Montag: Ich bin Fan

63udtzb

(Ui, voll sĂŒss.)

Facebook ist (bekanntlich) ein super Seismograph um emotionale Erdbeben deines Bekanntenkreises zu messen. Es gibt Tage, da ist einfach all over alles Scheiße. “Bin pissed”, “scheiß Laune”, “alles doof”, “bekomm keinen hoch” etc..

Meist passiert  das im Kollektiv, z.B. wenn das Wetter schlecht ist. (“Wann wirds denn endlich mal wieder Sommer?” “typisch deutscher Sommer”, aber wehe es hat mal 35 Grad: “Kann mal einer die Heizung ausmachen?”).

Seit Facebook-Jahr und Tag wundere ich mich insbesondere ĂŒber den so genannten Montags-Blues. Montags posten viele Statusmeldungen wie “scheiße, Montag”, “scheiße Wochenende vorbei”, “scheiße arbeiten”, “scheiße bin ich am Arsch”, “wann ist endlich wieder Wochenende?”, “noch vier Tage bis Wochenende”, “ich hasse Montage” usw.

Gestern war ein ziemlich großer Montags-Blues-Tag. Also gestern waren glaub alle furchtbar mies gelaunt. Das hat meinen Nachbar gegen Abend sogar veranlasst den offiziellen Facebook-Blues-Tag heraufzubeschwören. Mittags postete er ein Video von The Darkness und schrieb dazu “an nem stieren Montag hilft etwas Glamrock”.

Dann hab ich geantwortet, “Ist doch voll der schöne Tag, Nachbar”. Er meinte dann er mĂŒsse die Schönheit noch suchen. Darauf hin erwiderte ich: “Du bist mein Nachbar und ich bin dein Nachbar, nachher kriegst du Kuchen, wie kann das Leben schöner sein?”

Der Nachbar bekommt nĂ€mlich immer Kuchen von meiner Mutter, die ziemlich gut backen kann. Meine Mutter kann so gut backen, dass meine Familie theoretisch schon seit 30 Jahren steinreich sein mĂŒsste. Bloss meine Mutter hat sich nie getraut mehr draus zu machen.

Vielleicht auch gut so, sonst wĂ€re ich so wie der junge Kamps geendet und hĂ€tte eventuell GĂŒlcan geheiratet? An Weihnachten verschickt meine Mutter jedenfalls bis zu 50 Stollen an Bekannte.

Jedenfalls glaube ich, der Nachbar hat sich gefreut, als ich ihm den spÀter den Kuchen hochbrachte.

Manchmal denke ich mir, entweder bin ich ein einfacher Mensch oder einfach nur ein totaler GlĂŒckspilz, aber ich hab eher den Montags-Funk als den Blues. Also klar, fĂŒhl ich mich montags auch etwas matschig, aber wiederum freu ich mich auf die neue Woche und bin eher voller Tatendrang als depressiv.

Ich denk mir sogar manchmal am Freitag, shit Mann, warum könnt nicht nochmals Montag sein, dann wĂŒrde ich die Woche anders planen beziehungsweise mehr Gas geben. Na ja. Ich hatte jedenfalls noch nie ein Problem mit dem Montag.

Allerdings, da bin ich wie viele andere auch, scheue ich mir vor VerĂ€nderungen und musste mich gestern erst einmal ĂŒber das neue Zwei-Kanal-System bei Facebook mokieren. Völlig unnötig eigentlich, aber bei manchen Dingen muss man auch einfach mal “haten”, wie junge Menschen sagen.

Bild 2

Oder alles mitmachen. Am Freitagabend habe ich eine Fanseite auf Facebook eröffnet. Das war ehrlich gesagt mehr so eine Notgeburt, aber am nĂ€chsten Tag waren da schon voll viele “Fans” und heute sinds noch mehr.

Ich war fast sprachlos. Da sieht man mal seine Leser. Ist fĂŒr mich immer wieder eine neue, erstaunliche Erfahrung, wenn man so ausm Magazin-Bereich kommt. Da sieht man ja niemand. Jetzt GrĂŒss Gott, freut mich sehr.

Wir gehen da aber sehr zÀrtlich vor und starten von unserer Seite keinen Anfrage-Terror. Entweder will man oder will man nicht.

Gut, wir wollen weiter, deswegen stellen wir diese Woche noch jemand neues vor. Es ist ein MĂ€dchen.

27 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.