Cems Stimmen.

cemcemcem

Ich bin ja längst kein Fan mehr von den Grünen, aber was ich gestern gesehen habe, schlägt dem Fass den Boden aus.

Alles fing an, als unser geschätzter Kollege Thorsten einen Beitrag über Cem Özdemirs neue Kampagne für Stuttgart veröffentlichte. Kurz darauf hagelte es natürlich ordentlich Kritik in den Kommentaren.

Jedoch tauchten zwischen all der Häme plötzlich wahre, orthographisch bemüht schlechte Lobeshymnen von einer gewissen “Tinky”, einem “Frank” und einer “Marion”, teils kurz aufeinanderfolgend, in der Kommetarliste auf. Das liess mich als alten Häcker natürlich stutzig werden und ich hab mir mal die IP-Adressen (Nerd-Stuff – muss man nicht kennen) dieser Leute etwas genauer angeschaut.

Fazit: Alle drei sind entweder auf die Grünen selbst oder eine PR-Agentur aus Berlin und Frankfurt zurückzuführen.

“Tinky”: (Tinky hat eine IP-Adresse die den Grünen/B90 gehört.)
“Also ich kenne Cem noch aus seinen Ludwisgburg Zeiten. Da war ich selbst noch Schülerin und er hat sich sehr für mein Gymnasium dort eingesetzt. war immer ein echt cooler, bürgernaher und engagierter Typ, obwohl er damals unter Personenschutz stand, weil er immer wieder bedroht wurde. Zur CEM-Kampagne: Ich finde das passt zu den Grünen, da dutzen sich doch glaube ich sowieso alle…kann mir auch nicht vorstellen, dass ihm das Özdemir irgendwie unangenehm ist! Aber ich habe gesehen, er hat auch eine Fanseite auf Facebook, da gibt´s auch Fotos, Videos und andere Infos über ihn und den Wahlkampf! Also ich bin mir sicher, meine Stimme hat er!”

“Frank”: (hat eine IP-Adresse die einer PR-Agentur  gehört)
“geil, endlich bisl aktion in stuggi! meine stimme hat er.”

und 2 Tage später

“wieso wird hier immer eine grundsatzdiskussion eröffnet. es geht weder um dosenpfand, noch um hartz 4. es geht darum das cem für stuttgart in den bundestag will. total legitim.?obwohl er bundesvorsitzender ist, hat er doch recht viele termine in stuttgart und hängt sich wirklich rein. seine eltenr wohnen hier und er ist deshalb genauso oft hier wie andere mdbs. wieso soll man ute vogt von der spd wählen?si ehat doch ihren listenplatz sicher und ist eh im bundestag. lieber einen stuttgarter mehr in den bundestag wählen, finde ich. und wenn es dazu noch ein parteichef ist, umso besser. wenigstens sollte man so fair sein und cem glauben, dass er alles menschen mögliche machen wird um S21 zu verhindern. und stuttgart wieder zur autohauptstadt machen zu wollen (mit modernen umweltbewussten autos) finde ich auch nicht schlecht. ist sehr gut für stuttgart, dass der wahlkreis wieder so umworben wird. freu mich auf den 27. september”


“Marion”: (selbe IP-Adresse die einer PR-Agentur gehört)
“geil!danke an das Team Cem. wow sind echt spannende termine dabei.heute mit comedian murat topal morgen mit integrationsminister laschet und am 23.september mit kabarettist fatih cevikkollu (alles atze). ich werde auf jeden fall zu mindestens einem termin hingehen.”

Da fragt man sich natürlich, ob es da einen Zusammenhang mit dem Wahlkampf gibt und ob PR-Leute Kurse in schlechtem Internet-User-Deutsch belegen müssen.

** EDIT: Natürlich beweist das nicht zwangsläufig, dass die Grünen oder der Cem hier eine PR-Agentur angeheuert haben, um unter falschem Namen positive Privatmeinungen zu verbreiten. Es kann sich alles natürlich auch nur um einen unglücklichen Zufall handeln, denn auch Leute die in Agenturen arbeiten, sollen gelegentlich über eine eigene politische Überzeugung verfügen. Ich will also niemanden etwas unterstellen, hier stehen jetzt ein paar Fakten und wer will, kann sich dazu seine eigene Meinung bilden. **

45 Comments

  • Clemens sagt:

    alternativ einen webproxyservice. es ist doch so einfach….

  • naja sagt:

    als oganz s oeinfach ist es nicht immer lieber clemesn. bedenke java

  • naja sagt:

    “,…” hab ich noch vergessen

  • Schoengeist sagt:

    Ja und? Denkst Du, Cem sollte sich persönlich äussern? Bitte prüf auch mal meine IP…

  • Tinky sagt:

    Find ich jetzt nicht so toll, dass mit dem IP hacken und so… Is ja voll Schäuble! Also der Cem würde sowas nich machen!

  • Ha, wenn die dafür mal keinen Guerilla-Marketing-Preis kriegen, weiß ich ja auch nicht.

  • JMO2 sagt:

    Ist das jetzt dieses Web 2.0 von dem man soviel hört?

  • Tinkywinky sagt:

    Die scheinen dem gemeinen Kessel-TV-Leser ja nicht gerade viel Orthografie-Kenntnisse zuzutrauen…

  • Marc O´Neil sagt:

    lol was soll man dazu sagen 😉 bigbrother, oder wie war das ?!

  • Ulf sagt:

    Servus miteinander,

    man hat man mir gerade den Link zu diesem Eintrag gesendet. Ich arbeite bei der besagten Agentur im Standort Berlin. Auch wenn ich als normaler Angestellter (Designer) nicht über alles informiert bin, so wüsste ich es doch, wenn wir die Grünen als Kunden hätten. Somit ist die Schlussfolgerung, dass wir (die wir uns übrigens als “Agentur für digitales Marketing” schimpfen und keine “PR-Agentur” sind) dort irgendeine PR Kampagne fahren oder verdeckt den Herrn Özdemir verteidigen/pushen falsch. Ich würde nicht anfechten wollen, dass jemand aus dem Kreise der Kollegen aus eigenem Interesse (anscheinend doch etwas ungeschickt) daran beteiligt ist, jedoch will man da ja schon den Ruf der Agentur wahren und nicht mit solchen Fauxpas in Verbindung gebracht werden. Die Schlussfolgerung erscheint logisch, ist aber leider voreilig gewesen.

    Ob ich wirklich da arbeite, wirst du ja an der IP Adresse sehen:-)

    Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit!

  • Andi B. sagt:

    Ja, ich bin bei den GRÜNEN, verfolgt meine IP-Adresse und ja, ich bin das sogar Mitglied im Kreisvorstand und ja, ich arbeite sogar für die GRÜNEN, ich schreibe im Moment auch von einem Account der GRÜNEN aus. Aber ich werde weder von Cem, noch von den GRÜNEN dafür bezahlt, noch wurde ich gefragt. Und: normalerweise schreibe ich, wenn ich poste, weder mein Alter, noch meine Parteizugehörigkeit noch meinen Beruf oder meine ehrenamtlichen Tätigkeiten hinzu. Das machen die wenigsten hier.

    Ich halte Cem einfach für den richtigen Kandidaten für Stuttgart und das möchte ich – GRÜN engagiert hin oder her – auch nach außen tragen. Soll ich, wenn ich offensichtlichen Blödsinn in Kommentaren lese, schweigen, weil es heißt: der ist ja Parteimitglied? Ich finden Nein, denn es sollte doch auch eine Diskussion MIT den Leuten aus der Partei stattfinden und nicht nur ÜBER. Sind Blogkommentierer ein Kreis für sich, der nicht gestört werden will?

    Und warum soll das KollegInnen, die in der Politik arbeiten, anders gehen? Wir sind keine Maschinen, sondern auch Menschen mit Leidenschaften, Meinungen, Ideen und Werten, die wir mitteilen wollen. Warum darf sich da niemand äußern? Und ist es so ungewöhnlich, dass eine Praktikantin in irgendeiner PR-Agentur Cem noch aus Ludwigsburg kennt? Warum soll jemand aus der Kreativbranche Cem nicht gut finden dürfen? Wenn jemand bei Daimler arbeitet und hier postet, ist das dann ein Agent von Daimler-Chrysler der im Interesse der Autoindustrie Cem Özdemir als Kandidaten verhindern soll?

    Kutmaster, Ich habe das Gefühl, dass Deine Unterstellung arg paranoid ist. Gerade als Mitglied habe ich wirklich das Bedürfnis mit Menschen über Politik zu reden – auch über das web 2.0. Aber wenn mir “Manipulation” an den Kopf geschleudert wird, wie soll ich da noch argumentieren? Ich lasse mich ungern beschimpfen. Es ist halt einfacher über die Leute zu reden, als mit den Leuten.

    Lieber kutmaster, diskutiere doch lieber MIT Tinky, Frank und Marion über politische Inhalte, das wäre vielleicht spannender.

  • busyasabee sagt:

    auffällig ist ja nicht, dass ein mitglied der grünen sich positiv über die grünen äußert, sondern dass sie nur dann zufällig hier auftauchen und was zu sagen haben, wenn es um dieses thema geht und anscheinen sonst hier nicht sooo häufig zu gast sind.

  • Andi B. sagt:

    Naja, aber mit dem Artikel über Cem hast Dus offensichtlich für die Leute interessant gemacht. Man könnte sich ja auch freuen, das sie zu Gast sind 😉

  • JoeJoe sagt:

    So ein blödes Gewäsch ! Sorry !
    Willst Du uns eigentlich für komplett blöd verkaufen, Andi B.?
    Dieselbe IP-Adresse heisst vom selben Rechner wird unter unterschiedlichen Namen geschrieben. Und das ist also etwas ganz Normales oder wie ? Aha. Mit demselben Account oder wie ? Große Lachnummer.

    Und hier wurde auch nichts verfolgt oder ausspioniert !!!
    Es ist ein ganz normaler Vorgang daß die IP-Adressen protokolliert werden. Dazu muß man nichts “hacken” oder so. Auch wenn man das so lesen kann….

    Also entweder hast Du überhaupt keine Ahnung von der Materie oder Du willst uns alle für blöd verkaufen. Und ich tippe auf Zweiteres 🙂 Und das macht die Sache noch umso schlimmer wenn man die Leute für dumm verkaufen will !
    Was Du da schreibst ist großer Blödsinn mein Lieber. Und nichts anderes als schon wieder Lügen. Und Kutmaster muß sich sicherlich nicht dafür rechtfertigen, daß er das aufgedeckt hat. Wäre ja noch schöner ! Mit Fakes diskutieren oder wie ?
    Du musst uns echt für ganz schön bescheuert halten….
    Sorry, aber halte einfach die Klappe und versuche anderen Leuten so ein Mist zu verkaufen !!!

    P.S.: Schön, das es interessant gemacht wurde. 2 meiner 470 Facebook-Kontakte aus Stuttgart, denen ich die Sache postete, haben es auch kommentiert. Klar freuen wir uns alle über weitere Teilnehmer 🙂 Es soll ruhig jeder wissen was die lieben Grünen so alles nötig haben 🙂

  • Andi B. sagt:

    Lieber Joejoe, das ist keine Lachnummer, sondern das ist einfach so. Du diskutierst nicht mit einem fake, sondern mit einem Menschen, mit MIR. Wenn Du magst können wir heute im Alpha Bravo Charly einen Kaffee trinken. Freu mich drauf, aber wenn man einen Menschen aus Fleisch und Blut sieht, ist es halt schwieriger, ihn zu beleidigen als im Netz.

    Ich bin kein Techniker, aber wir haben hier bei uns ein Verbundnetz, wenn also eine Kollegin von mir schreibt, kommt das unter derselben IP. Können wir ja mal testen.

  • Andi B. sagt:

    Hey Joejoe, was ist, sehn wir uns heute?

  • Spong sagt:

    @ Andi P.

    1. Hat sich doch gar niemand über DEINE Posts beschwert (oder hab ich was überlesen)? Es ging um Tinky, Frank und Marion.

    2. Natürlich muss man nicht automatisch seine Parteizugehörigkeit angeben, wenn man einfach nur nen Kommentar in nem Blog zu ebendieser Partei abgibt (also in Deinem Fall) .
    Wenn man aber vorsätzlich so tut, als habe man mit der Partei nichts zu tun (sinngemäß: “Ich kenne Cem noch aus meiner Schulzeit”, etc.), dabei noch lügt (“Ich finde das passt zu den Grünen, da dutzen sich doch glaube ich sowieso alle” – ein Parteimitglied GLAUBT, dass das bei dieser Partei so ist) und man dazu noch in peinliches, anbiederndes Jugendsprech verfällt (“war immer ein echt cooler, bürgernaher und engagierter Typ” und ist – wow, wie 2.0ig! – auch auf Facebook) und genau diesen Kommentar von einer IP ebendieser Partei abgibt: dann kann man nur sagen failfailfail (noch so ein hippes Internetwort, leite das doch mal an die Agentur weiter).

    3. Wenn dann auch noch positive Kommentare unter wechselnden und falschen Namen abgegeben werden: failfailfailfailfail!!!!!1111einself111einself!!

    4. Wer jetzt mit Big Brother und Schäuble kommt: es ist absolut üblich, dass man IP-Adressen von Kommentatoren protokolliert. Dass das die Grünen nicht wissen – ok. Dass das Eure Agentur nicht weiss – peinlich. Und dass die bei dem Verdacht (der sich ja jetzt auch als begründet herausgestellt hat) mal kurz gecheckt werden, ist ebenfalls üblich. Mit Hacken und Überwachung hat das rein gar nichts zu tun, das kann jeder mit drei Klicks völlig legal und kostenlos machen.

    5. “Wenn jemand bei Daimler arbeitet und hier postet, ist das dann ein Agent von Daimler-Chrysler der im Interesse der Autoindustrie Cem Özdemir als Kandidaten verhindern soll”

    Wenn Leute unter wechselndem Namen unter der gleichen IP posten und diese IP zufällig zur PR-Abteilung von Daimer gehört und die Kommentare in die Richtung gehen “Ich kenn mich mit Autos ja nicht so genau aus, aber ich hab von meinem Nachbarn gehört, der neue Daimler soll ja ein sehr zuverlässiges Auto sein. Dazu noch bei dem günstigen Preis und dem überragenden Design. Das würd sich glaub schon lohnen, sich da einen zu kaufen” – ja, dann würde ich durchaus von Manipulation sprechen. Oder von Verarschung???

  • JoeJoe sagt:

    Du Andy, lass’ mich in Ruhe !
    Oder meinst Du, ich springe jetzt auf diese Provokationen an ?
    Es reicht mir vollkommen, daß Du mir eine Mär von der Praktikantin verkaufen willst, die zwar ein Mensch ist, aber dennoch gerade zufällig ihre Meinung schreibt 🙂
    Ich frage mich eigentlich, wer hier “paranoid” ist ?
    Das hier unter denselben IP-Adressen und zudem unter einem Account der Grünen uns erzählt wird, wie toll der Cem ist, ist eine eindeutige Manipulation und eine riesen Lachnummer.
    Aber klar, alles Zufälle und wir sind alle blöd 🙂
    Mit Dir werde ich sicherlich nicht weiter diskutieren. Denn Du willst uns alle hier für blöd verkaufen !
    Ach, und die Sache mit den IP-Adressen hab ich nebenbei studiert, um dies am Rande mal zu erwähnen. Also such’ Dir jemand anderes um solche Stories loszuwerden…

    Dir einen schönen Tag & viel Erfolg bei weiteren Manipulationen, Lügenstories und Gesprächsversuchen 🙂

  • PhilGrooves sagt:

    Das mit den IP-Adressen gefällt mir am besten an der Geschichte ..

    “IP-Adressen hacken ist nicht ok!”

    “Ich habe IP-Adressen studiert!”

    Köstlich. Insgesamt scheint ihr hier bei Kessel.tv aber mit dem Thema Politik überfordert zu sein: Auf der einen Seite mit den üblichen Methoden im Wahlkampf und auf der anderen Seite mit tatsächlich politisch engagierten Menschen. Also vielleicht doch lieber wieder Posts über Sneaker und Partys. 🙂

  • Andi B. sagt:

    Hey Joejoe, Du sprichst mich an, wirfst mir Dinge an den Kopf, beleidigst mich und dann soll ich sagen, hey, der Joejoe hat recht, ich halte besser meinen Mund? Und das die Leute, die einen GRÜNEN Account haben, Cem toll finden – ist das so verwunderlich? Wenn Du Mut hättest und wenn Dir wirklich an der Sache etwas liegen würde, würdest Du auf mein Angebot eingehen und wir würden uns heute noch sehen. Aber dazu wirds wahrscheinlich nicht kommen, denn wie gesagt: es ist einfacher über Menschen zu reden, sie im Netz anonym zu beschimpfen, als sich ihnen direkt zu stellen.

  • Jane sagt:

    Seid doch mal ein bißchen spirituell bitte, ein bißchen Violett und betont das Verbindende 🙂

    “Spirituell heißt für uns, in erster Linie dem Wohl allen Seins verpflichtet zu sein. Es heißt, das Verbindende anstatt des Trennenden zu betonen, in Liebe, Toleranz und Verantwortung zu handeln und das Göttliche in allem was ist zu sehen.” (http://die-violetten.de/de/inh.....le-politik)

  • Spong sagt:

    Ach ja, Andi, vielleicht meldet sich die Frankfurter Prakikantin mit den zwei Namen und den zwei Geschlechtern, der/die offensichtlich in Stuttgart wählen darf (den Wohnsitz nicht ummelden kostet übrigens ein Bußgeld) wählen darf, nochmal zu Wort? Ist so seltsam still geworden…

  • kutmaster sagt:

    Mir scheint ich habe hier bei einigen einen Beissreflex ausgelöst – was nicht in meiner Absicht lag.

    Ich finde es toll, das jeder seine Meinung hat. Politisch wie auch sonst zu Sachen wie Sneaker und Co.

    Hier geht es aber überhaupt nicht um richtige Privatmeinungen sondern besagte Posts riechen förmlich nach bezahlter Meinungsbildung. Haben das die Grünen wirklich nötig, Andi B?

    Ist nicht ihr Parteiprogramm, die politischen Themen die sie ansprechen ihre beste Werbung? Muss man sich denn wirklich auf das Niveau des kapitalistischen Produktmarketings begeben um 2009 erfolgreich Wahlkampf zu betreiben?

    Ich denke keiner der diese Kommentare liest und den zeitlichen Zusammenhang sieht, wird von einem “Zufall” ausgehen. Wieso sollte auch gleich zwei Mitarbeiter einer Agentur in Berlin oder Frankfurt so informiert und begeistert über Cems Wahlkampf in Stuttgart sein?

    WordPress speichert natürlich die IP Adresse jedes Kommentators auf dieser Seite. Das ist weder Schäuble mässig noch muss da was gehackt werden :). Diese IP Adressen führen jedoch nicht bis zum einzelnen Rechner sondern nur bis zum Internet-Anschluss. Natürlich ist es so, das mehrere Menschen in einer Firma hier unter der selben IP auftauchen…

    Mir geht dieses digitale Marketing in Blogs, Foren und Bewertungsportalen schon lange auf den Keks. Da werden die Leute auf Deutsch gesagt verarscht und viele “Erfahrungsberichte” mit Produkten sind nichts weiter als bezahlte, geschickt gemachte Werbung.

    Es aber auf die Politik auszuweiten, finde ich hat ein noch schaleres “Geschmäckle”.

  • domenico sagt:

    Andi B. (Mietglied der Grünen) blickt es einfach net

  • PhilGrooves sagt:

    @kutmaster

    Wie Politik im Jahr 2009 funktioniert:

    http://www.dradio.de/dlf/sendu.....k/1025026/

    (Kann man auch hören anstatt zu lesen :))

  • franz von assisi sagt:

    “mietglied” – mein wort des jahres!
    nicht falsch verstehen, aber danke domenico, für diesen lacher 😉

  • Schoengeist sagt:

    @domenico aber Du gell.

    Jaja, sehr investigativ hier, kann ich mir Monitor in Zukunft sparen, geil!

  • Busyicer sagt:

    kutmasta der haxxoooor!

  • JoeJoe sagt:

    Andi B. blickt es einfach nicht.

    Du fühlst Dich also beleidigt, wenn ich Dir schreibe, das Du uns allen einen großen Blödsinn erzählen willst, uns alle wohl für dumm hältst ? Na, da möchte ich aber nicht wissen, worin die größere angebliche “Beleidigung” steckt ? 🙂 Vielleicht solltest Dich einmal darüber bilden, was eine “Beleidigung” eigentlich ist und dann kannst Du diesen Begriff gerne wieder verwenden…

    Das ist keine Frage des Mutes, ob ich mich mit Dir treffe. Ich erachte andere Dinge einfach für sinnvoller als mich mit irgendeinem Grünen zu treffen und darüber zu diskutieren, wieso eine Agentur Privatmeinungen fakt mit unterschiedlichen Namen und wieso eine vermeintliche Praktikantin in Frankfurt Cem’s Auftritte für den Wahlkampf in Stuttgart besuchen möchte 😛
    Ich treffe mich nicht mit Leuten, die mir Lügen erzählen wollen und die mich und andere Autoren hier für dumm erklären wollen. Punkt.
    Wenn Du reden willst dann triff Dich mit Deinen Mitstreitern oder ruf’ Deine Mutter an 🙂 Und komme bloß nicht auf die dumme Idee mich einmal in der Stadt auf das Thema anzusprechen. Dann lernste mich aber mal wirklich kennen, mein Bester 😉
    Ich denke Dir liegt doch definitiv mehr an der Sache als mir. Denn sonst würdest Du Dich jetzt hier nicht festbeissen wie ein kleiner Straßenköter 🙂
    Bin ich jetzt “Enemy Nr.1” oder wie ? Machen wir ein Auditing und dann werde ich “Clear”. Ich komme mir ja fast so vor mit Deiner “Treffen-Nummer” 🙂
    Ich mache aber jetzt auch Wahlkampf: “Deine Stimme nicht für Cem”. Und das mit Überzeugung ohne ein Parteimitglied zu sein 🙂
    Abschließend: Wenn Du wie es offensichtlich ist Deine Gegenüber für dumm hältst und ihnen irgendwelche Stories erzählen willst, dann hältst Du besser den Mund. Dies zu Deiner Frage.

  • Sepp sagt:

    ist Andy B. jetzt Frank ach wie schön. Danke liebes Kessel TV Team ihr habts wieder mal geschaft ich lache 🙂

  • Oli sagt:

    Wo ist denn das Alpha Bravo Charlie? 🙂 Herrlich.

    Und JoeJoe, auch wenn Du das studiert hat. Wenn mehrere Nutzer hinter einem Router hängen ist von außen nur die IP-Adresse des Routers erkennbar. Nach innen hat sicherlich jeder Rechner ne eigene IP. Sind aber wirklich zwei verschiedene paar Stiefel, wobei wir fast wieder bei den Sneakers wären. 😉

    Falls das geht, liebe Kessels, schließt den Fred hier. Alles wirklich wichtige wurde gesagt. Es kommt zu den echten Vorwürfen sicherlich auch keine Stellungnahme von Andi B. mehr. Damit müßte er ja zugeben, dass es nicht ganz okay war. Er zieht es auf die Beleidungsschiene runter. Auf dieses Niveau müssen wir uns nicht begeben. Es ging hier um sachliche Kritik und nicht mehr.
    Menschen, die gerne manipulieren (würden!) können es offensichtlich nicht besser. Charakter und Rückgrat sehen anders aus.

    In diesem Sinne, have fun & enjoy!
    Oli

  • Andi B. sagt:

    @kutmaster: danke für Dein Statement. Du hast recht, mir geht diese Art von Werbung letztlich auch auf den Keks. Es wäre tatsächlich schöner, wenn sich die Leute wirklich die Programme nebeneinander legen, lesen, vergleichen, analysieren und dann eine rationale Entscheidung treffen.

    Die ganze Aufregung geht ja letztlich auf einen Artikel von Thorsten zurück, der lobende Worte für die Kampagne von Cem fand, allerdings auch nicht zu seiner Wahl aufgerufen hat. Aber auch er ist nicht bestochen oder bezahlt, sondern letztlich fand er es so wie er es fand.

    Die impliziten Vorwürfe, Du würdest mit der IP-Adresse hier den Schäuble spielen, halte ich für maßlos und falsch. Doch gerade weil die IP-Adresse NICHT verborgen wurde gehe ich davon aus, dass das ganze weniger strategisch und geplant ist, als hier so manch einer vermutet.

    Das Problem ist – und hier kann ich den Ärger verstehen: es entsteht der Eindruck, es handle sich um unbeteiligte Dritte. Das kann dumm sein, das kann manipulativ sein oder der Schreiber hat sich darüber einfach keine Gedanken gemacht – ich weiß es nicht. Ich hab heute beispielsweise auch etwas im Forum der StZ geschrieben – ohne dazu zu schreiben, dass ich Mitglied der GRÜNEN bin. Nach der jetztigen Diskussion werde ich das künftig nicht so machen, wenn ich mich politisch äußere. Allein schon um Mißverständnisse zu vermeiden.

    Denn es ist doch gut, wenn sich diejenigen, über die ein Blogger oder ein Medium schreibt, selbst zu Wort melden können, sich in die Diskussion einmischen und zwar als das, was sie sind (wie das ja die Agentur bereits getan hat: http://www.kessel.tv/cems-stimmen/#comment-12096). Dies ist doch der Sinn von Web 2.0. Da muß man – auch hier gebe ich Dir, kutman, völlig recht – kein Versteckspiel spielen. Die grünen Schreiber sollten lernen: Sie haben sowas nicht nötig und ich hoffe, dass sich diese grünen Akteure im Netz sich das hinter die Ohren schreiben. Dein Artikel wird sicher dazu beitragen – insofern hast Du ja schon mal was bewegt.

    Ich hoffe, dass Cem irgendwann hier selber mal kommentieren wird, das würde das ganze vielleicht klären. Und dann könnten wir ja mal tatsächlich darüber reden, wo es mit Politik, Stuttgart und Subkultur hin soll 😉

  • Andi B. sagt:

    @joejoe. Klar, ich bin der böse Auditer. Geh doch Sneaker kaufen….

  • JoeJoe sagt:

    Hast Du mir einen windigen Marketingberater, der mir dafür einen Kredit gibt ? 🙂 Denn dienstlich erworbene Gutscheine dafür habe ich jetzt leider keine…

  • Schäuble sagt:

    Find ich ne Schweinerei, was Ihr mit meinem Namen assoziiert…
    Ihr werdet alle gehackt!

  • Clemens sagt:

    ach komm jetzt wirds hier aber peinlich 😀

    und: gleiche IP heißt nicht ein und der selbe rechner.

  • Michael sagt:

    Sagt mal Leute, kann das sein, dass hier irgendwie was ziemlich quer läuft?

    IP-Adressen veröffentlichen ist schon ne geile Nummer. Wenn eine IP-Adresse einer Grünen ID zugewiesen ist, dann kann ich ja noch sagen: Okay, da will man jemand outen.
    Aber dann auch zu schreiben, dass von einem Account einer PR-Agentur in Berlin und Frankfurt geschrieben wurde, das ist definitiv über der Linie. Vor allem, wenn man auch noch zum Schluss kommt, dass das alles von den Grünen gesteuert sein muss. Gerüchteweise habe ich gehört, dass es mehr als eine PR-Agentur in Deutschland geben soll und dort auch mitunter Menschen arbeiten, die eine eigene Meinung haben und deswegen GRÜN und Cem Özdemir vielleicht auch toll finden.
    Vielleicht mag das dem Betreiber dieses Blogs ja nicht passen, aber das nennt man Demokratie. 🙂
    Also, wie wäre es mal mit einem neuen Blogbeitrag und einem neuen Thema? Habe dieses Blog letzte Woche das erste Mal besucht und fand es eigentlich ganz nett, aber wenn das hier auch nur ein gegenseitiges Beschimpfeteil ist, dann wünsche ich viel Spaß beim Zeit verplämpern.

    Ach ja, und damit das auch klar ist: Ich finde Cem toll und bin offen bekennendes GRÜNEN-Mitglied, aber ich toleriere auch andere Meinungen. Und ich bin nicht über den Server einer PR-Agentur oder so eingeloggt, sondern ganz normal über meinen privaten Account. Dafür dürft ihr mich nun auch beschimpfen, wenn ihr wollt.

    Kopfschüttelnde Grüße

  • Das is ja mal totaler Schwachsinn hier..Und sowas lese ich durch. Gott im Himmel, Leute, werdet mal erwachsen. Mir kommt das hier vor wie im Kindergarten.

    An den Autor des Eintrages bzw.der weiterführenden, ich sag mal vorsichtig, “Hetze”…Du hast aber schonmal was von viralem Marketing gehört, oder?

    An den Hacker unter uns…Untersuch doch mal bitte, ja ich weiss, dass du der Hacker warst, den Autor und sag mir ob seine IP auch auf irgendeinen Grünen-UMTS-Stick zurückzuführen ist.

    Es grüßt
    das Integrationswunder

  • kutmaster sagt:

    Versteht mich nicht falsch, ich war selber jahrelang Mitglied einer Partei. Wenn Leute hier Ihre politische Meinung vertreten finde ich das richtig gut, denn ich bin ein Fan der Demokratie.

    Aber diese Nummer mit mit dem Jung-Sprech und den falschen Namen ist einfach ein wenig zu viel des Guten. Ich finde das auch nicht legitim im Rahmen des Wahlkampfes. Wenn sich die Jungen Leute nicht mehr für Politik interessieren, dann fragt euch vielleicht doch mal woran das liegen könnte. Sicher nicht an irgendeiner Wahlkampfstrategie. (Obama, Obama…)

    Politik ist kein Produkt, auch wenn euch die PR-Berater was anderes erzählen!

  • JoeJoe sagt:

    @Clemens:
    Ich weiss 🙂 Heisst es nicht, kann es aber auch heissen…
    Habe es oben unverständlich geschrieben. Aber zumindest selbes Netz sagt doch wohl auch alles aus…

  • alx sagt:

    …bis einer heult!

    übrigens, die sache mit den IPs ist jetzt hoffentlich geklärt, falls nicht kann man mich gerne fragen. Ich arbeite in der IT, daher könnte ich dazu Fragen beantworten. Und ich könnte jetzt auf der Stelle 40 Leute auffordern, die hätten alle unterschiedliche Namen aber nur eine IP. DAs ist normal, denn schliesslich haben wir nur eine Internetleitung und nicht 40. Dazu haben wir mehrere Router, Switche und Kellerkinder die sich damit befassen, dass ich jetzt zum Beispiel hier schreiben kann. Klingt komisch ist aber so.

    Desweiteren liegt es in der Natur der Politik das sich Leute engagieren, ob für Geld oder nicht. Auch der dicke Helmut hat irgendwann mal angefangen in seinem kleinen Gemeinderat irgendwelche Dinge zu organisieren und bezahlte dafür sogar Parteibeiträge. So bestimmt auch der kleine Cem, der glaube ich aus Eningen bei Reutlingen kommt. Später hat sich der dicke dann alles Millionenfach zurückgeholt..;-) Mal sehen ob der Cem auch mal über einen Skandal stolpert.
    Ich selber habe mich übrigens vor 3 Jahren mal in die Politik stürzen wollen, schrieb die CDU, SPD und die Grünen an und es meldete sich keine der drei Parteien. Dann dachte ich: Leckt mich am Arsch, wenn ihr mein Geld nicht wollt…Naja muss mir die Piraten mal anschauen. Zurück zum Thema:

    Es ist was völlig normales wenn sich Leute freiwillig hinter Politiker, Programm oder ganze Pareteien stellen und ungefragt mitbrüllen. Das ist Politik. In den USA sind so viel ich weiss, alle Wahlhelfer ehrenamtliche…

    Was ich jetzt dem Kutti vorwerfen würde wäre: Du hast etwas festgestellt und anstatt eine Frage zu stellen und die Meinung der Leser abzuwarten (Wäre sicherlich lustiger zu lesen gewesen) hast du Gift und Galle gespuckt und deine Meinung kund getan. ABER, das ist hier ein Blog der weder Neutral sein will noch ist, also darf der Kuttinger das. Also doch kein Vorwurf.
    Ich finde gut, dass sich der Oberjohnny der Agentur meldet und der Frank Andi B. trotzdem Stellung bezieht, ob bezahlt oder nicht, ganz erhlich macht keine Unterschied.
    Wäre das ein XBOX Forum, dann hast du XBOX fans und Sonyfansxboxhasser. Die machen alle ohne Geld zu bekommen Stimmung, da ist das hier noch ein idyllischer grüner Rasen vor einem Altersheim in Botnang bei Sonnenschein.

  • alx sagt:

    ..aber das mit den Koteletten denke ich auch immer, obwol das ziemlich unwichtig ist, lieber Koteletten als ne Miese Arbeit…..

  • julia sagt:

    @andi b: jetzt lass halt mal die sneaker ausm spiel! interessieren sich jetzt auch nicht alle für politik 😉

  • martin sagt:

    Wir sind gebeten worden, noch folgenden Kommentar aufzunehmen.

    “Liebe Leute,

    da ist eine Person bei uns im Büro ohne Rücksprache übers Ziel hinausgeschossen. In der Sache schreibt Tinky was sie persönlich erlebt hat und meint (Ludwigsburg, das Engagement fürs Gymnasium). Es war ein Fehler diese Dinge ohne Angabe der Identität zu posten. Das haben wir intern besprochen und kommt nicht mehr vor.

    David Simon
    Büroleiter des Bundesvorsitzenden”

Comments are closed.