Eine unheimliche Begegnung der burlesquen Art

Da steh ich letzten Freitag auflegend im aer Club, und denk so an früher zurück… Dass der Schuppen früher mal das Oz war, wo ich mich vor 16 Jahren in Techno und meine erste feste Freundin verliebt habe, The Shamen live gesehen und Sven Väth zugejubelt habe… Und dann läuft die Truppe vom Friedrichsbau Varieté ein, die an diesem Abend eine Kostprobe ihrer aktuellen Burlesque-Show zeigen will… Und wer läuft vorneweg und ist inzwischen, wie meine Recherchen ergeben haben, künstlerischer Leiter des Varietés und Regisseur der Show? Ralph Sun! Der vor 16 Jahren irgendwas im Oz gemacht hat, deshalb damals meinen Bruder abgeknutscht hat, weil er ihn wegen der gleichen Frisur für seinen Kumpel Sven Väth gehalten hat, der im Delirium gearbeitet hat, als es in der Vogelsangstraße war, und der später zusammen mit Nick Reiff als “Bloom of Gutter” das Aquarium im Nexus 6 mit für damals unverschämt cooler Mukke aber mit mangelndem Mixtalent beschallt hat… Tja, so sieht man sich wieder – und die Show im Friedrichsbau Varieté muss ich mir glaub echt angucken!

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.