Stuttgart Legends, Pt. 1: Bernie Bernthaler

In einer losen Reihe sollen hier Stuttgarter vorgestellt werden, die das Nacht- und sonstige Leben in Stuttgart prĂ€gen und/oder prĂ€gten, die aber viele nicht kennen oder die in Vergessenheit geraten sind… Aber keine Angst: Weder Big Tom noch Pate No. 1 werden hier vorkommen.

Da ich an Weihnachten das wahre VergnĂŒgen hatte, mit ihm im Perkins Park aufzulegen, möchte ich mit Bernie Bernthaler anfangen. Manch einer kennt ihn vielleicht noch als House-DJ, oder die Ă€lteren von uns von HitHouse Radio – aber es fing viel frĂŒher an.

Im Studio 54 in New York in den 70ern etwa, wo Bernie Gast war, mit Besitzer Steve Rubell und diversen Stars abhing, oder im legendĂ€ren Paradise Garage, wo er sich von Lerry Levan persönlich das Auflegen abgeguckt hat. Seinen ersten DJ-Job hatte er ĂŒbrigens 1974 (!) in einem Stuttgarter Club names Pacha, und er bestritt die Eröffnung eines Clubs namens Perkins Park!

Kurz danach zog er nach Paris, wo er nicht nur in angesagten Clubs fĂŒr GĂ€ste von Mick Jagger bis Michael Jackson spielte, sondern auch Produktionen und Remixe erstellte.

Ende der 80er landete er schließlich wieder in Stuttgart, wo er Deutschlands erstes DJ-Radio, Hit House Radio 107,7, grĂŒndete und das Who-is-Who der weltweiten DJ-Riege an den Turntables begrĂŒĂŸte.

Die ganze Geschichte, alle Namen, Daten und Releases kann man unter Bernies myspace-Seite nachlesen, dort gibt es auch einige unglaubliche Fotos aus der New Yorker Zeit – wie dieses:

Bernie (Mitte hinten) bei Prelude Records u.a. mit Sharon Redd und Francois Kevorkian

Wem das alles jetzt ein wenig ĂŒbertrieben oder zu viel des Guten vorkommt, der sollte sich den Kommentar von Dimitri from Paris (ja, der) auf dem myspace reinziehen: “Hi Bernie, I used to hear a lot of you when I was a kid in Paris, you ARE the very first “french” mixing DJ. Credit is LOOONG overdue. I dug up your “Salut les salauds” 12″ and play it quite regularly, it has aged very well sir :)”

Word!

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.