The Revolution will not be televised

revolution

Ich find’s ja gut wenn sich junge Leute politisch engagieren und ihre Meinung zum Ausdruck bringen – gerne auch öffentlich. Auch Graffitis kann ich was abgewinnen, wenn ich auch immer kĂŒnstlerischen Wert einer konkreten Aussage vorziehe. Was ich aber noch nie verstanden hab, ist, was oder vielmehr wen jemand erreichen will, der ein tiefgrĂŒndig politisches Statment an eine der abgelegensten Stellen der Stadt sprĂŒht – wie z.B. am Spielplatz unterhalb vom Teehaus wie in diesem Beispiel.

Ich mein – Schriftbild und Komposition mit dem charakteristischen A darunter sind ja durchaus gelungen, auch wenn die vermeintliche LiebeserklĂ€rung an “Franzi” und das Wort “Black”, bei dem man nicht weiß ob BlĂ€ckmusik oder gar die Hautfarbe gemeint ist, das Gesamtbild etwas beeintrĂ€chtigen. RĂ€tselhaft bleiben jedoch die asiatischen Schriftzeichen, die vermutlich jemand von seinem Steiß-Tattoo abgeschrieben hat und auf ĂŒbersetzt “EuropĂ€er essen HĂŒhnerkacke” bedeuten.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.