Der lange Wald zu mir selbst*

bs3

*Sehr subjektive Glosse zum Thema Laufen, die Wohni Xinge aka Ingmar nie unterbringen konnte und nun doch noch ihre Ver├Âffentlichung findet. Xinge hat ├╝brigens den prim├Ąren Anspruch auf den Titel Wohni, sonst ist er traurig.

Es gibt nichts, was noch nicht ├╝ber das Laufen geschrieben wurde. Die prominenteste Schwarte stammt freilich vom Joschka (ÔÇ×Mein langer Lauf zu mir selbstÔÇť). Joschka ist wiederum auch das prominenteste Beispiel daf├╝r, was passieren kann, wenn man mit dem Laufen abrupt aufh├Ârt und von einem ├╝ppigen Staatsbankett zum Anderen jettet. In der Brigitte-Redaktion spricht man vom Jojo-Effekt.

In vielen literarischen Ver├Âffentlichungen ├╝bers Laufen geht es meist ├╝ber Dinge wie Ankommen, Ziele erreichen, eigene Grenzen ├╝berwinden, unendliche Gl├╝cksgef├╝hle, den inneren Schweinehund ├╝berwinden und sonstigem Kram. Alles Bullshit. Irgendwo kommt man immer an, daheim ist es ganz sicher sch├Âner als im Ziel, Grenzen ├╝berwinden ist gef├Ąhrlich und eine hohle Phrase von Professor-S├Âhnen in Trekking-Sandalen, Gl├╝cksgef├╝hle hab ich beim Sex und eine Kreuzung aus einem Schwein und einem Hund muss ein extrem h├Ąssliches Wesen sein.

Die einzige Metaphysik, die ich in Punkto Laufsport akzeptiere und auch f├╝r mich entdeckt habe, ist das Erlangen eines nat├╝rliches Gleichgewichts zwischen K├Ârper und Geist. Man rennt und rennt und rennt und irgendwann vergisst man, dass man rennt, sp├╝rt keinen Widerstand mehr von Mutter Erde und f├╝hlt sich wie ein Fisch im Wasser. Wenn ihr diesen Zustand erreicht, habt ihr es geschafft.

Lange Rede, kein Sinn: Das wichtigste Lauf-Buch aller Zeiten war der Film ÔÇ×Forrest GumpÔÇť. Entweder man l├Ąuft oder man l├Ąuft nicht. Aber im Zweifelsfall sollte ein Mann laufen. Eine Frau nat├╝rlich auch. Aber merkt euch: Lauft so wie ihr euch f├╝hlt. Wenn es euch nicht gut geht, bleibt daheim. Und wenn ihr euch gut f├╝hlt, versucht l├Ąnger zu laufen. Lasst euch von keinem zu quarken. Schont euren iPod. Genie├čt die Ruhe. Laufen ist eure letzte Bastion. Nur ihr bestimmt den Rhythmus. That┬┤s all about it.

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.