kränk

Ich weiß nicht, wo diese bescheuerte Erinnerung herkommt, dass es immer voll toll war, als Kind krank zu sein. Von wegen den ganzen Tag im Bett oder auf dem Sofa liegen, die Mama bringt alles und kocht alles was man will, man muss nicht zur Schule und darf den ganzen Tag Glotze gucken.

Für’n Arsch. Krank sein ist komplett beschissen. Ich war jetzt gerade mal vier Tage krank, bin von denen aber zwei so komplett mit 40° Fieber flachgelegen, dass ich nicht mal Bock hatte, das Laptop an zu machen. Nur die Glotze lief. Und es war die Hölle.

Ich konnte es nicht glauben, aber Richterin Barbara Salesch läuft immer noch. Und Oliver Geißen hat immer noch seine Talkshow. Der komplette Flashback in meine kurze Studentenzeit. Alle alten Bekannten noch da, und ich hasse sie noch immer.

Und auf die Sitcoms ist auch kein Verlass mehr. Ich mein, klar fand ich früher Al Bundy super. Hab ich mich als Teenie schlappgelacht. Jede Folge kenne ich. Aber jetzt? Auf Kabel 1 laufen halt ernsthaft vormittags drei Folgen Al Bundy, und die werden nachmittags wiederholt. Hallo? Und das ist so ein Scheiß… ich konnte das echt nicht angucken. Und ich hab’s probiert.

Auch sonst geht Glotze tagsüber einfach nicht. Auf 9 Live kommen jetzt sogar tagsüber Anruf-Gewinn-Shows! Und auf MTV laufen da sogar Musikvideos, unglaublich. Und nicht mal auf DMAX ist Verlass. Abends kann man da immer mal reinzappen, wenn sonst nix kommt. Tagsüber kommt da nur amerikanischer Import-Schrott.

Einziger Lichtblick war King of Queens auf Kabel 1 in der Zeit, als nicht Al Bundy lief. Nach wie vor eine der besten Sitcoms ever. Carrie und Doug schreiben jeder eine Liste mit 20 Sachen die sie mögen und suchen nur eine Übereinstimmung. Doch nichts dabei, dann kommt jeweils der 20. Punkt. Carrie: “Ein gutes Buch.” Doug: “Porno”. 🙂

Auf jeden Fall hab ich mich dann Samstag wieder in eine sitzende Position auf dem Sofa gekämpft, war gestern schon wieder kurz im Wald und bissle im Garten, und heute bin ich halb genesen wieder ins Büro. Weil alles ist besser als krank zu Hause. Echt jetzt.

32 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.