Nido

nido1

nido2

Martin hat sich ja neulich als Business Punk mit passendem Lieblings-Magazin geoutet. Ich fĂŒhl mich da jetzt nicht so angesprochen. Lifestyle-mĂ€ĂŸig hatte ich eine ganze Weile Neon abonniert. Aber, was soll ich sagen – Studium oder nicht, zusammenziehen oder nicht, Kinder oder nicht, Praktikum oder nicht – ĂŒber die Themen bin ich einfach raus.

Umso schöner, dass der Neon-Erfinder Timm Klotzek sich was Neues ausgedacht hat: Nido, das wie Neon im Stern-Verlag erscheint. Das heißt glaube ich sowas wie “Nest” und richtet sich an junge Eltern mit Kindern bis 6. Bingo, da lieg ich doch (gerade noch) mitten in der Zielgruppe.

Vor nem halben Jahr gab’s schon mal ne Nullnummer von Nido, die ich schon ganz gut fand, und auch das zweite Heft fĂŒr dieses Jahr, was gerade erschienen ist (ab MĂ€rz kommt’s dann monatlich) gefĂ€llt mir nach dem ersten DurchblĂ€ttern ziemlich gut.

Magazine und Zeitschriften les ich immer in mehreren DurchgÀngen. Erst mal von vorne bis hinten angucken und besonders interessante Artikel gleich lesen. Dann in einem zweiten Durchgang weitere Artikel lesen. Der Spiegel braucht bei mir meistens 2-3 DurchgÀnge, je nach Ausgabe und Zeit können es auch mal 5-6 werden.

Inhaltlich wird in Nido im Prinzip eine Frage beantwortet, die in Neon wahrscheinlich noch in 10 Jahren gestellt wird: Ja, es ist gar nicht so schlimm Kinder zu haben. Aufbau und Bildsprache erinnern natĂŒrlich schon stark an Neon, interessanterweise an das Neon vor dem großen Relaunch, aber das passt schon alles.

Fakten, Reportagen und Reiseberichte wechseln sich ab und die obligatorischen Musik-, BĂŒcher- und Filmtipps sind originell nach der Zeit unterteilt, die man mal ohne Kinder hat.

Das Schöne ist, dass die ĂŒblichen Kinderwagen-, Babybrei- und Familienkutschen-Tipps, die man in der “Eltern” im ersten Jahr noch gern mitnimmt, irgendwann aber nur noch nerven, weitgehend fehlen oder zumindest ertrĂ€glich verpackt sind.

Also, thumbs up fĂŒr Nido – nur weiß ich leider nicht, was ich lesen soll, wenn mein Kleiner nĂ€chstes Jahr 7 wird.

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.