Lucky Break Recordings

piwi-jay-vee1

Die Stuttgarter Breakbeats-Ritter JayVee und Piwi, Veranstalter der ersten Stuttgarter NuBreaks Partyreihe Lucky Break, haben vor kurzem ihr eigenes Label Lucky Break Recordings gegründet und nun das erste Release “The Hell” von dem italienischen Produzenten Break The Box rausgehauen. Sauberle, lang lebe die Soundcity Stuttgart. 

Die Nummer erscheint mit einem straighten Remix von einem Herrn namens Ninelives The Cat, der auch für House & Ölöctro-DJs interessant sein dürfte. Presst gut die Wurst das Ding und kommt vor allem auch international gut an. Sowohl Tonträger als auch MP3 stehen in diversen Shops wie Beatport, Juno oder Deejay.de hoch in den Breaks-Charts. Gelungener Kick-Off. 

Die Stuttgarter wollen auf Lucky Break Recordings ausschließlich Hansdampf-Material raushauen. Im April soll voraussichtlich die zweite Vinyl erscheinen, dann von den Labelmachern unter dem Pseudonym “Jack Stat” höchstpersönlich. Track und Remix (von DJ Fixx aus New York) sind ready. 

In naher Zukunft wird es weitere Veröffentlichungen von Künstlern wie Shut Up And Dance (UK), Plaza de Funk (UK), B-Phreak (D), Flore (F) und weiteren geben. Mit dem englischen Vertrieb Z-Audio konnte Lucky Break Recordings zudem der im Breakbeat-Sektor momentan stärkste Vertrieb weltweit gewinnen. Gratulation zum gelungenen Auftakt und viel Erfolg. 

Break The Box – The Hell

the-hell-1

Break The Box – The Hell (Ninelives The Cat Remix)

the-hell-ninelives-the-cat-re-1

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.