Rückspiegel

Thorsten heißt jetzt Jens und hat sich für seinen A3, oder was das auch immer war, neue Rückspiegel rausgelassen.

Okay, war zugegebenermaßen ein Fahrschulauto aus Ulm, sah aber trotzdem scheiße aus. Aber da braucht man sich auch nicht mehr wundern, wenn die Jugend auf sportive Karren abfährt und auch gerne sportiv fährt – wird einem schon in der Fahrschule in die Wiege gelegt.

Was anderes: Patze meinte vorhin, am Wochenende ist auf der Höhe des BETT fette Tuning-Show auf der Friedrichstraße angesagt, mit Hunderten von Zuschauern, die bis zum Arnulf-Klett-Platz an der Straße stehen. Weiß da jemand mehr?

Und jetzt freu ich mich auf Fahrschulanekdoten. Ich hab alles beim ersten Mal geschafft, war aber schon in der Prüfung wie ne Oma unterwegs (O-Ton Prüfer: “Jetzt fahret se doch mal zu Herr Elbert!”).

8 Comments

  • chris sagt:

    Prüfer: ….so Herr Chris jetzt parken Sie da noch ein dann haben Sie es geschafft.
    Ich: bibber…bibbberr..Rückwärts? (konnt ich nämlich nicht)
    Prüfer: Natürlich!!!!!!
    //also setzte ich an und mein Fahrlehrer verderehte schon die Augen//
    Fahrlehrer: Vorsichtig Herr Chris da steht ne Frau!!!!!!!!!!!!
    //ich voll auf die Bremse latsch – Prüfer dreht sich um und schaut zur Heckscheibe raus//
    Prüfer:…grummelt… ha Herr Chris da haben se aber nochmal Glück gehabt. Das ist mein nächster Prüfling. Bleiben se gerade so stehen, dann können wir besser Fahrer wechsel machen.
    //Ich steige aus und bekomme mein Führerschein ohne rückwärts Einparken zu können//

    Ort des Geschehens: Stgt.-Feuerbach Krankenhaus

  • julia sagt:

    also meine 1. praktische fahrprüfung (betonung liegt auf “erste”) hab ich innerhalb von 3 minuten versemmelt, direkt auf der 1. kreuzung.
    als ludwigsburger fahrschüler fängt man immer an der friedenskirche bei der stuttgarter straße an. natürlich tausend mal geübt das ganze und trotzdem verbockt.

    also runter vom kirchenparkplatz, links abgebogen und bei der ampel über die große kreuzung auf der stuttgarter straße. dann zack auf die falsche spur gekommen und vollbremsung durch den fahrlehrer, weil uns der gegenverkehr, der von gegenüber über die straße kam um abzubiegen, gegenüberstand. das lustige, keiner hat was gesagt… sind noch einmal ums carré und zurück zur kirche. ich dacht mir, ja geil, schon vorbei und bestanden oder wie?? aber als ich dann in die runde gefragt habe “ja schon vorbei? und? bestanden?” meinte der prüfer nur “ja ne, bei der vollbremsung die der didi machen mußte wegen ihnen, ists natürlich rum und sie sind durchgefallen”. tja da war die enttäuschung groß und ich hab erstmal geheult 😉

    beim zweiten mal hats aber super geklappt. mit autobahn, rückwärts einparken (was ich bis heute spitzenmäßig kann) und dem ganzen programm.
    ich habs aber halt nicht so mit den fahrprüfungen… bin schon in der 4. klasse einmal durch die fahrradprüfung gefallen und die besteht glaub jeder beim ersten mal 😀

  • Afro-Dieter sagt:

    ähh, Seitenspiegel, oder!? Der Rückspiegel sieht ziemlich unauffällig bis Serienmäßig aus…

    5 min vor meiner theoretischen Prüfung fällt dem Fahrlehrer auf, dass ich nur 10 anstatt 12 Theorie-Stunden besucht hab, er mich versehentlich zu früh angemeldet hat und daher noch 2 Unterschriften bräuchte… hab dann zum Glück alles first try – perfekt – hinbekommen und Geld gespart! ha no!

  • martin sagt:

    oh ups, seitenspiegel eigentlich ja 😉 aber für mich ist alles wo man nach hinten gucken kann ein rückspiegel 😉

  • Chris sagt:

    Bei meiner Fahrprüfung meinte der Prüfer am Ende er könnte mir den Führer nicht geben. Als ich Frage warum meinte er nur: “Beschweren sie sich bei Ihrem Vater das er Ihre Mutter nicht früher geschwängert hat”…hatte noch 2 Wochen bis zu meinem 18ten… 😀

    Beim Bett ist das schon seit langem so….schon so oft gesehen…auch schon oft mir einigen herren in grün die alle karren ordentlich auseinander genommen haben…

  • Ken sagt:

    @ julia:

    das kenn ich doch:
    am besten den prüfer vor dem abbiegen auf die stuttgarter strasse fragen wohin es denn gehen soll, damit man eben genau dort nicht in schwulitäten gerät (das war das erste was mir mein fahrlehrer vor 17 jahren in ludwigsburg beigebracht hat). hatte dann aber trotzdem eine 60 minütige prüfung und bin dann mit dem komentar durchgefallen: sie werden ja erst in zwei wochen 18, da brauchen sie den führerschein nicht sofort. beim 2. anlauf von ludwigsburg über die b27 nach kornwestheim gefahren und an der eishalle auf einem riesigen komplett verwaisten parkplatz vorwärts eingeparkt und die prüfung nach 5 minuten fahrt bestanden!

  • Patrice sagt:

    Gestern hatten die sogar so Klappstühle dabei!

    Einmal durchgefallen… hat keine 2 Minuten gedauert… eingestiegen, los gefahren, durchgefallen… ich glaub, ich bin nur 20-30 Meter gefahren… Bismarckt Kirchen… direkt mal die dumme rote Ampel übersehn…!

  • martin sagt:

    ich versteh deinen satz nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.