ilegal Stadtmagazin

Mir ist es zwar unbegreiflich, warum man im Jahr 2009 versucht, ein neues A6-Stadtmagazin (oder ĂŒberhaupt ein Stadtmagazin) einzufĂŒhren, hinzu noch eins, dass sich schwerpunktmĂ€ssig mit der Filderregion beschĂ€ftigt, aber hey, lieber irgendwas machen, als daheim Dschungelcamp gucken oder sich an der Bushaltestelle die Biers reinleeren sag ich mal.  

Die Selbstbeschreibung ist grandios: “ilegal ist ein Stadtagazin, das junge Leute ĂŒber Nightlife, News und Lifestyle informiert. Viele Jugendliche wissen nicht, was sie in ihrer Freizeit in der Umgebung unternehmen sollen, da sie nicht genĂŒgend Informationen ĂŒber ihre Region haben. ilegal beschĂ€ftigt sich mit genau diesem Problem und bietet interessante Angebote dies zu Ă€ndern.” 

Entweder bin ich zu alt, zu anspruchsvoll oder hab einfach den Schuss nicht gehört, aber zu diesem genialen Mag, auf das uns ĂŒbrigens der reflect-Mischa hingewiesen hat, muss ich einmal mehr sagen: der arme Baum, der dafĂŒr hat sterben mĂŒssen.

Über den Magazin-Namen und den Sinn dahinter lĂ€sst sich streiten (wohlgemerkt mit einem L geschrieben), aber allgemeine Probleme mit der Rechtschreibung zeigen sich schon auf dem Cover (der in 20 Jahren immer noch nicht berĂŒhmte RnB SĂ€nger Trevor Jackson wird sich sehr freuen), jede Abi-Zeitung ist wohl besser gelayoutet und sonst verfĂ€hrt man so, wie alle neuen Magazinmacher verfahren: Schön die Anzeige neben den redaktionellen Bericht klatschen. Great work. 

Die Themen sind durchaus vielfĂ€ltig: Covergirl, Magersucht, Aliens, lokale Helden, Autohaus, Fotos, Afrob, Lexy & K. Paul und fertig ist die Wurst. Lesen sowas die jungen Leute? Oder ist das jetzt schon Altpapier? Ach, eigentlich kanns mir egal sein. Ich will halt einfach nicht morgens um 10 schon an der Bushaltestelle Biers kippen… 

16 Comments

  • Schorsch sagt:

    herrlich, wo krieg ich ein musterexemplar damit ich auch mal wieder kritisieren kann?

    sieht echt viel versprechend aus – ĂŒbrigens, papier ist stark an den ölpreis gebunden, daher ist es wohl gerade jetzt gĂŒnstig papier zu erwerben

  • Schorsch sagt:

    ich muss leider doppelposten, aber wie ich soeben auf der ilegal webseite erkennen konnte, fĂŒttern diese ihren neuigkeiten-bereich mit dem feed von bild.de! ganz großer sport!

    mal schauen, ob die damit so richtig “durchSTATEN”

  • martin sagt:

    lads dir doch runter, das mĂŒsste reichen 😉

  • julia sagt:

    durchaus sehr informativ… speziell die themen, aktueller zeitgeist

    – pur wieder auf tour (bin dabei)
    – trendprodukt: stamps (geil, briefmarkensammlung oder wie?)
    – miss eurasia im playboy (kenn ich nicht, aber nackt zieht ja immer)
    – jumps – weihnachtsspeckbekĂ€mpfung (Ă€ußerst aktuell, siehe pro7 abspeck-soap)

    😉

  • Busyicer sagt:

    lulz ^^
    aber vielleicht ist das ja kein schreibfehler sondern eher auf die apple schiene bezogen.. iMac iPhone iPod oder denson sein super carrera rasierer den er mal ganz billig erstanden hat iShave..

    back to topic… wenn das magazin n jahr frĂŒher rausgekommen wĂ€re, wĂ€r ich bestimmt nicht von den Fildern in den kessel gezogen. denn jetzt wĂŒsste ich da oben was ich tun könnte.

    schade schade

  • Thorsten W. sagt:

    eieiei… Kann es sein, dass es ein kessel.tv-Beitrag zum ersten mal geschafft hat, einen Server in die Knie zu zwingen? Das pdf hat ewig gebraucht bis es geladen war… Ach ja, und Szene-Insider Felix Fuchslocher ist auch in der Redaktion. Yippiiiieh!

  • Schorsch sagt:

    nach einer heiteren vorlesung und einiger stimmen und meinungen, sowohl von fachkundigen als auch von fachfremden kommilitonen, habe ich mir folgende finale formulierung ĂŒberlegt:

    “im namen des wahnsinns ergeht folgendes urteil:
    alle verantwortlichen des magazins ‘ilegal’ werden wegen publizierens eines klĂ€glichen, amateurhaften und jeglichen geschmacks entbehrenden magazins zur zwangsteilnahme an den vorlesungen ‘grundlagen layoutprogramme und bildbearbeitung’ und ‘grundlagen gestaltung und typografie’ sowie den weiterfĂŒhrenden veranstaltungen ‘buch- und zeitschriftentypografie’ und ‘verlagsherstellung presseprodukte’ verurteilt und dĂŒrfen auf der straße von jedem passanten laut ausgelacht werden.
    das gericht sieht es als erwiesen an, dass aufgrund der unstrukturierten nutzung von mindestens 80 verschiedenen schriftarten, -stilen und -schnitten und sĂ€mtlichen farben des CMYK-farbraumes sowie diverser fehler in der bedienung des layoutprogrammes, dem leser ein unzumutbares komplettpaket dargeboten wurde. weiterhin stellt das gericht eine besondere schwere der schuld fest, da sowohl inhaltliche und typografische fehler in print und web in hohem maße vorhanden sind. alle beteiligten sollten sich in grund und boden schĂ€men und sich persönlich beim leser entschuldigen.
    die kosten des verfahrens trĂ€gt wie immer kessel.tv.”

  • das gibt’s nicht wirklich??

  • JoeJoe sagt:

    Gibt’s denn Artikel hier wirklich ?
    Ist nicht wahr, oder ?
    Das ist ja mal ganz unten….

  • Kutmaster sagt:

    klar lĂ€dt das pdf lange… hat ja auch 30 mb 🙂

  • martin sagt:

    mega cool georg 🙂

  • Luis sagt:

    Zitat: “Das pdf hat ewig gebraucht bis es geladen war
 Ach ja, und Szene-Insider Felix Fuchslocher ist auch in der Redaktion. Yippiiiieh!”

    Die sitzen ja auch reinzufĂ€llig im gleichen Haus. Und rein zufĂ€llig sieht man dieses cover (achtung) “model” extrem oft auf der onetaste seite. ob das zufall ist? ich glaub niemand sollte das mit ja beantworten ohne als idiot bezeichnet zu werden 😉

  • Kutmaster sagt:

    Hey das Covergirl kommt aus Kornwes(ch)theim:

    http://www.kessel.tv/from-korn.....atts-1992/

  • chris sagt:

    krasse anzeigenpreise…

    Ganze Seite (105 x 148mm): 429€*
    Doppelseite (210 x 148mm): 749€*
    Halbe Seite (105 x 124mm): 289€*
    Drittel Seite (105 x 41mm): 189€*
    Vorderer Umschlag , innen: 529€*
    Hinterer Umschlag , innen: 489€*
    Hinterer Umschlag , außen: 629€*

    nicht schlecht…

  • jayishot sagt:

    mhm weird stuff
    ganz im ernst was brauchen wir noch mehr mags hier?
    Mit re.flect sind wir doch alle gut versorgt und das was da nicht vorkommt schreibt dann der RAM hier rein 😀
    und was der net schreibt das gibts dann bei den ganzen anderen coolen blogs (uberding, live free or die usw).
    höhö

  • Le Mischi sagt:

    Yo, weil meinem Kollegah Steffen einige der Artikel so bekannt vorkamen, hat er mal in unserem Zeitschriften-Archiv gebuddelt und siehe da: die meisten Artikel waren schon 1zu1 im partycam-Magazin, Ausgabe NOVEMBER 08, drin. Verantwortlich hierfĂŒr: Felix F. 🙂

    Cover-Girl, Magersucht,, Boogaloo-Schwabe, Lexy & K-Paul-Interview, Afrob bei Cobra 11, Felisa…. ALLES schon in der 11/08_Ausgabe. Eisenhart.

    @jayishot: so was les ich natĂŒrlich gern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.