Ein Jahr Happy Weekend Mix

ram_profil

(Schnaps-Model von Paparazzi Goran im Waranga erwischt.)

Mir macht auflegen Spass, weil mir mixen Spass macht. Auch wenn ich die Hawtinsche Theorie durchaus verstehe, der sagt, dass er sich nicht mehr mit Beats angleichen auseinandersetzen will, sondern die Zeit lieber dafür nutzt, vier Spuren gleichzeitig am Laptop zu überlagern, um so dem Publikum etwas vermeintlich ganz Besonders zu bieten.

Ob und wie er das macht weiß ich nicht, hab ihn ewig nicht gehört. Ich weiß nur, dass für Hawtin mixen Oldschool ist.

Jeder DJ soll die Technik nutzen, die er für richtig hält. Fortschritt kann man nicht aufhalten. Die Diskussion Vinyl oder Digital ist zwischenzeitlich langweilig.

Ich für meinen Teil könnte mich nie mit einem Midi-Controller oder etwas ähnlichem hinstellen. Ich will keinen Joystick in der Hand halten, sondern Platten, ob das jetzt Timecode-Vinyls sind oder echte, ich brauch den Bewegungsablauf.

Zwei Turntables sind mein Hobby, wie für andere die Modelleisenbahn oder Angeln am Bärensee. Und noch einer fürs Phrasenschwein (hab schon fünf Euro vorneweg reingeworfen): Ich mixe also bin ich.

Ich stell mich sehr gerne daheim hin und mix zusammen was mir gerade so unter die Finger kommt. Ich mach mir, wie manche andere DJs, die ich kenne, vorher keinen großen Kopf oder einen Plan, was wo wann genau auf den Mix (drauf)kommt. Viel zu kompliziert.

Bei meinem ehemaligen Mitbewohner John Disco artete ein Mixtape in eine Diplomarbeit aus. Ich konnte das nie verstehen. Hinstellen, mixen, Spass haben.

Vor genau einem Jahr hatte ich wieder einen Mittag lang Spass. Es war ein Freitag. Nach dem Mix dachte ich mir, was machste damit? Ach, hauste ihn einfach mal aufn Blog. Erst als ich den Eintrag verfasste, kam ich auf die Idee, anderen DJs die Möglichkeit zu geben sich hier zu präsentieren. Schwupps hatten wir unseren ersten Blog-Anker, den Happy Weekend Mix.

Anfangs kamen die Mixe noch etwas zaghaft rein – meint er das wirklich Ernst? – aber dann lief es. Ich meine ohne Unterbrechung seit einem Jahr.

Neulich schrieb uns ein Leser an, er hätte gehört, die Clubs würden hier nach DJs Ausschau halten. Ich antwortete, das freut mich zu hören, aber so weit würde ich nicht gehen.

Für den Jubiläumsmix sozusagen habe ich mir nichts besonderes überlegt. Also z.B. nicht die vielen Mixe nach den besten Tracks durchforstet oder so. Aber ich habe wieder, wie vor eine paar Monaten, ausschließlich mit Vinyl-Platten hantiert. Laptop ausgelassen und geguckt was gerade so im Zimmer rumfährt. Dabei kam mir auch alter Smith n Hack Mix für Villalobos in die Finger.

Ich bedanke mich bei allen DJs, die bislang einen Mix gestiftet haben, das rege Interesse der Leser und dem Feedback und freue mich auf viele weitere Mixe.

Download Ein Jahr Happy Weekend Mix

Wir wünschen ein schönes Wochenende

Das Kassler Quartett feat. dem neuen Mädchen

Sevensol & Bender – Live at Coliseum – Kann Records

Moodymanc – Colemann (FBI Remix)

Tristen – Along These Strings – White

RIBN – This Feeling – Mild Pitch

Motor City Drum Ensemble – Raw Cuts # 3

NYC Peech Boys – Stay With Me (Larry Levan Mix) – Soundman On Wax

Soulmate – Set Fire On My Feet (Chez Damier Remix)

Bernard Badie – Move To The Beat (Mojuba)

Juerca – Jocoso – Joke

Precious System – The Voice From Planet Love (Dixon Remix) – Running Back

Cheap & Deep Productions – Words, Breaths & Pauses

Edgar 9000 – Power Of Silence (Redux) – Pastamusik

Villalobos – Easy Lee (Smith ´N Hack Remix) – Playhouse

dOP – Horny – Eklo

Chubby Dubz – House Dust – Modern Electrics

Wax 20002 – A

Geheimtipp 2 – A (vom Korben abgeguckt)

Feisty – Feisty

Wax 20002 – B

18 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.