Hotel de Vil

Heute Abend eröffnen Winnie Klenk (Abseits) und Bravo-Charlie-Mitmacher Alex Deissler auf drei Etagen das Hotel de Vil in der Rathauspassage 03 (hinter Herrenmode Breitling).

Bild 1

Bild 2

Das Konzept sieht temporäre Pop-Up Stores Shops im EG wie FREITAG-Taschen oder später FCUK, im zweiten Kunst (erste Ausstellung “Gummizelle” von Oliver-A. Krimmel und Thilo Rothacker, Illustration und Photoarbeiten) und im UG gibts wohl Second-Hand-Ware von Klenk.

Hier noch bissle Pressetext:

“Das »Hotel de Vil« ist Schauplatz für angewandte Kunst, für Disziplinen wie Editorial-Illustration, Fotografie, Street Art und Design. Entsprechend kurz ist die Guerilla-Taktung unserer Ausstellungen: Anders als all jene Galerien, die monatelang voraus planen und die Exponate bis zum staubansetzen hängen lassen, präsentiert das »Hotel de Vil « seine Shows im sportlichen Vier-, manchmal sogar im Zweiwochentakt.

Die Abgrenzung zum etablierten Kunstbetrieb ist geplant, denn es gilt neue Interessengruppen für neue Kunstformen zu gewinnen. Das Feedback der bisher angefragten Künstler bestätigt das Konzept. Sie sind begeistert, weil es eine solche unkomplizierte Leichtigkeit offenbar nicht einmal mehr in New York, Paris, Toronto und Zürich gibt. Ganz ohne großes Brimborium: Enjoy art and buy it, if you like.”

Ha, wieder ganz vorne mit dabei hier. Illustrator Thilo Rothacker hat früher übrigens einiges für Sub Culture gmacht. Heute ist er glaub ne Riesennummer (also nicht, dass seine Arbeiten früher schlecht waren, ganz im Gegenteil will heißen, der hats gschafft).

Die Auftaktshow “Gummizelle” sei Stuttgart gewidmet. “Wir verstehen unsere Stadt als Gummizelle, in der sich Kreative prima austoben können. Stuttgart ist nicht nur topographisch ein Kessel, ein Kochtopf.” Ah ha.

Klingt alles in allem erst mal nicht ganz unspannend.

Ach ja, falls jemand das nötige Kleingeld hat oder hier interessierte VfB-Spieler mitlesen sollten, das Abseits hat wohl seit neuestem einen Online-Store am Start. War wohl recht lange angekündigt, jetzt (endlich) da. Kann man also nun locker zwischen Warmmachen und Flanken üben bestellen.

Bild 3

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.