Wir nennen es Party

So, an diesem Wochenende gibts ein paar nette Feten, wie zum Beispiel die zweite Ausgabe von Stuttgart Kaputtraven in den Wagenhallen. 

Mein Wohni war letztes Mal auf nem Geburtstag in der Halle nebenan und ist da mal unverhofft reingestiefelt um sich ein Bier zu holen. War krasser Tobak, meinte er am nÀchsten Tag. So harte undefinierbare Musik hat er noch nie in seinem Leben gehört. Ging aber wohl abartig ab. Diesen Samstag will er nicht nur Bier holen, sondern mitpogen, weil er irgendwo gehört, dass Saalschutz fett sind. Saalschutz sind aus der Schweiz und waren glaub schon mal im Hi und auch im Schocken.

Eine Party fĂŒr Fans von maximaler Musik, wie man gerade so schön sagt, um eine Schublade zu umgehen, und vielleicht auch ein Trost fĂŒr all diejenigen, die gerne am Freitag zu Steve Aoki und Bloody Beetroots nach Köln gegangen wĂ€ren? Who knows. 

Zum anderen steigt diesen Samstag die Party Lost in Bangkok im Bangkok Life direkt beim Oblomow. 

Querbeet Events haben schon paar Partys in der Corso gemacht, zwar eher Gitarre, aber in dieser Nacht pressen die Normdahls HipHop und so. Vielleicht geh ich da noch hin, wenn ich im Waranga fertig bin. 

Hier noch ein weiterer Partytipp und Inspiration fĂŒr Stuttgarter Graphiker. Krupa, warum machst Du nie so geile Plakate?

Always Remember: FarbverlÀuf will never die! 

14 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.