100 Jahre Hans im Glück Brunnen

 

Des Stuttgarters liebster Brunnen feiert dieses Wochenende sein 100jähriges Jubiläum. “Am 12. Mai 1909 wurde der Brunnen als Abschluß der damaligen Altstadtsanierung eingeweiht”, findet man online. 

Lange Jahre hat man dieses Kleinstzentrum inklusive Italo-Touch missachtet, bis irgendwann Mitte der 90er das Deli aufgemacht hat. Ich kann mich noch erinnern, dass ein Sommer lang vor dem Deli rumstehen absolute Pflicht war (wurde dann wohl im Sommer drauf von “vor dem Pauls rumstehen” abgelöst).  

Dank Mata Hari, Corso, Transit, Miss Jones oder seit kurzem dem Kottan ist das Rondell zur hemmungslosen Partyrampe mutiert. Ob die junge Leut´ heutzutage noch ein Auge für das sprudelnde Stahl- und Betonross haben oder eher ans nächste Bier denken, ist letztendlich auch egal und irgendwie absolut legitim. 

Dieses Wochenende feiert man auf jeden Fall rund um den Platz das vollendete Jahrhundert. Mit Bands und OBle. Ob Wolfi nach seiner Ansprache auch den Transit A-Block erklimmt wissen wir nicht.

Der Salon Vow über dem Transit und der Corso hat aus diesem Anlass ausnahmsweise auch mal samstags geöffnet. Ab 16.00 Uhr ist dort auch die Ausstellung “Glück ist, wenn ein Kind ein Eis isst” von Lisa Erdle und Anna Schaible zu sehen (Zeichnungen, Collagen, Geklebtes). 

Wir trinken ein Schnaps auf dich, werter Hans, bleib so schön wie du bist, und das noch die nächsten 100 Jahre. Du hast noch viel zu erleben, bzw. zu überleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.