The cityle never sleeps

Stuttgarts Stadtobere schlafen nie, ob let’s putz, kinderfreundliche City oder Migrationshintergrundplakataktion am Gymi, die Stadt stellt sich ihren Herausforderungen. Klar, dass man da dann und wann √ľber den Sp√§tzle-Tellerrand schauen muss und anderswo nach Inspiration sucht.

So schickte Oberb√ľrgermeister Wolle Schuster vergangenes Wochenende eine Ein-Mann-Delegation des B√ľrgerverein Stuttgart-Mitte-S√ľd nach London, um die kulturellen Unterschiede beider Weltst√§dte zu vergleichen. Das Ergebnis:

cimg6404

Fr√ľhst√ľcks-Freuden: Die kulinarische Kultur der englischen Weltstadt steht der Stuttgarts in nichts nach.

cimg6416
Egal wo man hingeht, der RAM war schon vorher da. Ein Fuchs!
cimg6446
Festlicher Empfang f√ľr den B√ľrgerverein Stuttgart-Mitte-S√ľd bei einem kleineren Dorfverein.
cimg6462
Auch soziale Kontakte d√ľrfen bei einem solchen Kulturaustausch nicht zu kurz kommen, britische Damen sind f√ľr ihre Sch√∂nheit schlie√ülich bekannt.¬†
cimg6483
Literarisch hat das Königreich ebenfalls einiges zu bieten, da nimmt man sich gerne eine Stulle Zeit. 
cimg6489
Sensationelle Marketing-Kampagne in der Brick Lane. Das Konzept wird demn√§chst in einem Blockseminar “Display in modern advertising: Why Werbung sometimes needs to be Banana” an der Stuttgarter Kunst-Aka bei Prof. Horscht Horschtie vorgestellt.¬†
cimg6505
Diplomatische Verstimmungen dann kurz vor der Abreise: Deutsche Fu√üballhelden werden auf offener Stra√üe mit F√ľ√üen getreten. Aus diesem Grund hat Wolfgang Schuster die diplomatischen Beziehungen mit London bis aufs Weitere abgebrochen.¬†
cimg6479
Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten die Unstimmigkeiten schließlich ausgeräumt werden. Wer so gut kocht, kann schließlich kein schlechter Mensch sein. Die Ergebnisse der Reise werden nun in einer Task-Force ausgewertet und noch vor Saisonende exklusiv auf Kessel TV veröffentlicht!

16 Comments

  • Auch wenn das Fr√ľhst√ľck sehr strange aussieht, so oder so √§hnlich schaut mein optimales Katerfr√ľhst√ľck aus. Wenn der Kopf brummt, ordentlich Ei, Schinken, Tomate, Toast usw … danach bist fast geheilt…

  • aUtO sagt:

    RAM ist so ziemlich das dickste D&B label… ūüėČ

  • kutmaster sagt:

    hab auch ein paar singles mit d&b mashups von ram!

    btw: das letzte bild sieht aus wie frittierter chinchilla! yummy!

  • Vit sagt:

    Nein man, RAM ist so ziemlich der dickste Allesk√∂nner on the Planet …

  • Thorsten W. sagt:

    Nach gef√ľhlten 15 London-Besuchen hab ich mich beim letzten mal endlich an ein original Englisches Fr√ľhst√ľck gewagt – und ich muss sagen, dass es genau so schei√üe schmeckt wie es auf dem Bild oben aussieht. Genau so schlimm schmeckt aber Fish & Chips, wenn man vergisst, Salz mitzunehmen. Das hab ich bei meinem allerersten Besuch mit 16 schon rausgefunden.

  • Fred Funk sagt:

    na hauptsache die delegation hat’s ohne gro√üe sch√§den an leib und leber √ľberstanden

  • Boomin' Granny sagt:

    I don’t eat no ham n’ eggs, ’cause they’re high in cholesterol…

    Was hast du im Stadion gegessen? Gibt’s da auch Rote Wurst?

    (interessiert mich wirklich)

  • martin sagt:

    da muss ich unseren au√üenreporter fragen, ich war nicht in london ūüėČ

  • Boomin' Granny sagt:

    wer lesen kann ist klar im vorteil… will’s trotzdem wissen.

  • martin sagt:

    und ich finds wie gesagt f√ľr dich raus… ūüôā

  • au√üenreporter sagt:

    ich habe den schlechtesten hotdog meines lebens gegessen, ein extra langes ding in so einer frischhalte-verpackung, br√∂tchen bestand aus brot-imitat. rest des kulinarischen angebots ging so, gab nicht mal fisch und chips sondern nur so pies ‚Äď irgendwelche antiken teigtaschen mit totem tier. ganz schwache mannschaftsleistung und nichts gegen eine ehrliche deutsche rote wurst!

  • julia sagt:

    also ich hab mich auch gerade mal bein einem bekannten informiert, weils mich interessiert hat. der ist öfters in england im stadion.

    also hauptnahrungsmittel im stadion sind diese pies (sowas wie muffins) und kaffee.
    ansonsten gibts noch so was wie hotdogs im lätschigen gummibrötchen, fish & chips und hamburger. aber am meisten werden die pies in verschiedenen variationen gegessen.

    bier gibts auch, aber die engländer schießen sich eher vor dem spiel ab und sind dann 5 min vor anpfiff auf den plätzen. im stadion selber auf den rängen darf sowies nichts konsumiert werden, wohl nur ums stadion drumherum.
    desweiteren schließen direkt nach der halbzeitpause auch sämtliche kiosks, ist so vorgeschrieben.

  • Anja sagt:

    Moment! Als britisch-polnische Schw√§bin muss ich grad mal in die Hetzkampagne einsteigen! Das Ger√ľcht dass die Engl√§nder so eine schei√ü K√ľche haben, ist glaub einfach daraus entstanden, dass alle Deutschen nur nach London kommen! Dort ist das Essen dann so teuer, dass man sich nur noch Fast-Food leisten kann. Aber in London Fish & Chips zu essen ist eigentlich genauso wie in B√∂rlin Matjes-Br√∂tchen zu vespern..und dann zu behaupten die Deutschen essen nur kalten Fisch im Weckle!
    Wer einmal in einem kleinen Pub in Bristol oder Rosamunde Pilchers Traumland Cornwall einkehrt und einen sch√∂nen Rinderbraten mit applesauce und cornish pasties vertilgt hat, der f√ľhlt sich wie ein kleiner Hobbit im Auenland und wird mir zustimmen dass die englische K√ľche gar nicht so √ľbel ist!

  • Thorsten W. sagt:

    Ich hab gar nicht gegen die englische K√ľche im Allgemeinen gewettert – ich hab nur von zwei schlechten Erfahrungen geredet. Auch in London kann man dufte essen gehen, allein die ganzen stylischen Asia-Ketten machen Spa√ü – sowas wie Bok oder Wagamama gibt’s hier leider immer noch nicht.

  • Anja sagt:

    Na gut, wenigstens einer der das ganze objektiv betrachtet. Was das Fr√ľhst√ľck angeht muss ich leider recht geben. Wobei ich die deutsche Bratkartoffel Variante auch unheimlich finde.

  • julia sagt:

    ohh wagamama, will auch haben. da war ich in amsterdam und seit dem √ľberlege ich, das hier in stuttgart zu er√∂ffnen. super geil!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.