Nachwirkungen

boban

(Bild von Grohn & Grudzinski, meine Handy-Cam kann irgendwie nachts nix)

MJ hinterl├Ąsst gro├če wie kleine Spuren. Am Samstag war ich nachm Waranga noch ne Runde spazieren und bin irgendwann auf dem ersten offiziellen Lange Stra├če Stra├čenfest gelandet (aka Paul Kalkbrenner ist da) gelandet. Da standen dann Foddo-Bams und Italian-Janni vor der T├╝re rum.

Paar Minuten sp├Ąter meinten sie, wir gehen jetzt da vor zur Michael-Jackson-Ged├Ąchtnis-Paddy und zeigen in Richtung Theo. “H├Ą? Wo? Tonstudio oder was?” Nee da vorne! 30 Meter weiter sitzt der Styler Boban, Kumpel vom Janni und Fensterglas-Sam, mit ein paar Jungs auf den Treppchen vor dem Starbucks, mit einem kleinen, tragbaren und batteriebetriebenen Turntable und einer Kiste MJ-Platten.

Boban, der auch seine eigene Mode kreiert, sass da wohl rund drei Stunden, aus seinem kleinen Turntable kam auch kaum was raus, aber das hatte Charme, das Outfit sass, die Inszenierung ebenfalls und coole Spr├╝che gabs on top (“So, Achtung, letzte Platte!” Und wo gehts hin? “Schlossplatz, dann Paris,Champs-├ëlys├ęes”, blabla). Sch├Âner Ausklang

Und nen Buch kommt auch bald, also sicherlich nicht nur eins. Bloss dieses hier, h├Ątte die Tage eigentlich rauskommen sollen, wurde dann aber zwei Tage nach der Drucklegung der Druck gestoppt und erscheint nun am 15. Juli im Hannibal Verlag.

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.