Kennt jemand das rote Pferd?

Ich komm gerade aus der Stereo Lounge. War nen relativ anstrengender Abend, mit wenigen aber dafĂŒr anstrengenden Menschen.

Zwischendurch stellt sich eine LiedlÀnge lang so eine Trulla ans Pult.

“Hey, kommt heute nur HipHop?”

“Ja, das ist der HipHop Mittwoch.”

“Ja aber ich hab Geburtstag und so ein bissle Mixed wĂ€re voll geil!”

“Was soll “Mixed” denn sein?”

Riesiges Fragezeichen ĂŒber ihrem Kopf. Falsch, das grĂ¶ĂŸte imaginĂ€re Fragezeichen, dass ich je in meinem Leben gesehen habe.

“Ja gell, jetzt wirds schwer, hĂ€?”

“Äh, ja, Ă€hm, ja so Paddymusik!”

“Äh hĂ€?”

“Hast du Das Rote Pferd?” (Vorfreudiges Grinsen ihrerseits)

Na und dann war ich ziemlich sprachlos.

“Sorry, das rote Pferd? Noch nie gehört.”

Hab ich was verpasst? Scheint ein Mallorca-Hit gewesen zu sein. Bitte um AufklÀrung. Freu mich auf Antworten. Ich geh pennen. Gut Nacht.

35 Comments

  • Beraternase sagt:

    Finger im Po, Mexiko ! Mehr fÀllt mir dazu nicht ein.

  • Mox sagt:

    Das rote Pferd isn “Song” von einem gescheiterten Musiker namens Markus Becker, der ausversehen einen GlĂŒckgriff gelandet hat, und der nun n ganzen Sack voll Asche hinter seinem KĂŒchenschrank versteckt..
    Er hat den Treck wohl im Herbst 2006 rausgebracht und dann sogar in den Charts zu Karneval/Fasching usw. 2007 voll abgerĂ€umt. In den beiden darauf folgenden Jahren ist sein Treck dann jedesmal zu Fasching wieder voll der Renner (Top50 der deutschen Single Charts oder so) und er stellt sich jedesmal noch einen Sack voll Asche hinter den kĂŒchenschrank..
    *danke liebes FrĂŒhstĂŒcksfernsehen aus dem krankenhaus fĂŒr dieses wissen*

  • joeda sagt:

    da hat das rote Pferd sich einfach umgedreht und hat mit seinem ….

    lol

    wenns in Stuttgart nen Ballermann Club geben wĂŒrde – wĂŒrden die armen Hiphop Djs nicht so belĂ€stigt werden.:-)

  • Seb Rock sagt:

    Deine Tags klingen sehr verzweifelt… Ă€h, zu Recht natĂŒrlich!

    Aber mĂŒssen wir uns Sorgen machen? Oder war es “nur die MĂŒdigkeit?

    Wieder mal gilt: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich kenn das immer nur auf elektronischen Floors, wenn die Spezies “Bissleblackalda” auftaucht. UĂ€rks! Aber das hier toppt es.

  • Thorsten W. sagt:

    Mann, das ist echt hart. Aber im Stereo hat mich auch schon mal jemand nach Deep Purple gefragt – ich glaub in der Ecke kommen einfach ab und zu echt komische Leute vorbei…

  • julia sagt:

    naja wir ham doch den apfelbaum in der rotebĂŒhlstraße und dieses ehemalige pallais jetzt village…

    z.b. heute abend im village http://village-stuttgart.de/

    college club:
    gegen vorlage des studi/schĂŒler-ausweises haben BAler, studis und schĂŒler freien eintritt in diese prĂ€chtige location. und bis mitternacht gibts top-drinks fĂŒr nen euro!! geil man, um 8 rein 4 stunden saufen fĂŒr 15-20 euro, dann besöffen heim und am nĂ€chsten tag in die uni.
    erinnert mich stark an meine studi zeit, nur dass ich aufm land studiert hab und wir halt die einzigen beiden dorfkneipen unter der woche auseinander genommen haben.
    hmm vielleicht leih ich mir mal den studi-ausweis von meiner freundin, mach mir ne kopie, mein foto rein und ab geht er!

    am samstag ĂŒbrigens “mastermix party” im village, da könnt ihr all die roten gĂ€ule hinschicken, die paaady-mukke wollen 😉

  • GD sagt:

    ich dachte das rote pferd war mal so ein kinderlied was dann verballermannt wurde….

  • Annette sagt:

    Ich kenn es auch noch aus meiner Kindheit.
    Damals hieß es Hotty-Pferd. War aber, was die Melodie und den restlichen Text angeht, völlig identisch.

    Also mit 5 fand ichs toll. Und vergleicht man die geistige Reife einer VorschĂŒlerin mit der des durchschnittlichen Ballermannbesuchers…

  • joeda sagt:

    jo es war ein kinderlied

  • hansel sagt:

    Kein Wintersportler kommt an diesem Hit vorbei – An jeder Bar und HĂŒtte kommt diese Scheiße in Dauerschleife!

  • JoeJoe sagt:

    Hallo !
    Ich muß dann doch mal Markus Becker in Schutz nehmen !
    Auch wenn es gleich Haue dafĂŒr gibt 🙂
    Markus Becker kenne ich seit ca. ’88 aus meiner Heimat und er ist wegen mir ein “gescheiterter SĂ€nger”. Er ist aber alles andere als musikalisch unbegabt. Ich werde nie vergessen, als er ca. ’90 auf einem Weinfest zu seinen Bekannten von der Tanzband ging und mal eben “Talkin’ ’bout Revolution” sang und allen ziemlich die Fresse runterfiel…
    Er machte anfangs recht seriöse Musik vom Schlage Grönemeyer, etc. (gut, darĂŒber lĂ€sste sich auch streiten). Nur irgendwie wollte die niemand hören und dann geriet er wie auch immer auf die falsche Bahn 🙂

    Das er aus Versehen einen GlĂŒcksgriff gelandet hĂ€tte, ist auch vollkommener Mumpitz. Er hatte schon vorher einige Songs, mit denen er in diesen Kreisen (Ballermann und Goldstrand) erfolgreich war. Lacht nicht, aber irgendwie habe ich da schon wieder Respekt davor wie konsequent er die Nummer durchzieht…auch wenn ich bis heute glaube, das er sie nicht ernst meint.
    Also…weiter FrĂŒhstĂŒcksfernsehen schauen…

    FĂŒr alle Kulturbanausen unter Euch:
    Das Original, die Vorlage ist kein Kinderlied. Es ist “Mylord” von Edith Piaf und somit ein gehöriges StĂŒck französischer Kultur.
    Ich will aber besser nicht wissen, was Franzosen denken, wenn sie das rote Pferd hören 🙂

    Ich bleib’ da bei meiner Sasha & Co Einstellung:
    Solange die Kasse stimmt…
    Ich hab’ den Jungs vom Rohbau schon angedroht, das ich ihn nĂ€chstes Jahr mal mitbringe. Hui, das wird ‘ne Gaudi 🙂

  • Tyroxx sagt:

    Oh mein Gott… Echt peinlich was wir Deutschen so unsere Charts hauen!

    Hier die Beschreibung zu dem Video bei youtube:

    “Der MaLLorca Party & TanzknueLLer des Jahres 2007 🙂 Echt nice. & ma ne ganz gute QuaLi zum anhoeren. ”

    Echt hart!! DAm dam

  • Kutmaster sagt:

    Quatsch mit Sosse.

    NatĂŒrlich ist die Vorlage ein Kinderlied. Der singt den Kinderlied-Text und nicht Milord. Das Lied hab ich schon im Kindi gesungen…. ich freu mich schon auf die gelungene Interpretation von “alle meine Entchen”.

  • JoeJoe sagt:

    Die Melodie…
    Aber schön, daß Du wieder alles genau weisst

  • Thorsten W. sagt:

    Ich find’s grade immer lustiger, welche Themen unser guter JoeJoe verteidigt bzw. gut findet und ĂŒber was er lĂ€stert 🙂

  • martin sagt:

    ich bin auf jeden fall schlauer, hab viel gelernt und bedanke mich fĂŒr die zahlreichen antworten. mein nachbar hat mir noch den youtube link geschickt, richtig fetzige nummer eigentlich. da kommt man gleich gut drauf

    http://www.youtube.com/watch?v=ZxOQEoTHgFE

  • Mox sagt:

    War ja klar das JoeJoe den TĂŒpen kennt..

    Ich find es fein das du ĂŒber sĂ€mtliche Kesselthemen scheinbar umfassend informiert bist. Schade nur das dieses umfassende Wissen dann durch diesen SĂ€nger geschmĂ€lert wird, da er selbst in diesem Interview von einem GlĂŒcksgriff gesprochen hat. Im Nachsatz sprach er noch ĂŒber seine vorherige Jahrelange Erfolglosigkeit und seine Schwierigkeiten seine Familie zu versogen wofĂŒr ich ihmauch gerne respekt zolle, doch das mĂŒsste dir, lieber JoeJoe, ja eh schon bekannt sein.

    Naja, Fakt ist: Um das Ding kommt man auf keiner Skipiste und Faschingsfeier rum. Ich wĂŒrd gern mal hören wie sowas beispielsweise in der Corso aufgenommen wird. Trau dich RAM 😀

  • JoeJoe sagt:

    Ich hab’ nur gesagt, das Markus Becker ein sympathischer und eigentlich musikalisch begabter Typ ist.
    Mehr auch net.
    Freut mich, Thorsten 🙂

    Kuti Baby, ich diskutiere jetzt auch sicher nicht mit Dir rum, ob es um die Melodie geht oder um den Text…ob das Kinderlied diesselbe Melodie hat oder nicht, was ich nicht weiss (und auch froh drum bin).
    Oder gar, wenn dies so ist, was zuerst da war…
    Denn ich weiss alles besser und weiss was Quatsch mit Sosse ist 🙂

  • JoeJoe sagt:

    Ich weiss zwar nicht, wieso das klar sein sollte…aber gut.
    Klar ist es in Relation zu dem vorherigen ein gewaltiger “GlĂŒcksgriff”.
    Wenn jemand stĂ€ndig auf diesen unsĂ€glichen Ballermann-Hits drauf ist, kann man damit auch keine große Kohle machen. Was nachzuprĂŒfen wĂ€re, ob das zutrifft…kannste ja machen.
    Ein “GlĂŒcksgriff” wĂ€re fĂŒr mich, sowas von heut’ auf morgen zu machen.
    Und das ist mal eben nicht so….

    Klar ist mir das bekannt…
    Also hab ich auch Respekt davor wenn man seine Geschichte kennt.

  • Kutmaster sagt:

    JoeJoes Ansichten ĂŒber die Bedeutung des Wortes “begabt” sagen halt auch schon irgendwie viel ĂŒber ihn aus…

  • JoeJoe sagt:

    So wie meine Pöbeleien auch sehr vielsagend sind…

  • Mox sagt:

    Ich hatte einfach nur heute morgen eine Vorahnung als ich meinen post schrieb, und die hat sich dann bestÀtigt..daher von mir der Satz das es klar sei.

    Nun denn, dann halten wir uns also an unterschiedlichen Definitionen des Wortes “GlĂŒcksgriff” auf.

    zum GlĂŒck kann ich sagen das es mir dieser TĂŒp nicht wert ist mich weiter damit zu befassen. Somit bleibt mir nur zu sagen das ich das Wort GlĂŒcksgriff scheinbar einfach anders definiere, denn auch ein erfolgloser Schlagernerd kann sein leben lang erfolglos sein; es sei denn er landet mit so nem Ding den GlĂŒcksgriff seines Lebens. Denn mit können hat der Erfolg dieses Lieds, hoffentlich auch in deinen Augen, absolut nichts zu tun.

  • Basey sagt:

    geil, es wird geflamet^^
    btt: Also das rote pferd is schon so ne sache, das erst mal als ich das lied hörte (fasching) dachte ich tatsĂ€chlich es wĂ€re ein lied ĂŒber die erdbeerwoche, periode, rote fee….aber als ich das video sah hab ichs auch gepeilt….

  • hast meine Anteilnahme RÄM!

    Ooooohne witz so Party & Mixed Musik ist einfach das aller aller aller schlimmste.
    Genau dasselbe mit commercial pop und r&b: einfach nur furchtbar!

    Und das Leute auch noch so Dumm sind und an nem ausdrĂŒcklichen “themen” abend nach sowas fragen 




  • sheherada sagt:

    Wenn euch ein 6-jĂ€hriger Junge dieses Lied mit ganzem Herzblut vorsingt, dann ist das ziemlich sĂŒĂŸ.

  • martin sagt:

    aber nicht ne geschĂ€tzte 22jĂ€hrige, die geburtstag hat. 😉 aber hey, so sind die leut halt. damit muss man dann doch mit klar kommen.

    heute nacht war ich auf jeden fall ziemlich vor den kopf gestossen. und der song isch ja auch wie gesagt dodal fetzisch

  • sheherada sagt:

    ne, so ab 8 ist das Lied auch schon wieder ziemlich out, hab ich mir erklÀren lassen.
    Hatte aber auch schon n paar Mitdreißiger im Laden, die sich das Ding zum 4. Mal an nem Faschingsdienstag gewĂŒnscht haben….(I was not the DJ!!!!)

  • clemens sagt:

    @ thorsten

    vor ca. 10 jahren hat mich im stereo beim jazzabend einer gefragt,
    ob ich nicht mal sowas wie metallica auflegen könnte.
    (gleich nachdem er bei brille ein bananenweizen bestellt hatte) 😀

  • Ken sagt:

    @ martin:

    ich glaub, du musst mal auf den wasen. da lernste das rote pferd sehr schnell kennen!

  • JoeJoe sagt:

    Oder in den Rohbau, wenn ich den Typen doch mal anschleife 🙂
    Ich frag’ mich eh, wo Ihr das alle immer hört und wo Ihr Euch dabei rumtreibt. Wasen oder Skifahren…naja, ich hör’s nicht und ist mir auch egal.

  • Jay GatsB sagt:

    ich wĂŒnsch mir das fliegerlied von tim toupet!

  • JoeJoe sagt:

    Na darauf haben wir noch gewartet ! 🙂

  • Sascha sagt:

    aight,

    das ist schon so ein lustiges phÀnomen. den hÀrtesten den ich hatte war dieser hier:

    “hey, hosch net an rimix von summer of sixtinein”

    da fragt man sich wie man reagieren sollte..? folgende möglichkeiten gehen dir da schnell durch den kopf…

    1. ich sage er soll nĂ€her kommen, da ich ihn nicht verstanden hĂ€tte. wenn er sich dann zu mir beugt, kriegt er einfach ÂŽne richtig heftige ohrfeige mit dem text: “KOMM MAL KLAR DU HORSCHD”
    2. ich ruf die tĂŒrsteher und lass ihn rausschmeissen!
    3. er kriegt nen schluck wodka aus meiner absolutflasche ĂŒbern kopf und ich frag ihn ob er auch noch feuer braucht.

    tja, alle möglichkeiten sind leider mit viel stress verbunden.

    da begnĂŒge ich mich mit der vorstellung, dass das solche leute sind, die sich MONTAGS ein WOCHENENDTICKET am BAHNHOF kaufen und dann damit im ICE zu einem konzert von peter wackel beim deisenhofener schĂŒtzefest, fahren wollen.

    diese vorstellung bringt mich dann gleich wieder runter und ich denke mir “denn sie wissen nicht was sie tun”

    anderst wĂ€re das oft nicht auszuhalten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.