Update: HipHop Open Minded

Ich sitz gerade so beim Fr├╝hst├╝ck und denk mir, Mensch Meier, was ist eigentlich aus dem HipHop Open Minded geworden?

Zur Erinnerung: HipHop Open Minded war die Veranstaltung, die mal HipHop Open hie├č und traditionell im Cannstatter Reitstadion stattfand.

Aus teilweise nicht ganz nachvollziehbaren Gr├╝nden, zumindest so wie es ├Âffentlich kommuniziert wurde, steigt das HHO dieses Jahr nicht mehr in Stuttgart, sondern am 18. Juli in Mannheim im Schloss Ehrenhof und hei├čt nun HipHop Open Minded. Laut einigen Kessel.tv-Lesern eine durchaus sch├Âne Location. Manch andere Kessel.tv-Leser waren wiederum durch diese Ma├čnahme ziemlich entz├╝rnt.

Nun gut, es isch so wie es isch, und ich wollte nur mal kurz den aktuellen Line-Up-Stand durchgeben. Im Februar standen bereits als Headliner Peter Fox und Frauenliebling Clueso fest, bei dessen Einlullstimme ich tradtionell in Tiefschlaf verfalle. Der Fuchs hingegen hat laut Augenzeugen neulich in der Schleyerhalle unglaublich gerockt.

Als neuer Headliner hinzu gekommen ist Jan Delay plus Band Disko No 1 (├Ąh, coole Homepage), der wohl in K├╝rze mit einem neuen Album angeschissen kommt. Ein b├╝hnenerprobter Sure Shot, wie der oder die eine oder andere vielleicht noch vom HHO 2007 wei├č.

Au├čerdem mit dabei Delays Beginner Partner Denyo, der sich jetzt Dennis Lisk nennt (b├╝rgerlicher Name?) und angeblich auch so emotionale Gitarrenmusi der Marke Clueso macht. Also Isomatte mitnehmen f├╝r ein Nickerchen… Mach nur Spass, gell.

Die Berliner K.I.Z. sind ebenfalls mit am Start, die angeblich ganz lustig sein sollen (sagen zumindest viele Menschen, die ich kenne, hab mich mit den nie auseinandergesetzt), und ein Herr namens Marteria, der laut Homepage das n├Ąchste gro├če Ding im deutschsprachigen Rap sein soll. Ah ha.

Dann haben sie noch Toni L. ausgegraben, der jetzt irgendwie mit einer Band namens Safarisounds abh├Ąngt (Power-Funk-Combo) und zu guter letzt noch einen Reggae-K├╝nstler namens Jondo.

Aight. Ob da jetzt noch was dazukommt wei├č isch net.

HipHop Open Minded, 18. Juli, Schlo├č Ehrenhof, Mannheim; Tickets gibts f├╝r 55 Euro

12 Comments

  • Don sagt:

    Also irgendwie scheint es, als w├Ąre ich nicht mehr ganz auf der H├Âhe der Zeit: Peter Fox, Clueso, Jan Delay….das ganze k├Ânnte doch auch Pop Open hei├čen, oder liege ich da jetzt ganz falsch???

  • Sebastian sagt:

    Das Bild von Snoop Dogg ist echt der Hammer! Er vorne mit seinen 1,92m und dahinter der Schwarze mit dem braunen Shirt wirkt irgendwie noch mal beinahe nen ganzen Kopf gr├Â├čer! oO

    Jan Delay mit Disko No. 1 ist echt richtig genial! Aber nur wegen Jan Delay nach Mannheim zu eiern ist es mir irgendwie nicht wert… :-/

  • Le Mischi sagt:

    das erste marsimoto-album von marteria war super lustig. madlibs quasimoto auf deutsch. check check:
    “Mein Scout”
    http://www.youtube.com/watch?v=e_gsMr3IXkg

  • Gregor sagt:

    …das Splash Festival dieses Jahr ist auch ziemlich Open Minded. Boyz Noise und Alter Ego spielen zb dieses Jahr.

  • Thorsten W. sagt:

    Marteria hat doch bei Stefan Raabs Songcontest mitgemacht – wirkte ganz smart eigentlich.

  • MartinW sagt:

    Richtig Gregor! Splash ist gegen├╝ber Hip Hop Open Minded Zehn mal mehr Open Minded. Viel interessanteres Line Up.

  • Bj├Ârn B. sagt:

    Ich werde schon beim Lesen des Line-ups ganz schlummrig…Gregor hat recht: wenn ich Lust auf Hiphop habe, fahr ich zum Splash

  • Michi sagt:

    Das HHO fand nicht traditionell im Reitstadion statt, das allererste HHO war auf dem Pragsattel auf dem Rheinstahl-Gel├Ąnde (Mann, war das geil, Thomilla & friends, Massive T├Âne, F├╝nf Sterne Deluxe, Absolute Beginner, FK Allstars als Headliner …) und das zweite war im Kickers-Stadion in der Waldau.

    Und ich gebe Dir recht, Clueso find ich auch einschl├Ąfernd, und ausgerechnet der ist Support beim ersten Heimspiel der Fanta Vier auf dem Wasen, dazu noch Christoph Sonntag, wei├č auch nicht, was die Vier da geritten hat …

  • martin sagt:

    da hast du nat├╝rlich absolut recht, auch ich war aufm pragsattel, geile blockparty atmo damals und im kickers stadion (fand ich allerdings net so doll, also die location).

    hab den begriff “traditionell” verwendet, weil es sich eben die letzten jahre auf reitstadion eingependelt hat, ich bitte um verzeihung ­čśë

  • klaegie sagt:

    Ich finde das einen weiteren Tiefpunkt in der Entwicklung einiger alter 0711er. “Du komms hier nedd rein” beim letzten Primo Gig, 0711 Club Revival – ein Witz, und pinke “Hip Djs” die billigen, kurzlebigen Blog-Mucke-Sound spielen.
    Da lob ich mir doch die Ramilios, die scheinen noch zu wissen wo sie herkommen…

  • Heiko sagt:

    Ich sehe das mit einem lachenden und zwei weinenden Augen (oder so) – Einerseits ist Mannheim meine alte Heimat, und da kommt einiges an guter Musik her (einiges ├╝brigens _nicht_ aus dem Naidoo-Dunstkreis).
    Andererseits finde ich es als Wahlschwabe schon schade, wenn hier gro├če Acts praktisch wirtschaftlich weggeekelt werden.
    Und drittererseits – sehr hip-hoppig ist das nicht mehr. Aber die Jazz Open ist auch nicht sonderlich jazzig – ist vielleicht auch so ne Mode…

  • Wasilis sagt:

    @ Heiko:

    Da hast du wohl Recht !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.