Brücke ins Nirgendwo

IMG_0253

Ganz hohe Ingenieurskunst haben einige schwäbische Tüftler bei Magstadt auf die Beine bzw. Sockel gestellt. Würden Dieter Bohlen, Bär und Sido die Super-Brücke suchen (DSDSB), dieses Exemplar hätte schon jetzt gewonnen.

Entdeckt wurde das Schmuckstück von den Dublex-Jungs, die sich wie ich sofort in den Stahlträger ins Nirvana verliebt haben. Mysteriös bleibt allein der Zweck des Gestells: Ist es vl. der Anfang eines riesengroßen Peter-Maffay-Mahnmals für seinen Song „Über sieben Brücken musst du gehen?“, und die sechs anderen folgen noch?

Oder doch Zivilisationskritik im Sinne von „Erst wenn die letzte Brücke gebaut ist, werdet Ihr erkennen, dass drunter auch eine Straße oder ein Fluss sein muss, damit sie Sinn macht?“

Man weiß es nicht. Auf jeden Fall aber auch ein toller Spot zum Fotografieren, wie man an Rinos iPhone-Aufnahme sieht. Und tolle städtebauliche Inspiration für Stuttgart: Warum nicht die Paulinenbrücke ähnlich rasieren als neues Tor zum Süden und Westen und das ganze Stuttgart 22 taufen? Touristen würden pilgern en masse!

21 Comments

  • Volker sagt:

    Da kann ich aushelfen.

    Die Brücken (es sind nämlich glaube ich 7 die bisher im nichts gebaut worden sind, nicht nur eine) sind Vorbereitung für die neue Bundesstraße 464 (Holzgerlingen-Sindelfingen-Renningen).

    Also Vorsicht mit Spekulationen über die schwäbische Ingenieurskunst.

  • franz von assisi sagt:

    stuggipedia halt

  • chaos sagt:

    Brücken werden immer als erstes gebaut. Wenn dann das Geld ausgeht, hat man für Jahre eine sogenannte “Soda-Brücke” (die einfach so da steht).

  • Soda-Brücke ist ein starker Ausdruck, muss ich mir merken

  • Marco sagt:

    Scheiße, Soda-Brücke, den Begriff gibts ja wirklich… Ich hau mich weg 😀
    http://de.wikipedia.org/wiki/Soda-Br%C3%BCcke

  • martin sagt:

    Soda-Brücke – für mich das Wort des Jahres. Knaller. andersherum hätte ich gemutmaßt dass die brücke der weil der stadter bzw. calwer lieblingsband des außenreporters gewidmet ist 🙂 – warum auch immer.

  • dublex flo sagt:

    gut merken, das wird mal die 50.000 euro frage 😉

    A: Cola Trasse
    B: Soda Brücke
    C: Milch Tunnel
    D: Saft Strasse

  • busyasabee sagt:

    du bist fürs merken verantwortlich und somit der telefonjoker für uns alle 🙂

  • Wasilis sagt:

    Unglaublich wofür die Politiker das Geld der Bürger ausgeben !!!

  • Mox sagt:

    Jepp,
    die bösen Politiker, die!
    Da bauen die einfach ne Brücke, die bösen die.

    Naja nettes Statement, doch manchmal hilft es auch ein wenig zu überlegen bevor man die Politik für alles verantwortlich macht, was sich seinem eigenen Horizont entzieht.

  • Felix sagt:

    Hei Volker, vielen Dank für den Hinweis. Wann soll denn die neue Umgehungsstrasse kommen? Das muss ich mir umgehend notieren…. da sind noch mehr Sodas? Also dann doch frei nach der rumänischen Wanderwarze “… 7 Brücken musst Du umgehen…” Zu 464 fäält mir noch folgendes ein: TRBA 464 (Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe 464)… die sogenannte Einstufung von Parasiten in Risikogruppen… Hmmm ob es da wohl ein Zusammenhang gibt? Ja ich habs… Eine Amöbe würde wahrscheinlich ähnlich vorgehen…

  • Mox sagt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstra%C3%9Fe_464
    Da werden am Ende 15 Sodas stehen, bevor (bis 2011) die Metamorphose vom Soda zur Brücke abläuft.

  • steffen sagt:

    @ chaos..brückenwerden immer als letztes gebaut wenn am ende vom jahr noch geld im haushalt eta der jeweiligen stadt ist und wenn man das nicht verbrät gibts im nächsten jahr weniger dann doch lieber irgendwo irgendein scheiß hinbauen…

  • Simon sagt:

    Auch wenn da mal die tolle B464 hin soll…
    Frag ich mich da doch, wie lange dauert es, bis so eine Straße gebaut wird? Also von der ersten Brücke bis zur tatsächlichen Nutzung!?

    Denn (ich bin da mal eine Zeitlang regelmäßig dran vorbei gefahren) die Brücke steht da schon mindestens 2 Jahre im Nichts, eher länger…

  • Felix sagt:

    Herrlich dieser Blog… ich meine es ist nicht oft so daß sich alle einer Meinung sind… wir alle wissen, es ist so wichtig in einer globalisierten Welt Brücken zu schlagen. Doch einhellig ist hier klar, da wurde von den Verantwortlichen (Bauwütigen) etwas total falsch verstanden.
    Ich finde Kessel sollte da ebenfalls ein totales Neu-Interpretierungs-Gahtering veranstalten. Zu einem abgemachten Zeitpunkt können sich alle dort treffen und mit Boxhandschuhen o.ä. (bloße Faust geht auch) mal so richtig Brücken schlagen… das ganze mit frischem Most, jungem Süßen und ner Roten… Ein Spaß für die ganze Familie. Eine echte Alternative zum sonst oft so eintönigen Party-Woe…

  • Eine Soda-Brücke als Tor zum Süden, super Idee für Stuttgart 22. Das wär doch mal ein Wettbewerb. Der kommt gleich nach meinem noch nicht öffentlich ausgeschriebenem Wettbewerb „Filder 2020“, für den ich schon mal einen Beitrag hab:
    Alles dort platt walzen, sprengen oder so. Vorher die Bewohner in Großbausiedlungen wie Asemwald stopfen, mit Blick auf den neuen Mad-Max-Endzeitpark mit Straßen ohne Gesetzen, der nun die Fildern ziert. Mit vielen Soda-Brücken zum runterschanzen oder so.

  • dublex flo sagt:

    yeah! mal wieder richtig was bewegt!

  • Wasilis sagt:

    @ Mox:

    Die Politiker könnten unser Steuergeld für Landentwicklung, Bildungspolitik usw. ausgeben als für sinnlose Brücken, davon gibt es laut Wikipedia ne ganze Menge !!!

  • Marc O´Neil sagt:

    also wo die bei und die umgehung gebaut haben, haben sie mindestens 2-3 jahre vorher die brücken gebaut.

    wir dachte, “bevor die in betrieb gehen, muss man die brücken erstmal wieder rund um neu sanieren”

    das haben sie nicht gemacht, aber die strass haben sie dann doch mal gebaut. 😉

  • Wer braucht Landentwicklung und Bildungspolitik, wenn man nur ausreichend Soda-Brücken am Start hat? Brücken sind ja irgendwie auch Symbole, gegenteilig zu Mauern. Gibt es auch Soda-Mauern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.