Durch die Nacht mit… Jeff Mills

jeff-mills

(Jeff Mills @ Prag, Oktober 1998. Aufnahme aus dem Sub Culture Archiv. War an dem Abend auch da und hab gegen halb vier geheult vor Freude. Ehrlich jetzt.) 

Wenn ich jemals ein Idol außer Jay-Z hatte, dann war es Jeff Mills. Der Starschnitt hat zwar noch gefällt, aber sonst hab ich in den 90ern, und auch noch Anfang des Jahrtausends, so ziemlich jede Scheibe von der Detroiter Techno-Legende erworben. Sein Sound ist einzigartig, sein Gesamtwerk outstanding. Höhepunkt war wohl sein Konzert mit einem klassischen Orchester an der Pont du Gard in Montepellier.

Heute Nacht kommt auf Arte (00.15 Uhr) ein interessanter Film mit dem Künstler. Danke für den Hinweis von mehreren Seiten.

“Armin Toerkells Film “Durch die Nacht mit Claire Denis und Jeff Mills” wird am 16.4.2009 um 00:15 Uhr auf Arte ausgestrahlt. Der 52-minütige Film zeigt die Detroit-Techno-Legende Jeff Mills und die französische Regisseurin Claire Denis, die zusammen einen Abend bzw. eine Nacht durch Paris ziehen.

Sie besuchen diverse Orte darunter das Centre Pompidou, die Cinémathèque de France und das Kino La Géode in dem Mills Film „X 102 – Rediscovers the rings of Saturn“ gezeigt wird, eine Montage von elektronischer Musik und Nasa-Material. Von der in Afrika aufgewachsenen Regisseurin Denis, die unter anderem bei Wim Wenders assistierte, bevor sie 1988 ihren ersten eigenen Film drehte, gibt es Ausschnitte aus „Beau Travail“, der 1999 in Montréal mit dem Louve d’or und beim Genfer Festival Tout écran mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet wurde. 

Ein reduzierter Umgang mit Dialogen ist für Denis’ Arbeit charakteristisch, die ausdrucksstarken Bilder sprechen für sich. Denis und Mills haben bisher zweimal zusammen gearbeitet: 2007 beteiligte sich Mills an Denis’ Ausstellung „Diaspora africaine“ und für ihren Film „Vendredi soir“ lieferte er den Soundtrack.

Mills’ Leidenschaft für Soundtrack-Musik hatte sich auch schon in der Neu-Vertonung des Fritz Lang Films “Metropolis” gezeigt. “Durch die Nacht mit Claire Denis und Jeff Mills” ist in jedem Fall eine Empfehlung für alle Cineasten unter den Techno-Fans und andersherum.”

32 Comments

  • franz von assisi sagt:

    was hat denn den moment so besonders gemacht, dass du weinen musstest? war grad ne spezielle nummer am laufen oder war der kleine ram einfach so geflasht sein idol mal in echt zu sehen?

    oder wars am ende nur ein schub emotionen, von gewissen verbotenen substanzen hervorgerufen?

  • derPaddi sagt:

    Die Mischung machts wohl. 🙂

    Aber kenn dieses Gefühl – wenn man vor Glück einfach nur weinen möchte, DAZU ist Musik doch da, solche Momenter hervorzurufen.

    Auf jedenfall ein Muss heute Nacht.

  • Busyicer sagt:

    “War an dem Abend auch da und hab gegen halb vier geheult vor Freude. Ehrlich jetzt.”

    finde ich gut das du dazu stehst!
    mmm ich heule nur vor glück wenn ich n hammer schuh bekomme…
    ok ist nur einmal passiert und war nicht richtig heulen sondern richtig glasige augen
    aber wenn ich gedrückt hätte wären bestimmt auch tränen mitgekommen…

  • martin sagt:

    ja, er hat strings of life laufen lassen und das war schon alles in allem ein geiler abend… halt riesenfan (gewesen) zum ersten mal gehört etc. kam viel zusammen. geheult ist auch übertrieben, leicht geweint sag ich mal 😉

  • franz von assisi sagt:

    ok, bei strings of life absolut nachvollziehbar!

  • Chris 266 sagt:

    wenn um 0:15 läuft, müsste es doch der 17.04.2009 sein 😉

  • Thorsten W. sagt:

    Super Sendung auf ARTE! Hab ich leider erst ein oder zwei mal gesehen, die Folge mit Billy Corgan von den Smashin Pumpkins zusammen mit dem ehemaligen Gitarristen von den Scorpions in Hamburg war super!

    Und Jeff Mills… Hammer. Ich hab ihn auch mal auflegen sehen. Mit einer Hand gleicht er (nur mit dem Pitch-Bend) ne Platte an, mit der anderen sucht er die nächste raus. Kein Track läuft länger als eine Minute. Und dann hat er noch ne 909 oder so reingemixt.

    Aber ich sag nicht, was ich mit meiner kleinen Mills-/Axis-Vinyl-Sammlung gemacht hab…

  • Benztown Tom sagt:

    Jeff Mills ist einfach Gott!
    Kennt jemand dieses ganz alte Projekt von ihm: “The Final Cut”
    http://www.youtube.com/watch?v=ab9XH95rxhA

    Hab mir die 12″ “I Told You Not To Stop/She Destroy’s” (Full Effect) so um 1990 rum gekauft — Der Stolz meiner Sammlung 🙂

    (scheisse bin ich alt;-)

    cheers,
    Tom

  • chris sagt:

    Hehehehe, hier mein Bild mit Jeff. Er war sehr eigen, es durfte keiner in der DJ Box sein, auser mir. Ich hab Licht gemacht.

    http://www.technoid.de/details.php?image_id=3162

    Aber das war 1999

    Hat eigentlich noch jemand alte Bilder ausm Prag eingescannt. Ich bin auf der Suche nach geilen alten shots.

  • martin sagt:

    spucks aus thorsten…

  • martin sagt:

    hm stimmt 1999… vorne wie hinten steht aber 98 drauf… hm… aber jetzt wo du es sagst. aber herbst wars auf jeden fall meine ich oder war er zweimal da im prag? oder sogar dreimal?

  • franz von assisi sagt:

    ´99 müsste ja die eclipse party mit mills & väth & carola gewesen sein.

    komm martin, wirst dich ja wohl erinnern können, ob am gleichen tag sonnenfinsternis war.

  • martin sagt:

    aight so wars. er war zweimal innerhalb kurzer zeit da.

    99 war die eclipse party. auf der war ich nicht. (klar würde ich das wissen.) also war er 98 schon mal da, und zwar das erste mal im prag. dann stimmen die angaben auf dem foto.

  • Chris 266 sagt:

    jeder weiss genau wo er am tag der sonnenfinsternis war,
    das ist schon cool. meiner einer war auf dem dach von dem
    Radiobar gebäude (Rest in Peace)

  • Gregor sagt:

    …Eclipse war geil! An einem Mittwoch Nachmittag Sven Väth Openair in Stuttgart, eigentlich unvorstellbar heutzutage.

  • martin sagt:

    ganz ehrlich, ich weiß es gerade nicht mehr wo ich da war…

  • julia sagt:

    ich auch nicht… weiß nicht mal ob ich in der stadt war oder wo anders. also scheints nicht so wichtig für mich gewesen zu sein 😉

  • Vit sagt:

    Ohne scheiß, ich war 98 auch da und an meine gänsehaut bei strings kann ich mich auch erinnern – hatte ihn auch schon im juli davor im tresor bewundern dürfen mit der ganzen garde (Juan Atkins und Kevin Sounderson) und anschließend Tresorpark mit 12 Stunden (damals noch) Papa Väth – das sind Nächte und Tage die vergisst man nicht …

  • Vit sagt:

    Ach ja, und die Sendung ist spitze – neulich mal Heinz Strunk und H.P. Baxxter gesehen – sehr amüsant.

  • sheherada sagt:

    Musik ist doch einer der schönsten Gründe für feuchte Augen (und der Mills ist dafür ein bißchen cooler als Heintjes Maaaaaaamaaaaa)!
    Jaja, als Frau kann man das scheinbar einfacher sagen, aber mein Beileid wem sowas noch nicht passiert ist:)

  • chris sagt:

    Jeff Mills war 1998 das erste mal im Prag. Das Foto von mir ist von 1999. Das zweite mal, dass Jeff im Prag war. Jo gut, ist ja auch schon 10 jahre her.

  • fux sagt:

    war 98 dabei und da hat es gewaltig von der decke getropft : )

    hab auch noch was tolles entdeckt…

    http://www.bagofgoodies.de/sfem/wizard-1.html

    dj wizard = jeff mills

    sets von 1986 – 1989 detroit radioshow

    und jetzt arte schaun.

  • Wasilis sagt:

    Es wäre wünschenswert das Jeff Mills mal wieder nach Stuttgart kommt z.b ins Rocker33. Ist aber sicher sehr teuer…

  • derPaddi sagt:

    Und, hat es jemand gesehen.

    Fand es eigentlich recht interessant, auch wenn man teilweise das Gefühl hatte Madame Denis redet mit einem Schüler den Mills aber in diesem Moment auch seahr gerne abgab. (der Herr wirkte sehr höflich, kann aber auch einfach seine Art sein 😉 )

    Alles in allem sehr interessant – besonders die Schlusskonversation im Restaurant wenn es dann doch ein bisschen an Oberflächlichkeit verliert (fängt ja schon im Kino bei seiner Vorstellung an) und persönlicher wird.

  • Sascha sagt:

    für alle die es verpasst haben…

    http://plus7.arte.tv/de/detail.....24834.html

    läuft 7 tage als stream….

    da werden echt bilder wach 😉 damn, das waren immer spezielle momente mit jeff mills… war früher immer auf den ultraworld und später im schall in muc…
    der mann ist einfach techno! kennt jemand noch die mix up vol. II aus dem liquid room in tokyo…???
    die komplette playlist ist der stolz und kern meiner sammlung und hat mich viel zeit und € (deutschmarks)´s gekostet. das booklet war voller rechtschreibfehler und die tracks waren teilweise garnicht von dem abegebildeten künstler, oder es war der falsche rmx… der hawtin steht da noch als richard hawtin drin, lol…
    der mix hat 95 so eingeschlagen!

    sehr sehr geil…

  • franz von assisi sagt:

    yep, ist ne wahnsinns cd!
    eine lehrstunde an techno musik

  • martin sagt:

    die gute tokyo cd. sind da nicht auch öfters mal die platten gesprungen auf dem mix?

    kennt eigentlich einer das projekt, bei dem mills wie ein straßenmusiker in einem laden-fenster an drei turntables aufgelegt hat?

  • Sascha sagt:

    aus jetziger sicht mit musikergehör, war der mix übergangstechnisc betimmt garnicht weit vorne…
    aber alleine die trackauswahl, die härte, die deepness, sonnenaufgang, sonnenuntergang und das alles in der geschwindigkeit gecuttet…
    ich hör sie heute immer noch gerne ab und zu.

    die cd hiess The Exhibitionist

    look&see&hear

    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

    war auch ein kracher

  • julia sagt:

    ja geile idee, nen dj ins schaufenster zu stellen. muss ich mir unbedingt merken…

    @martin, wenn wir jemals sowas irgendwo auf die beine stellen können, du bist gebucht!! würde sagen wir starten eine worldtour zur neuen kampagne in den 500 shops weltweit 😉 (ok vielleicht bissle viele fenster…)

  • mipfi sagt:

    52 Min, 415 MB, MPEG 4 (720 x 576, 16:9, AVC)

    http://www.megaupload.com/?d=WR5AC925

  • knoxville sagt:

    …puuh, habs mir jetzt auch mal angeschaut. is ja eher net soo der burner, oder? war mir ein bissel zu viel esoterisches philosophiegeblubber von dieser komischen regisseurin über universen und komischen mächten, blabla…der arme jeff kam kaum zu wort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.