altbaugebiete in Deutschland” (kann man nicht nur auf Wiki nachlesen) sicherlich nicht. Zu viele Kutschen, zu wenig Platz.

Die BĂŒrger belegen auch gerne mal nachts, weil es wohl anders einfach nicht geht, den breiten BĂŒrgersteig der Reinsburgstraße. Finde ich jetzt persönlich irgendwie nicht schlimm. Die Stadt schon.

Wie heute in der Stuttgarter Zeitung nachzulesen ist, will man nun mittels acht Zonen und Anwohner-Ausweisen die wilde Parkerei unterbinden.

“Der gesamte Parkraum im Westen soll neu geordnet werden. Dazu wird das Gebiet in acht Zonen eingeteilt, in denen die jeweiligen Anwohner mit einem Bewohnerausweis (30,70 Euro GebĂŒhr im Jahr) parken dĂŒrfen. In zusĂ€tzlichen Kurzzeitparkzonen und Mischbereichen soll kĂŒnftig eine ParkgebĂŒhr von 0,50 Euro pro Stunde erhoben werden. Kostenlose ParkplĂ€tze, derzeit die Mehrheit der rund 10.000 StellplĂ€tze am Straßenrand, wĂŒrde es dann kĂŒnftig keine mehr geben.

Diese “historische Wende in der Verkehrspolitik der Stadt” (Ă€h, Bewohnerausweise sind doch ein alter Hut?) kostet schöne 2,7 Millionen Euro und muss natĂŒrlich auch kontrolliert werden. Den jĂ€hrlichen 2,5 Millionen Betriebskosten rechnet man vorsichtig geschĂ€tzt 4,5 Millionen Mehreinnahmen an Bußgeldern gegen.

Ob das jetzt cool ist oder nicht und was das ĂŒberhaupt bringen soll, darĂŒber kann man sich streiten, wie es auch schon auf der STZ passiert.

Stellen wir mal eine MilchmÀdchenrechnung auf und gehen von einem Abend an einem Wochentag aus.

Viele West-Bewohner kuscheln sich in ihre Butze, kaum Gastrobesucher, die Pendler, die im Westen arbeiten sind lĂ€ngst daheim. Jetzt suchste mal, so ab 19:00 Uhr und spĂ€ter. Mit Bewohnerausweis gibts dann auf einmal ganz viel mehr ParkplĂ€tze. Zum Beispiel auf dem Gehweg der Reinsburgstraße. Aber gut, dass man 30,70 Euro gezahlt hat.

Mir zumindest ist das alles nicht ganz schlĂŒssig. Aber mein Bock ist ja gerade eh abgemeldet.

35 Comments

  • julia sagt:

    und wo soll ich parken, wenn ich jemanden im westen besuche, aber natĂŒrlich keinen anwohnerausweis habe, und wenn es keine parkplĂ€tze mehr fĂŒr umme gibt? zahlen pro stunde? is klar!

  • Jay_Vee sagt:

    Subber Idee, echt. Mann mann mann.

  • lars sagt:

    das problem mit dem breiten gehweg entlang der reinsburgstraße besteht darin, dass sich allerorts darĂŒber eine horde von beschissenen rentnern eingenistet hat, welche sĂ€mtlich am fenster vor sich hin vegetieren und bereits bei sich annĂ€hernden autos 110 wĂ€hlen um jeden parkversuch sofort der polizei zu melden. (welche daraufhin anrĂŒcken und das vergehen ahnden muss, obwohl niemand behindert wurde; verflucht wird der denunziant von strafzettelnehmer und -geber gleichermaßen.)

  • flo sagt:

    und wie es mit zweite reihe (wie z.b. bei mir in der straße ĂŒblich) neben den bezahl parkplĂ€tzen, sind die parkplĂ€tze dann auch kostenpflichtig?

  • NO 2da RA sagt:

    Da kann man echt nur sagen: Fuck you, you fuckin’ Fuck!
    @ Julia: Genau diese Frage hab ich mir auch schon sooooo oft gestellt…

  • Vit sagt:

    Ganz ehrlich – ich find’s klasse. Sicherlich etwas bitter fĂŒr die, die nur jemanden besuchen wollen, aber ich könnte jedesmal spucken wenn ich – nicht nur abends – ewig in meinem Block einen Parkplatz suche und wirklich jeder zweite oder dritte Wagen nicht mal Stuttgarter Kennzeichen hat – sprich hier eigentlich nicht wohnt. Ich muss mich dann zwangsweise auf einen Illegalen stellen und kassiere eine Menge Zettel.
    Der nĂ€chste Plan war ja mit den erhofften Mehreinnahmen nach und nach Anwohner Garagen wie in manchen Stadteilen in MĂŒnchen zu errichten… so Dinger wo man den Wagen auf eine Art HebebĂŒhne stellt welche automatisch den Wagen unter die Erde bringt.

  • kutmaster sagt:

    Vergesst es. Ich wohne in einem Anwohnerparkgebiet. Ab 19:00 kriegt man so gut wie nie einen Parkplatz. 50% Doppelkennzeichen, die garantiert keinen Ausweis haben.

    Wer soll da auch kontrollieren? Und erst recht abends bzw. nachts. Wenn’s hoch kommt, kommt in der Woche ein mal ne Politesse immer gegen 11:00 Uhr mittags und guckt rum…

  • Mikato sagt:

    @kutmaster, sei froh! In der Alexanderstrasse hab ich immer Strafzettel um 22.30 h bekommen!

  • krisi sagt:

    … ist auch im stuttgarter-sĂŒden eine katastrophe!

    muss aber an dieser stelle mal die “nicht Stuttgarter Kennzeichen” bzw. “Doppelkennzeichen” in schutz nehmen – denn nicht jeder der ein “auslĂ€ndisches” kennzeichen hat, ist gleich nicht nicht aus stuttgart.
    bin das nĂ€mlich schon seit ĂŒber 6 jahren, nur mein auto eben nicht … vielleicht sollte ich das aber mal Ă€ndern, bei so viel verstĂ€ndnis der “echten” stuttgarter.
    sorry! 😉

  • kutmaster sagt:

    Noch brennen sie ja nicht 🙂

  • Ich finde die Idee super, weil es hier in der Ludwigstraße immer ĂŒbel die Parkplatzsucherei ist. Teilweise kreist man 10-15 Min. um den Block, weil nichts frei ist. Hoffentlich verbessert sich dadurch die Situation!

    @Doppelkennzeichen: Junge Leute melden die Autos auf ihre Eltern an, die oft ausserhalb wohnen! 😉 Ich allein kenne 3 solche FĂ€lle aus meiner WG.

    @Julia: Du bist bestimmt erst abends zu Besuch!? Ab 18/19/20 Uhr wird man dann sicher kostenlos (auf den BezahlparkplĂ€tzen) parken können…

  • Tehkahzett sagt:

    ich bin in der Claudiusstraße (Arndt-Spitta Heltestelle)

    es geht einfach nicht legal zu parken wenn man kein beamter ist um um 16.00 uhr den stift fallen lĂ€sst….keine chance!

    ich park JEDEN TAG illegal auf dem Randstein vor dem Inder-China-Pizza-Mexico-Service oder bei mir auf der Wendeplatte….kassier auch ca. alle 6 Wochen ein Ticket fĂŒr 15 EUR…..im Vergleich zum Stellplatz fĂŒr 58-80 EUR/Monat ein schnĂ€ppchen.

    aber was ist die lösung? eine ParkgebĂŒhr pro Stunde sicher nicht!

    krabbasack und entaschneppr!!!

  • busyasabee sagt:

    ich wohne “autolos” im westen und verzweifle regelmĂ€ĂŸig bei der suche wenn ich mir dann mal ein auto leihe um irgendwas zu erledigen. ich musste auch schon nach einer halben stunde suche eine s-bahn station entfernt parken, weil wirklich nix frei war, nicht mal was illegales. und ich hatte auch schon besuch, der mich nach 1/2 stunde suchen entnervt angerufen hat, dass er jetzt wieder heim fĂ€hrt, weil er nix findet. da wird sich sicherlich auch nix dran Ă€ndern.

  • franzi sagt:

    ich finde das ist mal echt die absolute frechheit. man parkt ja nicht einfach wild in der gegend weils grad so lustig ist, sonder weil man ja gar keine andere möglichkeit hat!
    solange es nicht wirklich mehr legeale parkplĂ€tze gibt finde ich das unmöglich, wenn man dann 30 €, oder 050 ct pro stunde, fĂŒr nen parkplatz zahlen soll und sehr wahrscheinlich trotzdem auf dem gehweg parken muss, weils nun mal eben nicht anders geht…

  • George sagt:

    Ich hab auch ein Doppelkennzeichen und wohn schon seit ĂŒber 5 Jahren im Westen… Die Aufschreiber machen doch eh um 18 Uhr Feierabend denk ich mal und dann kann man ja wie gewohnt in zweiter Reihe, aufm Gehweg oder in der Hofeinfahrt parken. 90% der Leute die hier in der Gegend rumparken sind doch Anwohner und keine Besucher, also wird es auch nicht mehr freie PlĂ€tze geben, wenn man nen lustigen grĂŒnen Ausweis hat

  • martin sagt:

    da möchte ich mal an dieser stelle eine warnung ausprechen – in letzter zeit werden im westen bis tief nachts zettel verteilt.

  • julia sagt:

    @sebastian: ich kenn die anwohnerparkplÀtze, die sind irgendwie von 23 bis 9 uhr morgens, die bringen mir dann schonmal nix. kostet auch 15 euro wenn man da ohne ausweis drauf steht.
    die anderen könnten mir was bringen, aber das ist bestimmt nur 10% der parkplÀtze auf denen dann schon all die anderen stehen, weil ich erst um 19 oder 19.30 dort ankomme.

    jetzt muss ich mir ĂŒberlegen, dass ich mich gleich komplett ummelde, wenn ich nach stuttgart ziehe. was ein act und nur wegen dem anwohnerparkplatz.

  • JMO2 sagt:

    Fakt ist ja, das der Status Quo fĂŒr die Anwohner im Westen untragbar ist. Ob die “30 Euro Parkschein”-Lösung das Zaubermittel ist, das den Durchbruch bringt, ich weiß es nicht.
    Aber ich sag mal so, eine gewisse Unzufriedenheit darĂŒber, das ich einerseits fĂŒr mein Job-Ticket fĂŒr den ÖPNV wieder mehr zahlen darf und möglicherweise dann nochmal 30 Euro fĂŒr ein Jahresticket “Parkplatz”, die lĂ€sst sich bei mir nicht verleugnen.

  • franzi sagt:

    ich seh die damen mit den schicken hĂŒtchen auch noch oft um 22.00 uhr durch den westen schleichen. und mir haben sie schon morgens um 7.15 uhr einen strafzettel verpasst!

  • knoxville sagt:

    @julia: …na koooomm! soweit ich das noch weiß, ist das EIN lausiges formular – geht glaub sogar online mittlerweile die ummeldung! 🙂

  • Aber auf der anderen Seite parken viele Leute im Westen, die in der City arbeiten/shoppen, aber keine ParkgebĂŒhren bezahlen wollen. Wenn die jetzt alle wegbleiben, weil sie sowieso irgendwo ParkgebĂŒhren bezahlen mĂŒssen, wĂ€re uns schon geholfen!

    Mein Bruder hat ne Zeit in der Paulinenstraßen gewohnt, wo die Situation noch schlimmer war. Teilweise hat er beinahe 100€ im Monat fĂŒr Strafzettel ausgegeben. Er kam 21.30Uhr heim & war 8 Uhr wieder weg! Oder auch die Reinsburgstraße. Die ist in meinen Augen auch richtig ĂŒbel.

    Angeblich sollen doch auch viele neue ParkplĂ€tze geschaffen werden!? Das war zumindest vor einem halben Jahr noch der Plan…

  • Thorsten W. sagt:

    Boah, ich hatte da mit meinen vielen UmzĂŒgen, auch im Westen, echt GlĂŒck… Zuffenhausen – kein Auto; Schwabstraße/Ecke RotebĂŒhlstraße – Hof zum halblegal parken; Gerberstraße – Tiefgaragenplatz; Claudiusstraße – Stellplatz im Hof; Leuschnerstraße – relativ entspannte Parkplatzsituation; Neue Weinsteige – immer Platz und selten Knöllchen weil aufm Berg…

  • Robby sagt:

    Hatte letzte Woche am Roller ein Strafzettel…. So weit simer im Westen schon.

  • julia sagt:

    @knoxville: da muss ich alles, betone ALLES ummelden. paß, reisepaß, fĂŒhrerschein, auto, versicherungen, jeden mist. hab koi zeit fĂŒr sowas 😉

  • dan sagt:

    von der aktion gibts keinen parkplatz mehr und kein auto weniger im westen. da wird feierlich die hand aufgehalten, damit die, die eh nich anders können, da ihr geld reinwerfen können.

    dann lieber wie bisher ĂŒber nacht parken, wo es halt geht und dafĂŒr nur alle jubeljahre nen ticket einsammeln.

  • se sagt:

    pfff, das ist nicht nur im westen so dass die politessen (gibts ein politisch korrekteres wort dafĂŒr?! sind ja inzwischen auch viele mĂ€nnliche politessen die einen aufschreiben) die bis spĂ€t abends arbeiten. musste letzten montag bei mediengruppe telekommander in der röhre fotos machen, gab keinen parkplatz, dachte ich, ich stell mich einfach mal so mit meinem doppelgekennzeichneten autole (die prozente der eltern, die prozente!!!) aufn sehr breiten gehweg in der landhausstr., gibt ja sicher keine strafzettel mehr um die uhrzeit (und es wĂ€re selbst eine mutter mit zwillingskinderwagen noch mĂŒhelos an meinem parkenden auto vorbeigekommen, ich check das schon ab und nehme da auch rĂŒcksicht!), aber als ich vom konzert zurĂŒckkam um 23h hatte ich orginal nen strafzettel ĂŒber 15eur am autole. frechheit, da muss wirklich irgendein saudoofer anwohner die cops gerufen haben… thanks god, dass ich n doppelkennzeichen hab, der strafzettel wird jetzt natĂŒrlich erstmal zu mutti nachhause gecshickt 😉

  • Jimbou sagt:

    Polizeihostess, Polizeiangestellter im Verkehrsdienst, Hilfspolizist, Polizeihilfskraft oder Trottel vom Dienst. Such dir raus was fĂŒr dich am korrektesten ist.

  • stacato sagt:

    Wie Robby bin ich auch motorisierter Zweiradfahrer und parke seid geraumer Zeit eigentlich immer auf dem sehr breiten Gehweg vorm Haus ann der Seidenstraße.

    Das war eigentlich immer sehr entspannt. Mit mir gesellten sich eine weitere Enduro und ein Roller an der kleinen GrundstĂŒcksmauer und störten in dem Sinne niemanden am vorbeikommen, bei noch guten 2.5m Platz bis zum Bordstein.

    Nun habe ich aber auch vor kurzem einen Strafzettel an meiner schönen Dame kleben gehabt. Das hocke ich jetzt erst mal aus.
    Interesant war dass ich erst gegen 22:00 mein 1 Zylinder GefÀhrt abgestellt hatte.
    Also ist was drann an der Nachtpatrouille. SpĂ€t parker und frĂŒhaufsteher sind nicht mehr sicher.

    Ich schick meinen Besuch schon großteils ins Parkhaus gegenĂŒber der Hochschule fĂŒr Technik – Stuttgart in der Schellingstr.
    Bei den Abendtarifen ist der kurze Fußweg verkraftbar.

  • silver sagt:

    Apropo – ich such noch nen Garagenstellplatz – Christophstraße – keine HebebĂŒhne – will meine beiden ZweirĂ€der reinstellen. Hat jemand was???

  • Thorsten W. sagt:

    @Silver: Ich könnte Dir evtl. was Interessantes am Hauptbahnhof anbieten – Mail an stuttgart@kessel.tv

  • se sagt:

    @jimbou: polizeihostess find ich gut! sehr schön, danke 😉

  • stacato sagt:

    @silver: ich such auch schon ne weile.

    Schau mal hier rein.
    http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3034188

  • Patrick sagt:

    Jemand eine Ahnung, wo das Bild oben aufgenommen wurde? Hab’s versucht rauszubekommen, aber als Neu-Stuttgarter ist das nicht so leicht.

  • martin sagt:

    wenn ich mich nicht allzu arg tĂ€usche, senefelder, ecke augustenstraße

  • Patrick sagt:

    Danke fĂŒr die schnelle Antwort. Jetzt kann ich mich endlich wieder wichtigeren Dingen widmen. Ist immer schlimm bei mir mit so was 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.