Stecker ‘zogen

Von Florian Silbereisen bis Justice, alle tun es. Playback ist eben ne feine Sache. Vergessen die zwei französischen Krach-Krieger glatt ihre Geräte richtig anzustöpseln. Wobei man natürlich auch darüber philosphieren kann, was an einem elektronischen Live-Act live sein soll. Mei a hi, mei a ho! 

Found on Beatport Blog by Daniel Schoengeist

10 Comments

  • jayishot sagt:

    haha xD
    die musik die die machen ist schon
    geil aber das mit dem playback
    klingt schon voll wahrscheinlich >.>
    Hier ist mal das offizielle Statement
    seitens Justice selber:

    “Yeah, shit happens! I remember the story, I couldn’t remember the city but i think it was in Manchester. I didn’t noticed at first, because as you can see i was looking at the computer to launch the next vocal hook and right after i realised that the blue screen went black, so there was no way possible it could work, so i plugged it back in, big deal! and the next thing you know is this picture.” – Gaspard Augé – Justice

  • Patrice sagt:

    Justice – Gestehen ganz öffentlich Sample-Diebstahl ein – Ein wenig befremdlich scheint es ja schon, dass Justice ausgerechnet in einem ganz öffentlichen Interview mit MTV zugaben, auf ihrem Album “t”, das im vergangenen Jahr für Furore sorgte, einige ungeklärte Samples benutzt zu haben. Unter anderem mit dabei sind Snippets von Queen, 50 Cent und Slipknot. Allerdings hätten sie diese so eingesetzt, dass es keiner merken würde, erklärte Xavier weiter. Und so habe man sich nur bei den größeren Samples um die dazugehörigen Freigaben gekümmert. (Quelle: Raveline.de)

  • Thorsten W. sagt:

    Wuahahaha, und morgen kommt der Weihnachtsmann. Nee, is klar, mitten im Live-Set fällt der Stecker raus. Oh Mann.

  • aUtO sagt:

    Auf ihrer myspace-page gibts die ganze Fotoserie…Stecker drin, Stecker raus, Stecker wieder drin…wozu der Aufriss?
    Und Micro-Sampling ist spätestens seit DJ Shadows Endtroducing ein alter Hut, man kann halt aus ner HiHat ein Gitarrensolo basteln oder Britney grunzen lassen, wenn man weiß wie…und keiner erkennts danach. Wo ist das Problem?

  • martin sagt:

    wies auch immer war, lustig ist es alle mal…

  • Corbin sagt:

    vor allem wäre es ja nicht nur ein Kabel, dass ständig den Weg raus und rein finden müsste.

  • aUtO sagt:

    Doch klar, Controller you know…USB bzw. Firewire.
    Aber will hier auch niemanden ums verrecken verteidigen…finde nur daß da Gründe an den Haaren herbeigezogen werden, um über ein erfolgreiches Feindbild zu spotten…
    Ihr könnt ja auch schreiben: Ich find die Typen und die Mucke scheiße, das ist dann ja auch okay 🙂

  • martin sagt:

    wir spotten doch nix… die musik ist doch super, aber wir wollen uns trotzdem irgendwie über justice lustig machen 🙂 spoooosss!

  • Busyicer sagt:

    hahahaha nicht schlecht ^^

    aber sowas entdecken auch fast immer nur die hater 😉

    aber dennoch super lustig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.