Bounce closed

bounceclubstuttgart

(Schon wieder Geschichte: Der Bounce Club in der Leonhardstraße.)

“Insider” wissen es schon l√§ngst, aber der Vollst√§ndigkeit halber sei auch hier erw√§hnt, dass das Bounce, erst Ende April im Rotlichtviertel er√∂ffnet, neulich schon wieder zu gemacht hat. So bleibt der Schlachtruf “Leo statt Theo” vorerst ein Traum. Hoffen wir, dass das neue Mono in unmittelbarer N√§he ab Oktober mehr Erfolg hat.

Das offizielle Statement findet man auf der Homepage, auf reflect.de oder nachm Jump.

Liebe Bounce-Freunde,

dem Einen oder Anderen wird es vielleicht schon aufgefallen sein, dass in den letzten Tagen unser Club Bounce geschlossen war. Nach langen Diskussionen haben wir uns daf√ľr entschieden dies kurzfristig zu tun. Trotz gro√üer Bem√ľhungen und vollem Einsatz aller Beteiligten war eine Weiterf√ľhrung des Betriebes unter den gegebenen Umst√§nden leider nicht mehr tragbar.

Wenn der Besuch der Staatsgewalt zur Tagesordnung wird, das Erlangen von Konzessionen ein Kampf gegen Windm√ľhlen ist, die Nachbarn alles Erdenkliche tun um gegen dich anzugehen und die Versprechen des Vermieters sich als ein Fass ohne Boden erweisen, dann m√ľndet Spa√ü schnell in Frust.

Schweren Herzens haben wir uns f√ľr diesen Schritt entschieden und werden vorerst nur in der Schr√§glage weiterrocken. Wie schnell und wo es eine Nachfolge des Bounce geben wird ist im Moment noch ungewiss. Wir arbeiten aber auf Hochtouren daran und halten Euch dabei immer auf dem Laufenden.

F√ľr die Unterst√ľtzung Aller m√∂chten wir uns ganz herzlich bedanken und freuen uns auf das n√§chste Projekt.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Euer Bounce-Team

32 Comments

  • wangener0711 sagt:

    und ich wollte im oktober wenn ich komm da mall mit krupa ab rocken na ja jetz wird es wohl nix na ja schade echt…. ihr macht das schon fiel gl√ľck und kopf hoch…;-)

  • alx sagt:

    jaa fiiiel gl√ľck ūüėČ

  • joeda sagt:

    ich versteh das nicht! vor allem das mit der Staatsgewalt? wenn man einem Club aufmacht ist es doch klar das es lauter wird…

  • Kesslor sagt:

    Wir wärs mal mit ner Elektro-Besenwirtschaft?

  • franz von assisi sagt:

    daf√ľr er√∂ffnet mitte september am nordbahnhof ein neuer laden:
    http://www.z-club.net

  • Spong sagt:

    Das Z gibt¬īs doch schon ne Ewigkeit. Oder gibt¬īs ne Neuer√∂ffnung?

  • Schoengeist sagt:

    Ich war zwar leider keinmal da, aber macht mich traurig, dass zu lesen.

    Warum? Die Stadt hatte noch vor uns argumentiert, es w√ľrde keine weitere Erlaubnis f√ľr “Discobetrieb” o.√§. in off-locations geben, um die hiesige Gastro zu unterst√ľtzen. Ha ha!!

    Bei Casablanca im M√∂bel Mammut hatten wir wohl √§hnliche Probleme wie “Bounce”, es blieb bei einem Event.

    Als geb√ľrtiger Stuttgarter hat es mich ja noch nie wirklich aus dem Kessel gezogen, aber manchmal fragt man sich echt, inwiefern hier die Stadt einen im Laufe der Jahre zum Stuttgarter erzogen hat. Schade, dass mein “Lieblings-OB” Rommel Schuster weichen musste (bitte keine politische Diskussion um diesen Satz).

    Kehrwoche finde ich echt gut, inzwischen!

  • Le Mischi sagt:

    das mit dem z-club w√ľrde mich jetzt auch interessieren – den z-club an sich gibt¬īs echt schon lange – siehe auch http://www.myspace.com/z_club

  • n√§na sagt:

    schon echt schade… das bounce war klasse! w√§r super, wenn es wo anders wieder aufmacht…

  • Jana sagt:

    Schade. Ich setze weiter auf Leo statt Theo. Vielleicht ist es im Fr√ľhjahr einfach etwas verwegen, an der Theo vorbei ziehen zu wollen. Aber es wird jetzt ja wieder Winter…

  • Jay_Vee sagt:

    Echt sehr schade, aber wenn man so drangsaliert wird… Die Stadt tat nat√ľrlich mal wieder das ihrige dazu, aber vor Ort im G√§ssle scheinen auch noch Strukturen vorzuherrschen, die das mit dem “normalen” Clubbing erst noch – wenn √ľberhaupt – annehmen und verstehen und tolerieren m√ľssen. Die Leo statt Theo Nummer wird noch ein wenig dauern…

  • Mikato sagt:

    Echt? Schade, dabei war ich doch nur einmal da! Wollte doch da noch viel √∂fters hin! ūüôĀ

    Wegen Z-Club, wie kann man so eine Homepage online stellen? Da hab ich doch lieber keine ……….

  • franz von assisi sagt:

    da hab ich wohl was falsch verstanden…ist doch nicht neu
    thx spong f√ľr den hinweis ūüėČ

    “Z-Club?? Wie? Wo? Was? Wann? Diese Fragen werden viele unter uns noch einige Zeit besch√§ftigen im Zusammenhang mit dem Z-Club. Egal, so wird er sich den Charme eines netten kleinen Clubs am Rande ausgetretener Pfade noch eine Weile bewahren. Und wer ihn schon kennt wird sich deswegen dort umso wohler f√ľhlen. Er war mal eine Kneipe, dann wurde er renoviert und zum Veranstaltungsort von Punkkonzerten, souligen Gitarrenbands und wilden Pokerrunden. Nachdem die Elektrosmog-Macher zum dritten Mal in Folge die Puppen bis in die Morgenstunden tanzen lie√üen, ist es mit der Ruhe auf der riesigen Terrasse vorbei. Z-Club wird freitags elektronisch! Aber Vorsicht, wer eine weitere Kopie aus dem Retortenprogramm elektronischer Clubs erwartet, wird leider entt√§uscht. Bet√∂rend rotes Ambiente, der Hang zu famili√§rer Freundlichkeit und nicht zuletzt auch kleine Preise lassen uns wieder das genie√üen, worauf wir uns schon die ganze Zeit gefreut haben ‚Äď eine richtig gute Party.”

  • martin sagt:

    ist der z-club nicht das blaue ding direkt neben dem ufa?

  • Mikato sagt:

    ufa? Da kriegen mich keine zehn Pferde hin—keine Ahnung!

  • Leo sagt:

    hm… aber doch schon ganz sch√∂n weit weg v√∂m Schuss. Da muss schon ganz fett was laufen, da√ü die Leute dahinpilgern …

  • franz von assisi sagt:

    aber grad das ist doch das interessante! bissle abseits halt von der theo und den ganzen doppelkennzeichlern…geringer(er) ed hardy faktor – was will man mehr?

  • Leo sagt:

    hm… kannst recht haben. Trotzdem: In anderen St√§dten w√ľnscht man sich so eine Strasse wie die Theo – hier haben wir genug und wollen wieder etwas raus. Wir waren den anderen schon immer etwas vorraus ūüėČ

  • Philthy sagt:

    ich glaub wir stuttgarter sind da ganz sch√∂n verw√∂hnt, was die strecke zwischen den clubs angeht. mir f√§llt auf anhieb keine andere stadt ein, in der man so viele clubs (auch ohne theo) innerhalb von minuten zu fu√ü abklappern kann….

  • Sepp sagt:

    es geht glaube ich nicht um die Theo oder die Leo, ich finde es nur schade das von seiten der Stadt ,die Club Kultur in Stuttgart immer wieder Steine ins Brett gelegt bekommt. Die Party im M√∂bel Mamut war so geil. Da nehmen die Jungs ne Menge Kohle in die Hand um ein neues Konzept zu Etaplieren und dann sowas. Schade Ich hoffe das der Oskar mehr erfolg mit dem neuen Mono hat und der Z-Club auch seine Anh√§nger findet. Zu den Wegen in Stuttgart kann ich nur sagen fahrt mal nach Berlin oder M√ľnchen. Wie schon gesagt es tut mir leid f√ľr die Jungs von der Schr√§glage der Laden war echt sch√∂n.

  • ron bon jovi sagt:

    war 2x im Bounce. Der Laden war jedesmal leer. Vielleicht lag es daran, dass er keine richtige Tanzfl√§che hatte und weil mitten durch den Laden eine imposante Treppe nach oben f√ľhrt – zu den Klos.

  • knoxville sagt:

    …jo, dieses unget√ľm hat mich auch immer ziemlich abgeturnt. den innenhof fand ich aber spitze! anwohner sind halt einfach ne plage – die brauch kein mensch! ūüėČ

  • also ich fands da fett.

    Und das Hauptproblem waren auch die Nachbar ‘Betriebe’ denen das Bounce so gar nicht gepasst hat.

    Klar denn der Laden h√§tte in Zukunft mehr Popularit√§t gekriegt und damit mehr junge Leute angezogen und das h√§tte den dortigen ‘Betrieben’ zum Verh√§ngnis werden k√∂nnen da die ‘Kunden’ sich nicht mehr hintrauen aus Schamgef√ľhl gegen√ľber den anderen Leuten die da nur feiern wollen und eben keine ‘Services’ in Anspruch nehmen.

    Klar das man da mit den √ľblichen Kleinkriegsmitteln wie L√§rmbeschwerde gegen den Club vorgeht.

    Also wirklich schade um den Club und vor allem seinen Aussenbereich!

  • knoxville sagt:

    √§h, ok. krasse theorie…kann dir aber irgendwie nicht ganz folgen!

  • knoxville sagt:

    aaah, jetzt hab ich’s kapiert! du denkst die p√∂ffs haben das bounce vergrault, weil die p√∂ffbetreiber denken, dass niemand mehr in ihre p√∂ffs geht, weil man vom feiervolk gesehen werden k√∂nnte? spannende verschw√∂rungstheorie! aber hallo! ūüėČ

  • martin sagt:

    da ist wohl in der tat was dran… die nachbarn waren angeblich nicht so wirklich begeistert vom bounce und sahen das als gesch√§ftssch√§digend an…

  • knoxville sagt:

    …h√∂h√∂! na ja, man konnte von der bounce-tanzfl√§che schon recht gut sehen, wer in das etablissement gegen√ľber rein und raus gelaufen ist! ūüôā

  • Leo sagt:

    … komischerweise hat sich doch in solchen Situationen ein Mischmilieu entwickelt. Siehe Hamburg. Oder Hannover. Pl√∂tzlich war es salonf√§hig, in verruchte Bars zu gehen und die (Ausgeh)Clubs spriessen im Rotlichtviertel wie Pilze aus dem Boden. Vielleicht steht dem der S√ľddeutsche da noch etwas verhalten gegen√ľber.

  • Spong sagt:

    Naja, kann ich schon gut nachvollziehen. Die Situation ist hier halt schon ziemlich anders als im Hamburg, wo sich 100 mal so viele Menschen durch St. Pauli schieben als durch die Leonhartsstr. (heißt die so?). Zudem es sich halt auch nicht nur um verruchte BArs handelt, sondern auch um Puffs. Aber sehr schade um das Bounce.

  • Wasilis sagt:

    Schade, echt schade um das Bounce. Mit bischen mehr Werbung hätte es ein sehr guter Club werden & bleiben können !!!

  • Sundee sagt:

    Als ichs vor zwei Monaten prophezeit habe, hat jeder gelacht ūüėČ

    Ob es nur an der “Staatsgewalt” und den “Nachbarn” lag? Ich kannte den Laden auch nur leer… vielleicht war auch das ein Grund? Aber in Stuttgart ist es sowieso immer dasselbe, erst will keine Sau hin und wenn es einen Club oder eine Party nicht mehr gibt, dann heulen alle der Sache hinterher!

  • Sus√§n sagt:

    W√ľrd ich auch vermuten… Die Fou Fou Bar ist nur ein paar Meter weiter, am Wochenende immer voll und h√§lt sich schon ne ganze Weile, obwohl unter der Woche nix los ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.