Die Ische in NYC

Die gute Ari, Speakerin im Bravo Charlie und diejenige, die mich anno 2000 vom Flyerverteilen befreit hat, ist vor ein paar Monaten fĂŒr ein paar Monate nach New York abgedampft. Und erst heute erzĂ€hlt sie mir so rein zufĂ€llig, dass sie einen eigenen Blog hat und ihren Aufenthalt dokumentiert.

Jetzt kommt sie leider bald wieder zurĂŒck, also schön dass sie dann wieder da ist und vielleicht mal wieder den Emil und mich beim Auflegen besucht, aber leider gibts dann nix mehr neues aus NYC zu lesen, was ĂŒber die Touri-Nummer hinaus geht. Komm gut nach Hause, ARi.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.