Durch den Kopf gehen lassen

due_stanze

Ich möchte den Tag mit einem amĂŒsanten Querverweis auf den Blog von meinen zwei Lieblingshamburgern mit viel Herz namens Grohn & Grudzinski beginnen.

Die zwei, also die drei, weil Lars hat eine neue Freundin, seinen Luden-Mantel, wollten samt Freunde mal wieder schick essen gehen, in dem Lokal ihres verehrten Felice namens Due Stanze e Cucina. Da isser, der Felice.

felice

Einfach der Allergeilste, da gibts nix.

Jetzt ist die Sache aber die, das habe ich zufĂ€llig auch letzte Woche erfahren, Felice ist wohl sesshaft(er) geworden und hat sich erst einmal von der Gastro, sprich dem Due Stanze, verabschiedet. Ein “ordentliches Leben” steht wohl an. Kann ich voll und ganz nachvollziehen.

Party macht Felice hingegen immer noch. Am Samstag stand er auf einmal neben mir mit Schnaps am DJ-Pult der Corso. Wie man ihn mag und kennt hat er sich natĂŒrlich wieder seine ganzen Jugendhaus-Lieder gewĂŒnscht, “Poison” von Bell Div Devoe und so weiter. Eigentlich hĂ€tte ich mal schnell “Rumors” reindonnern mĂŒssen, ich Trottel.

Okay zur Wiederholung haben wir also folgende Ausgangslage: Lars und Andy wollen ins Due Stanze essen gehen, Felice macht das aber nicht mehr.

Das erfahren die beiden eine Woche davor bei der Reservierung. Die neue PÀchterin versichert den beiden am Telefon, dass alles beim Alten wÀre, aber wohl noch besser. Na klar!

Gesagt, reserviert. Und was dann passiert, solltet ihr unbedingt hier nachlesen. Zu köstlich!

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.